Discussion:
Adapter für Pumpe (Kompressor)
(zu alt für eine Antwort)
Felix Lapis
2003-09-04 12:19:22 UTC
Permalink
Ich habe letztes Jahr eine Rennrad-Kompressor-Pumpe beim Aldi
gekauft. Diese ist grds. für Autoventil ausgerichtet und hatte
einen aufsteckbaren Adapter, den man auf Sclaverand-Ventile
schrauben konnte. Nun habe ich diesen Adapter leider verloren :-(.

Frage: Gibt es so etwas einzeln zu Kaufen, damit ich wieder
franz. Ventile aufpumpen kann?

Danke!
Christian Marten
2003-09-04 12:34:33 UTC
Permalink
Post by Felix Lapis
Ich habe letztes Jahr eine Rennrad-Kompressor-Pumpe beim Aldi
gekauft. Diese ist grds. für Autoventil ausgerichtet und hatte
einen aufsteckbaren Adapter, den man auf Sclaverand-Ventile
schrauben konnte. Nun habe ich diesen Adapter leider verloren :-(.
Frage: Gibt es so etwas einzeln zu Kaufen, damit ich wieder
franz. Ventile aufpumpen kann?
Es gibt Messing()Hülsen mit Innen- und Außengewinde, die sich
aufs Sclaverand-Ventil aufschrauben lassen und damit den
Gang zur Tanke ermöglichen. Beim LBD für wenige FRZ.
Speziell für deine Pumpe wäre dafa oder Medion der
richtige Ansprechpartner.



liebe -luxusmodelle kommem mit gummi- grüße


christian marten

() Gelbmetall
--
Meine Email: GnuPG/PGP ID 22A12C07 auf gaengigen keyservern zu finden.
begin schulmaedchentagebuch.txt
http://www.alkoholunfall.de
end
Felix Lapis
2003-09-04 13:29:16 UTC
Permalink
Hallo Christian,
Post by Christian Marten
Beim LBD
Was ist "LBD"?
Post by Christian Marten
für wenige FRZ.
Was ist FRZ? Ich dachte man zahlt mit Euro?
Post by Christian Marten
luxusmodelle kommem mit gummi
Was genau meinst du damit? Ich fand es ziemlich nervig, diesen
Adapter immer auf das Ventil schrauben zu müssen (auch wenn es
bzgl. Dichtung dann natürlich super war...) Mir wäre da ein
Modell lieber, das man einfach auf das Sclaverand steckt und das
trotzdem gut abdichtet.

Danke!
Gerald Eischer
2003-09-04 14:47:43 UTC
Permalink
Post by Felix Lapis
Mir wäre da ein
Modell lieber, das man einfach auf das Sclaverand steckt und das
trotzdem gut abdichtet.
Solche Adapter gibt es ebenfalls beim gut sortierten Radhändler.
--
Gerald

| FAQ zu de.rec.fahrrad: http://drffaq.freezope.org |
| Für OE-Nutzer: http://www.wschmidhuber.de/oeprob/index.html |
Christian Marten
2003-09-04 14:48:30 UTC
Permalink
Post by Felix Lapis
Post by Christian Marten
Beim LBD
Was ist "LBD"?
Local Bike Dealer, synonym zu LBS oder HdgM (Händler des
geringsten Misstrauens) (wobei dieser natürlich höher
zertifiziert ist als ein einfacher LBS) zu verwenden.
Post by Felix Lapis
Post by Christian Marten
für wenige FRZ.
Was ist FRZ? Ich dachte man zahlt mit Euro?
FRZ werden außerhalb des nutznetzes 1:1 in Euro
umgetauscht. Bei manchen inkompatiblen Betrübssystemen auch
innerhalb.
Post by Felix Lapis
Post by Christian Marten
luxusmodelle kommem mit gummi
Was genau meinst du damit? Ich fand es ziemlich nervig, diesen
Adapter immer auf das Ventil schrauben zu müssen (auch wenn es
bzgl. Dichtung dann natürlich super war...)
Tja, gerade dann solltest du einen mit Gummidichtung
nehmen, den Ring entfernen und das innere Gewinde
rausbohren/feilen. Anschließend den Ring wieder placieren.
Bezweifle aber die Dichtheit solcher Konstrukte.

Oder du schnitzt dir einen Adapter aus dickem Hartgummi.


liebe -wo ist dieser verdammte Text zum sog. ISO8859-15?- grüße


christian marten
--
Meine Email: GnuPG/PGP ID 22A12C07 auf gaengigen keyservern zu finden.
begin schulmaedchentagebuch.txt
http://www.alkoholunfall.de
end
Felix Lapis
2003-09-04 15:27:00 UTC
Permalink
Hallo Christian,
Post by Christian Marten
Local Bike Dealer
Immer diese Sprachpanscherei....
Post by Christian Marten
FRZ werden außerhalb des nutznetzes 1:1 in Euro
umgetauscht.
Aha. Und für was genau steht FRZ.
Post by Christian Marten
Tja, gerade dann solltest du einen mit Gummidichtung
nehmen,
Werde ich drauf achten.
Post by Christian Marten
den Ring entfernen und das innere Gewinde
rausbohren/feilen. Anschließend den Ring wieder placieren.
Bezweifle aber die Dichtheit solcher Konstrukte.
Ich auch - das lass ich lieber mal...

Danke!
Andreas Cloos
2003-09-04 15:28:28 UTC
Permalink
Post by Felix Lapis
Aha. Und für was genau steht FRZ.
Hallo,

Fragezeichen. Manche Betriebssysteme kommen mit dem Euro-Zeichen (das E
mit den zwei Strichen durch) nicht klar und wandeln dieses in ein "?"
um. Darum kann man im Usenet auch mit FRZ zahlen :-)
--
Saludos, Andreas
Hilfe für Kinder in Guatemala: http://www.tobanik.de
Marco Hackländer
2003-09-04 16:12:40 UTC
Permalink
Post by Andreas Cloos
Post by Felix Lapis
Aha. Und für was genau steht FRZ.
Hallo,
Fragezeichen. Manche Betriebssysteme kommen mit dem Euro-Zeichen (das
E mit den zwei Strichen durch) nicht klar und wandeln dieses in ein
"?" um. Darum kann man im Usenet auch mit FRZ zahlen :-)
Hmm,... und was ist mit Dübeln,... ich will mit Dübeln bezahlen,...
--
grüsse

m a r c o
Gerald Eischer
2003-09-04 17:52:56 UTC
Permalink
Post by Andreas Cloos
Fragezeichen. Manche Betriebssysteme kommen mit dem Euro-Zeichen (das E
mit den zwei Strichen durch) nicht klar und wandeln dieses in ein "?"
um.
Nicht ganz richtig. Ein gewisser, leider weit verbreiteter
Newsreader-Emulator phantasiert im Zeichensatz ISO-8859-1 an Stelle
eines nicht anzeigbaren Steuerzeichens ein Euro-Symbol.
Funktionierende Newsreader zeigen dies als '?' an.
--
Gerald

| FAQ zu de.rec.fahrrad: http://drffaq.freezope.org |
| Für OE-Nutzer: http://www.wschmidhuber.de/oeprob/index.html |
Christian Marten
2003-09-04 20:35:43 UTC
Permalink
Post by Gerald Eischer
Post by Andreas Cloos
Fragezeichen. Manche Betriebssysteme kommen mit dem Euro-Zeichen (das E
mit den zwei Strichen durch) nicht klar und wandeln dieses in ein "?"
um.
Nicht ganz richtig. Ein gewisser, leider weit verbreiteter
Newsreader-Emulator phantasiert im Zeichensatz ISO-8859-1 an Stelle
eines nicht anzeigbaren Steuerzeichens ein Euro-Symbol.
Schlimmerweise haben einige andere Newsreader, die
ebenfalls unter dem Betrübssystem des Herrn laufen, der ca.
1998 das Internet erfunden hat, sich dazu entschlossen an
dieser Stelle ebenfalls das Zeichen für EUR (ein *C* mit
zwei Strichen durch) zu zeigen.


liebe grüße


christian marten

fup2p gesetzt, da OT und dem OP bereits per Mail dargelegt.
--
Meine Email: GnuPG/PGP ID 22A12C07 auf gaengigen keyservern zu finden.
begin schulmaedchentagebuch.txt
http://www.alkoholunfall.de
end
Erika Ciesla
2003-09-12 21:50:36 UTC
Permalink
Post by Gerald Eischer
Post by Andreas Cloos
Fragezeichen. Manche Betriebssysteme kommen mit dem Euro-Zeichen (das
E mit den zwei Strichen durch) nicht klar und wandeln dieses in ein
"?" um.
Nicht ganz richtig. Ein gewisser, leider weit verbreiteter
Newsreader-Emulator phantasiert im Zeichensatz ISO-8859-1 an Stelle
eines nicht anzeigbaren Steuerzeichens ein Euro-Symbol. Funktionierende
Newsreader zeigen dies als '?' an.
Kleine Korrektur, Steuerzeichen sind von x00 bis x1F definiert. Das
Euro-Symbol liegt auf x80, und ist *KEIN* Steuerzeichen. Ich glaube nicht,
daß davon die Welt unter geht, wenn dieser bisher nicht belegte Code für
das Euro-Symbol benutzt wird.

Das Euro-Symbol just an dieser Stelle ist wahrscheinlich das einzig
Sinnvolle überhaupt, was von Mi¢r0$0ƒ† jemals erdacht wurde.

Im Übrigen finde ich es lächerlich, die Euros als 'FRZ' zu bezeuchnen. Wer
aus welchen Gründen auch immer das Euro-Symbol nicht verwenden will, dem
steht es frei, 'EUR' oder 'EURO' zu schreiben, aber 'FRZ' ist einfach nur
dummes Zeug.
--
Erika Ciesla, Mannheim/Germany <http://home.t-online.de/~erika.ciesla>

* Hast Du schon gewußt, daß man bei Windows auf [Start]
klicken muß, wenn man es beenden will?
Christian Marten
2003-09-12 22:45:31 UTC
Permalink
Dieser beitrag ist möglicherweise unangemessen. Klicken sie auf, um es anzuzeigen.
Jochem Huhmann
2003-09-15 19:15:06 UTC
Permalink
Post by Erika Ciesla
Kleine Korrektur, Steuerzeichen sind von x00 bis x1F definiert. Das
Euro-Symbol liegt auf x80, und ist *KEIN* Steuerzeichen. Ich glaube
nicht, daß davon die Welt unter geht, wenn dieser bisher nicht belegte
Code für das Euro-Symbol benutzt wird.
Die Welt geht davon nicht unter. Aber alle, die ein Betriebssystem
verwenden, bei denen dort standardkonform _kein_ € draufliegt, sehen
dann an dieser Stelle keinen € (sondern in der Regel ein "?") und die
MS-Anwender sind nicht davon zu überzeugen, dass da was nicht stimmt,
weil bei ihnen funktioniert es ja.
Post by Erika Ciesla
Das Euro-Symbol just an dieser Stelle ist wahrscheinlich das einzig
Sinnvolle überhaupt, was von Mi¢r0$0ƒ† jemals erdacht wurde.
Das ist die übliche MS-Methode, Probleme auf Kosten anderer zu "lösen".
Ungefähr so sinnvoll wie Radwege für Autofahrer sinnvoll sind.
Post by Erika Ciesla
Im Übrigen finde ich es lächerlich, die Euros als 'FRZ' zu bezeuchnen.
Wer aus welchen Gründen auch immer das Euro-Symbol nicht verwenden will,
dem steht es frei, 'EUR' oder 'EURO' zu schreiben, aber 'FRZ' ist
einfach nur dummes Zeug.
Wieso? Bei Postings, deren Verfasser ISO 8915-0 mit einem reingemurksten
€ verwenden, sieht man als nicht-MS-Anwender genau das, nämlich ein
Fragezeichen. € dann als "FRZ" zu bezeichnen ist natürlich sowas wie ein
Insiderwitz, aber deshalb noch lange kein dummes Zeug.


Jochem
--
"A designer knows he has arrived at perfection not when there is no
longer anything to add, but when there is no longer anything to take
away." - Antoine de Saint-Exupery
Erika Ciesla
2003-09-15 20:17:49 UTC
Permalink
Post by Jochem Huhmann
Post by Erika Ciesla
Kleine Korrektur, Steuerzeichen sind von x00 bis x1F definiert. Das
Euro-Symbol liegt auf x80, und ist *KEIN* Steuerzeichen. Ich glaube
nicht, daß davon die Welt unter geht, wenn dieser bisher nicht belegte
Code für das Euro-Symbol benutzt wird.
Die Welt geht davon nicht unter. Aber alle, die ein Betriebssystem
verwenden, bei denen dort standardkonform _kein_ € draufliegt, sehen
dann an dieser Stelle keinen € (sondern in der Regel ein "?")
Dann haben diese Programme fehlerhafte Translationstabellen.
Post by Jochem Huhmann
und die
MS-Anwender sind nicht davon zu überzeugen, dass da was nicht stimmt,
weil bei ihnen funktioniert es ja.
Seltsam, bei OS/2 auch.

Allerdings ist mein Mozilla klug genug, einen Text mit €uros nicht mehr als
'ISO-8859-1', sondern automatisch als 'Windows-1252' zu deklarieren, und
dann ist es korrekt. 'Windows-1252' ist 'ISO-8859-1' mit €uro, und wenn
irgend ein Reader spätestens dann noch immer kein €uro sieht, dann ist der
defekt.
Post by Jochem Huhmann
Post by Erika Ciesla
Das Euro-Symbol just an dieser Stelle ist wahrscheinlich das einzig
Sinnvolle überhaupt, was von Mi¢r0$0ft jemals erdacht wurde.
Das ist die übliche MS-Methode, Probleme auf Kosten anderer zu "lösen".
Nö, wenn der Text ordentlich deklariert ist, und das wird mein Text sein
(schau in die Headers!), dann ist das total in Ordnung.
Post by Jochem Huhmann
Wieso? Bei Postings, deren Verfasser ISO 8915-0
^?
Die kenne ich nicht.
--
Erika Ciesla, Mannheim/Germany <http://home.t-online.de/~erika.ciesla>

| Wer Radwege plant, und Radwege baut,
| dem ha'm se den Verstand geklaut!
Christian Marten
2003-09-15 20:29:39 UTC
Permalink
Allerdings ist mein Mozilla klug genug, einen Text mit ?uros nicht mehr als
'ISO-8859-1', sondern automatisch als 'Windows-1252' zu deklarieren, und
dann ist es korrekt. 'Windows-1252' ist 'ISO-8859-1' mit ?uro, und wenn
irgend ein Reader spätestens dann noch immer kein ?uro sieht, dann ist der
defekt.
Nein, streng standardkonform nach ISO.

Dass 'Windows-1252' kein Standard sondern ein Standart wie
MS-Word ist, erkennst du bereits am Namen.
Post by Jochem Huhmann
Post by Erika Ciesla
Das Euro-Symbol just an dieser Stelle ist wahrscheinlich das einzig
Sinnvolle überhaupt, was von Mi¢r0$0ft jemals erdacht wurde.
Das ist die übliche MS-Methode, Probleme auf Kosten anderer zu "lösen".
Nö, wenn der Text ordentlich deklariert ist, und das wird mein Text sein
(schau in die Headers!), dann ist das total in Ordnung.
Stimmt, 'Windows-1252' habe ich nicht, also sehe ich bei
dir FRZ.



liebe grüße


christian marten
--
Meine Email: GnuPG/PGP ID 22A12C07 auf gaengigen keyservern zu finden.
begin schulmaedchentagebuch.txt
Leerstelle günstig abzugeben!
end
Erika Ciesla
2003-09-15 20:46:45 UTC
Permalink
Post by Christian Marten
Post by Erika Ciesla
Allerdings ist mein Mozilla klug genug, einen Text mit €uros nicht mehr als
'ISO-8859-1', sondern automatisch als 'Windows-1252' zu deklarieren, und
dann ist es korrekt. 'Windows-1252' ist 'ISO-8859-1' mit €uro, und wenn
irgend ein Reader spätestens dann noch immer kein €uro sieht, dann ist der
defekt.
Nein, streng standardkonform nach ISO.
Nein, defekt, habe ich gesagt!

Die Codepage 1252 *HAT* ein €uro, und wenn Dein Reader den nicht kann, dann
taugt der eben nicht, basta.

Nicht alles was Standard ist, muß auch 'ISO' heißen. Es gibt nämlich auch
noch die alten PC-Codepages 437, 850, et cetera, sowie UTF-8 (Unicode), die
ebenfalls allesamt zu den Standards gehören, obwohl sie nicht 'ISO' heißen.


Und ende der Diskussion, das bringt nix.

Mal gucken, ob Du wenigstens UTF-8 kannst: äöüßÄÖÜ€
--
Erika Ciesla, Mannheim/Germany <http://home.t-online.de/~erika.ciesla>

| Wer Radwege plant, und Radwege baut,
| dem ha'm se den Verstand geklaut!
Christian Marten
2003-09-15 21:04:51 UTC
Permalink
fup2p gesetzt, da mega OT. Und *versprochen* mein letzter
Beitrag im diesem Thread.
Post by Erika Ciesla
Post by Christian Marten
Nein, streng standardkonform nach ISO.
Nein, defekt, habe ich gesagt!
Die Codepage 1252 *HAT* ein â?¬uro, und wenn Dein Reader den nicht kann,
dann taugt der eben nicht, basta.
Und ende der Diskussion, das bringt nix.
Full ACK.
Post by Erika Ciesla
Mal gucken, ob Du wenigstens UTF-8 kannst: äöü�����
Ich kann alles. Der hier installierte tin kann kein UTF-8
richtig anzeigen. Du kanns^c
Jochem Huhmann
2003-09-15 21:42:10 UTC
Permalink
Allerdings ist mein Mozilla klug genug, einen Text mit €uros nicht
mehr als 'ISO-8859-1', sondern automatisch als 'Windows-1252' zu
deklarieren, und dann ist es korrekt. 'Windows-1252' ist 'ISO-8859-1'
mit €uro, und wenn irgend ein Reader spätestens dann noch immer kein
€uro sieht, dann ist der defekt.
Dann ja, aber im Windows ISO 8859-1 gibt es ein €, dass die ISO dort
nicht vorsieht und das dementsprechend Software auf anderen OS nicht als
€ darstellt.
Post by Jochem Huhmann
Post by Erika Ciesla
Das Euro-Symbol just an dieser Stelle ist wahrscheinlich das einzig
Sinnvolle überhaupt, was von Mi¢r0$0ft jemals erdacht wurde.
Das ist die übliche MS-Methode, Probleme auf Kosten anderer zu "lösen".
Nö, wenn der Text ordentlich deklariert ist, und das wird mein Text sein
(schau in die Headers!), dann ist das total in Ordnung.
Von Deinen Headern rede ich nicht.


Jochem
--
"A designer knows he has arrived at perfection not when there is no
longer anything to add, but when there is no longer anything to take
away." - Antoine de Saint-Exupery
Erika Ciesla
2003-09-15 23:11:46 UTC
Permalink
Post by Jochem Huhmann
Allerdings ist mein Mozilla klug genug, einen Text mit Euros nicht
mehr als 'ISO-8859-1', sondern automatisch als 'Windows-1252' zu
deklarieren, und dann ist es korrekt. 'Windows-1252' ist 'ISO-8859-1'
mit Euro, und wenn irgend ein Reader spätestens dann noch immer kein
Euro sieht, dann ist der defekt.
Dann ja, aber im Windows ISO 8859-1 gibt es ein €,
*DAS* ist dann ein Windwos-Buc^H^H^H Feature. Bei mir jedenfalls wird die
Deklaration der Codepage automatisch korrigiert, wenn ich einen Text mit
Euro's schreibe, aber ich habe ja auch nicht Windows.
Post by Jochem Huhmann
dass die ISO dort nicht vorsieht und das dementsprechend Software auf
anderen OS nicht als € darstellt.
Können schon, aber müssen nicht. Bei mir wird der Euro auch in diesem Fall
angezeigt, weil für ISO-8859-1 und Windows-1252 just dieselbe Font-Datei
verwendet wird, also stört mich das nicht.
Post by Jochem Huhmann
Post by Jochem Huhmann
Post by Erika Ciesla
Das Euro-Symbol just an dieser Stelle ist wahrscheinlich das
einzig Sinnvolle überhaupt, was von Mi¢r0$0ft jemals erdacht
wurde.
Das ist die übliche MS-Methode, Probleme auf Kosten anderer zu "lösen".
Nö, wenn der Text ordentlich deklariert ist, und das wird mein Text
sein (schau in die Headers!), dann ist das total in Ordnung.
Von Deinen Headern rede ich nicht.
Meine Headers sind ja auch in Ordnung. Wenn ich einen Euro im Text habe,
wirst Du in meinen Headers nichts mehr von 'ISO-8859-1' sehen, sondern
entweder 'ISO-8859-15', 'UTF-8' oder 'Windows-1252', und wer dann noch was
zu meckern hat, der soll sich mal an seine eigene Nase packen. :-)

Und weil wir das diese Woche noch nicht hatten, geht dieser Text jetzt in
ISO-8859-15 raus. Wer kanns? Wer hat Probleme?

Test: äöüßÄÖÜ€
--
Erika Ciesla, Mannheim/Germany <http://home.t-online.de/~erika.ciesla>

| Wer Radwege plant, und Radwege baut,
| dem ha'm se den Verstand geklaut!
Jochem Huhmann
2003-09-15 23:28:05 UTC
Permalink
Post by Erika Ciesla
Post by Jochem Huhmann
Allerdings ist mein Mozilla klug genug, einen Text mit Euros nicht
mehr als 'ISO-8859-1', sondern automatisch als 'Windows-1252' zu
deklarieren, und dann ist es korrekt. 'Windows-1252' ist 'ISO-8859-1'
mit Euro, und wenn irgend ein Reader spätestens dann noch immer kein
Euro sieht, dann ist der defekt.
Dann ja, aber im Windows ISO 8859-1 gibt es ein €,
*DAS* ist dann ein Windwos-Buc^H^H^H Feature. Bei mir jedenfalls wird die
Deklaration der Codepage automatisch korrigiert, wenn ich einen Text mit
Euro's schreibe, aber ich habe ja auch nicht Windows.
Hey, ich rede gar nicht von dem, was *Du* tust. Ich rede davon, was MS
tut.
Post by Erika Ciesla
Post by Jochem Huhmann
dass die ISO dort nicht vorsieht und das dementsprechend Software auf
anderen OS nicht als € darstellt.
Können schon, aber müssen nicht. Bei mir wird der Euro auch in diesem
Fall angezeigt, weil für ISO-8859-1 und Windows-1252 just dieselbe
Font-Datei verwendet wird, also stört mich das nicht.
"Stört mich nicht* ist kein Argument, wenn es um Standards geht.
Software, die zur Einlullung ihrer Benutzer irgendwo ein € unterbringt,
wo es nicht hingehört, ist fehlerhaft, auch wenn diese Benutzer davon
nichts merken. Wenn Dein System in ISO 8859-1 ein €-Zeichen hat, ist das
auch fehlerhaft.
Post by Erika Ciesla
Post by Jochem Huhmann
Post by Jochem Huhmann
Post by Erika Ciesla
Das Euro-Symbol just an dieser Stelle ist wahrscheinlich das
einzig Sinnvolle überhaupt, was von Mi¢r0$0ft jemals erdacht
wurde.
Das ist die übliche MS-Methode, Probleme auf Kosten anderer zu "lösen".
Nö, wenn der Text ordentlich deklariert ist, und das wird mein Text
sein (schau in die Headers!), dann ist das total in Ordnung.
Von Deinen Headern rede ich nicht.
Meine Headers sind ja auch in Ordnung. Wenn ich einen Euro im Text habe,
wirst Du in meinen Headers nichts mehr von 'ISO-8859-1' sehen, sondern
entweder 'ISO-8859-15', 'UTF-8' oder 'Windows-1252', und wer dann noch
was zu meckern hat, der soll sich mal an seine eigene Nase packen. :-)
Ja, Deine Header sind in Ordnung. Hat irgendwer etwas anders behauptet?
Trotzdem ist das €-Symbol in ISO 8859-1, wie es MS verbrochen hat,
keineswegs sinnvoll.
Post by Erika Ciesla
Und weil wir das diese Woche noch nicht hatten, geht dieser Text jetzt
in ISO-8859-15 raus. Wer kanns? Wer hat Probleme?
Test: äöüßÄÖÜ€
Damit hat niemand Probleme.


Jochem
--
"A designer knows he has arrived at perfection not when there is no
longer anything to add, but when there is no longer anything to take
away." - Antoine de Saint-Exupery
Erika Ciesla
2003-09-16 00:06:44 UTC
Permalink
Post by Jochem Huhmann
Hey, ich rede gar nicht von dem, was *Du* tust. Ich rede davon, was MS
tut.
Jaa, is ja guuut! :-)
Post by Jochem Huhmann
Post by Erika Ciesla
Können schon, aber müssen nicht. Bei mir wird der Euro auch in diesem
Fall angezeigt, weil für ISO-8859-1 und Windows-1252 just dieselbe
Font-Datei verwendet wird, also stört mich das nicht.
"Stört mich nicht* ist kein Argument, wenn es um Standards geht.
"wenn es um Standards geht", erinnert mich an ein Betreff, der zur zeit
hier diskutiert wird, und irgend was mit dem absolutem Gehorsam zu tun hat.
Post by Jochem Huhmann
Wenn Dein System in ISO 8859-1 ein €-Zeichen hat, ist das
auch fehlerhaft.
Wenn *ICH* ein €-Zeichen verwende, dann habe ich *NICHT* ISO-8859-1, wie
ich schon schrieb. Was hier raus geht, ist also kosher! Daß mir umgekehrt
im Text eines anderen (eines Windows-Anwenders) ein Euro gezeigt wird,
obwohl der Text mit ISO-8859-1 deklariert ist, mag 'unkonventionell' sein,
aber asl fehlerhaft würde ich das nicht bezeichnen.
Post by Jochem Huhmann
Post by Erika Ciesla
Und weil wir das diese Woche noch nicht hatten, geht dieser Text jetzt
in ISO-8859-15 raus. Wer kanns? Wer hat Probleme?
Test: äöüßÄÖÜ€
Damit hat niemand Probleme.
Doch, die Windish-People haben. Microsoft creiert nämlich nicht nur eigene
Standards, die es außer im Windows-System sonst nirgends gibt, sondern
ignoriert im Gegenzug dazu auch alle anderen Standards, und daß es
ISO-8859-15 gibt (da liegt das €-Symbol auf dem Code xA4), wird in Redmond
bisher einfach nicht zur Kenntnis genommen. Und weil diese Canaillen mit
einer Marktpräsenz von mindestens 80% praktisch 'die Macht' haben, kann sie
niemand daran hindern. Wir™ können Anstoß daran nehmen, ändern können wir
es nicht.

In diesem Kontext, mal ein anderes Beispiel. Versuche heute mal eine
Tastatur zu kaufen, die KEINE zusätzlichen Knöpfe (mit Windows-Symbolen)
hat! :-( Es ist unmöglich! Microsoft hat es geschafft, daß auf JEDEM
Rechner der PC-Klasse Windows-Embleme drauf sind, ganz egal ob auch
tatsächlich ein Windows-System installiert ist, oder nicht.

Und genau so ist das auch mit dem Euro auf dem Code x80, es ist einfach da,
und kümmert sich einen feuchten Kehrricht darum, ob es das darf, oder
nicht. Und auch wenn wir jetzt und hier noch wochenlang darüber
disputieren, davon geht es auch nicht wieder weg. Also ist dieser Disput
unnötig, laß uns darum ein Ende finden.
--
Erika Ciesla, Mannheim/Germany <http://home.t-online.de/~erika.ciesla>

| Wer Radwege plant, und Radwege baut,
| dem ha'm se den Verstand geklaut!
Robert Bar
2003-09-16 06:12:12 UTC
Permalink
Post by Jochem Huhmann
(...)
Test: äöüßÄÖ܀
Damit hat niemand Probleme.
Doch, die Windish-People haben. ...
Test: äöüßÄÖܤ
regards
--
Message-ID: <bjvn5o$4i1$00$***@news.t-online.com>
Newsgroups: de.markt.comp.misc
Subject: Thunfisch einfrieren?
X-Newsreader: Microsoft Outlook Express 6.00.2600.0000
Erika Ciesla
2003-09-16 11:54:38 UTC
Permalink
Post by Erika Ciesla
Test: äöüßÄÖÜ€
^

Und das ist FALSCH! Du zeigst mir hier ein Euro, hast aber Deinen Text mit:

Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-1

deklariert, einem Zeichensatz, der offiziell GAR KEIN Euro enthält.
Test: äöüßÄÖܤ
^

Und das hier wäre ein Euro geworden, wenn Dein Text als 'ISO-8859-15'
deklariert gewesen WÄRE. Isser aber nich, also sehe ich statt dessen das
'universale Währungssymbol', oder wie dat Dingen heißt. Sieht aus wie ne
Seemine mit vier Zünder.
--
Erika Ciesla, Mannheim/Germany <http://home.t-online.de/~erika.ciesla>

| Wer Radwege plant, und Radwege baut,
| dem ha'm se den Verstand geklaut!
Tibor Pausz
2003-09-16 08:33:59 UTC
Permalink
Post by Erika Ciesla
Wenn *ICH* ein €-Zeichen verwende, dann habe ich *NICHT* ISO-8859-1, wie
ich schon schrieb. Was hier raus geht, ist also kosher! Daß mir umgekehrt
im Text eines anderen (eines Windows-Anwenders) ein Euro gezeigt wird,
obwohl der Text mit ISO-8859-1 deklariert ist, mag 'unkonventionell' sein,
aber asl fehlerhaft würde ich das nicht bezeichnen.
Es ist _fehlerhaft_, da nicht Norm konform. Was würdest Du dazu sagen,
wenn eine angebliche ETRTO 622 Felge auf einmal 660mm Durchmesser hat
und keiner der von Dir gekauften Reifen mehr paßt?

Mit Sicherheit würdest Du zum Händler gehen und das reklamieren, wenn Du
sie überhaupt gekauft hättest. Normen dienen dazu, daß Produkte
verschiedener Hersteller miteinander verwendet werden können. Ihre
Einhaltung ist daher eine sehr wichtige Voraussetzung für die
Volkswirtschaft. Ein quasi Monopolist sieht das ganze natürlich anders,
das war früher mit IBM und den S/3x0 Systemen so, und das ist heute
wieder mit MS der Fall. Beides schadet der restlichen Wirtschaft, dem
Monopolisten nutzt das natürlich sonst würde er das nicht tun.

Ein schönes Beispiel dazu aus dem Fahrradsektor ist das Bestreben von
Shimano, auch das Geschäft mit den Scheibenbremsen im MTB Markt zu
kontrollieren. Die neuen XTR und XT Brems- und Schalthebel erschweren es
anderen Anbieter ihre Produkte zu verkaufen. Dazu kommt eine nicht ISO
Norm konforme Bremsscheibenbefestigung an der Nabe. Ich habe so meine
Zweifel, daß Shimano ein Interesse hat, ihr neues Verfahren als neue
Norm vorzuschlagen.
Post by Erika Ciesla
In diesem Kontext, mal ein anderes Beispiel. Versuche heute mal eine
Tastatur zu kaufen, die KEINE zusätzlichen Knöpfe (mit Windows-Symbolen)
hat! :-(
Es gibt sie, beim passenden Versandhändler sicherlich auch noch als
PS/2, USB gibt es beim nächsten Apple Händler.

P.S. Die "Windows-Taste" gibt es bei UNIX System schon lange und nennt
sich dort Meta-Taste, bei Macs heißt sie Command-Key etc. Schon einmal
eine SUN Tastatur gesehen? Die hat einige Tasten mehr als die original
IBM-XT/AT bzw. die PS/2 Tastatur.
Erika Ciesla
2003-09-16 11:48:12 UTC
Permalink
Post by Tibor Pausz
Post by Erika Ciesla
Wenn *ICH* ein €-Zeichen verwende, dann habe ich *NICHT* ISO-8859-1, wie
ich schon schrieb. Was hier raus geht, ist also kosher! Daß mir umgekehrt
im Text eines anderen (eines Windows-Anwenders) ein Euro gezeigt wird,
obwohl der Text mit ISO-8859-1 deklariert ist, mag 'unkonventionell' sein,
aber asl fehlerhaft würde ich das nicht bezeichnen.
Es ist _fehlerhaft_,
Nee, das ist 'freundliches Verhalten', denn was soll denn sonst auf x80
sein, wo offiziell gar nichts ist, außer ein Euro?
Post by Tibor Pausz
da nicht Norm konform.
Es gibt mehr Dinge im Universum als Normen.
--
Erika Ciesla, Mannheim/Germany <http://home.t-online.de/~erika.ciesla>

| Wer Radwege plant, und Radwege baut,
| dem ha'm se den Verstand geklaut!
Tibor Pausz
2003-09-16 16:37:41 UTC
Permalink
Post by Erika Ciesla
Post by Tibor Pausz
Es ist _fehlerhaft_,
Nee, das ist 'freundliches Verhalten', denn was soll denn sonst auf x80
sein, wo offiziell gar nichts ist, außer ein Euro?
Es gibt eine Grundregel für Unicode, man kann ISO8859-1 Zeichen einfach
durch Auffüllen von 0 Bits in Unicodezeichen umwandeln -> Aus 0xAB wird
0x00AB. Umgekehrt darf man Unicodezeichen, die nur die untersten 8Bit
gesetzt haben von 0x00AB wieder nach 0xAB umwandeln und hat garantiert
ein gültiges ISO8859-1 ohne die Bedeutung des Zeichens zu verändern.

Nur hat Unicode 0x0080 schon mit dem Zeichencode PA für Padding belegt.
Ich weiß mangels original ISO-8859-1 Norm nicht, ob das darin schon der
Fall ist oder in einer Überarbeitung der Norm aufgenommen wurde.

Aber noch viel wichtiger: RFC1345 definiert für ISO 8859-1 den Code 0x80
als PA. Und die RFCs sind für die ganze Internet Kommunikation bindend.
Zwar nicht in Form einer gesetzlich geschützen Norm, aber nur durch die
RFC Konventionen kann Kommunikation überhaupt im Internet funktionieren.
Post by Erika Ciesla
Es gibt mehr Dinge im Universum als Normen.
Nur hat man so seine Probleme, wenn man etablierte Begriffe mit anderen
Bedeutungen belegt.

P.S. Die offiziell registrierten Zeichensätze fürs Internet finden sich
hier
URL:<http://www.iana.org/assignments/character-sets>

Weitere Infos:
URL:<http://www.iana.org/>
URL:<http://www.ietf.org/>
unknown
2003-09-16 03:58:51 UTC
Permalink
Post by Erika Ciesla
Post by Jochem Huhmann
Post by Erika Ciesla
Kleine Korrektur, Steuerzeichen sind von x00 bis x1F definiert. Das
Euro-Symbol liegt auf x80, und ist *KEIN* Steuerzeichen.
Doch. Von x80 bis x9F sind in den ISO-Tabellen auch Steuerzeichen
definiert.
Post by Erika Ciesla
Post by Jochem Huhmann
Post by Erika Ciesla
Ich glaube
nicht, daß davon die Welt unter geht, wenn dieser bisher nicht belegte
Code für das Euro-Symbol benutzt wird.
Die Welt geht davon nicht unter. Aber alle, die ein Betriebssystem
verwenden, bei denen dort standardkonform _kein_ € draufliegt, sehen
dann an dieser Stelle keinen € (sondern in der Regel ein "?")
Dann haben diese Programme fehlerhafte Translationstabellen.
Oder sie kennen einfach die Windows-Tabellen nicht. Ich sehe auf jeden
Fall deine Euro-Symbole nicht.
Post by Erika Ciesla
Post by Jochem Huhmann
und die
MS-Anwender sind nicht davon zu überzeugen, dass da was nicht stimmt,
weil bei ihnen funktioniert es ja.
Allerdings ist mein Mozilla klug genug, einen Text mit €uros nicht mehr als
'ISO-8859-1', sondern automatisch als 'Windows-1252' zu deklarieren, und
dann ist es korrekt.
Korrekt ist es dan in der Tat. Es wird aber öfters nicht korrekt
angezeigt, weshalb man am Besten in Mail und News gar kein Euro-Symbol
verwendet.
Post by Erika Ciesla
'Windows-1252' ist 'ISO-8859-1' mit €uro,
'Windows-1252' ist in der Tat eine angepasste 'ISO-8859-1', nicht nur
mit Euro-Symbol, sondern auch mit anderen Symbolen auf Stellen, die
eigentlich für Steuerzeichen vorbehalten sind.
Post by Erika Ciesla
Nö, wenn der Text ordentlich deklariert ist, und das wird mein Text sein
(schau in die Headers!), dann ist das total in Ordnung.
Die Headers sind in Ordnung; trotzdem werden viele ein ? sehen.

Grüße,

Rian
--
Rian van der Borgt, Leuven/Löwen, Belgien.
e-mail: rvdborgt+@xs4all.be www: http://www.xs4all.be/~rvdborgt/
Fix Outlook Express: http://flash.to/oe-quotefix/
Fix Outlook: http://flash.to/outlook-quotefix/
Erika Ciesla
2003-09-16 10:17:37 UTC
Permalink
Post by unknown
Post by Erika Ciesla
Post by Jochem Huhmann
Post by Erika Ciesla
Kleine Korrektur, Steuerzeichen sind von x00 bis x1F definiert.
Das Euro-Symbol liegt auf x80, und ist *KEIN* Steuerzeichen.
Doch. Von x80 bis x9F sind in den ISO-Tabellen auch Steuerzeichen
definiert.
Ich glaube eher, dieser Bereich wurde FREI gehalten, um die tatsächlichen
Steuerzeichen von x00 bis ... zu schützen. Früher gab es nämlich auch noch
einige Maschinen, die einen 7-Bit-Zeichensatz verwendeten (ASCII), und wenn
nun zum Beispiel jemand auf dem Code x90 ein Zeichen gesetzt hätte, würde
nach dem strippen des 8'ten Bit nicht mehr dieses Zeichen ausgedruckt,
sondern statt dessen ein Zeilenvorschub ausgelöst.

In diesem Kontext ist der Euro auf dem Code x80 als 'unschädlich'
einzustufen. Sollte hier jemand das 8'te Bit abschneiden, fällt das
Euro-Symbol auf Code x00, und der tut bekanntermaßen gar nichts.
Post by unknown
Post by Erika Ciesla
Post by Jochem Huhmann
Die Welt geht davon nicht unter. Aber alle, die ein Betriebssystem
verwenden, bei denen dort standardkonform _kein_ € draufliegt, sehen
dann an dieser Stelle keinen € (sondern in der Regel ein "?")
Dann haben diese Programme fehlerhafte Translationstabellen.
Oder sie kennen einfach die Windows-Tabellen nicht. Ich sehe auf jeden
Fall deine Euro-Symbole nicht.
Dann ist aber *DEIN* System nicht in Ordnung, resp. nicht 'state of the
art'. *MEINE* Euro-Symbole müßtest Du sehen, denn die sind ordentlich
deklariert, entweder als ISO-8859-15, UTF-8 oder Windows-1252.
Post by unknown
Post by Erika Ciesla
Allerdings ist mein Mozilla klug genug, einen Text mit €uros nicht
mehr als 'ISO-8859-1', sondern automatisch als 'Windows-1252' zu
deklarieren, und dann ist es korrekt.
Korrekt ist es dan in der Tat. Es wird aber öfters nicht korrekt
angezeigt,
Ja, bei *DIR* zum Beispiel! :-)

Du sendest Mir einen Text, der deutlich sichtbar Euro-Symbole enthält, und
wie ist Dein Text deklariert?

Schaunwirmal:

Content-Type: text/plain; charset=iso-8859-1

ERWISCHT! :-D

Genau *diese* Codetabelle enthält, zumindest offiziell, KEINE Euros! Deine
Zeichensatzdeklaration ist FALSCH!
Post by unknown
weshalb man am Besten in Mail und News gar kein Euro-Symbol
verwendet.
Problem richtig erkannt, aber falsche Lösung!
Post by unknown
'Windows-1252' ist in der Tat eine angepasste 'ISO-8859-1', nicht nur
mit Euro-Symbol, sondern auch mit anderen Symbolen auf Stellen, die
eigentlich für Steuerzeichen vorbehalten sind.
IBM nennt diesen Zeichensatz 'Windows extended', also 'erweitert'. Richtig,
die Tabelle Windows-1252 enthält den vollständigen Zeichensatz der Tabelle
ISO-8859-1, und fügt dieser ein paar weitere Zeichen hinzu an Stellen, die
in der originalen ISO-Tabelle UNBELEGT sind.

Diese Zeichen, da beharre ich drauf, sind KEINE Steuerzeichen, aber sie
würden in den Bereich der Steuerzeichen fallen, wenn irgend wo das 8'te Bit
verloren geht. Dies war wichtig zu einer Zeit, als Computer noch mit reinen
ASCII-Systemen kommunizieren mußten, wie zum beispiel mit amerikanischen
Fernschreibern, die in der Computersteinzeit gerne noch als Drucker
verwendet wurden. Aber das ist 'Archaelologie', darüber sollten wir uns
heute nicht mehr aufregen.
--
Erika Ciesla, Mannheim/Germany <http://home.t-online.de/~erika.ciesla>

| Wer Radwege plant, und Radwege baut,
| dem ha'm se den Verstand geklaut!
Ewald Pfau
2003-09-16 12:28:55 UTC
Permalink
Post by Erika Ciesla
In diesem Kontext ist der Euro auf dem Code x80 als 'unschädlich'
einzustufen. Sollte hier jemand das 8'te Bit abschneiden, fällt das
Euro-Symbol auf Code x00, und der tut bekanntermaßen gar nichts.
Da wird Dir einer, der mit in C geschriebenen Programmen umgeht, anderes
fluestern. Anstatt die Laenge von Zeichenketten anzugeben, hat sich die
Unsitte als Normalzustand eingebuergert, die Null als eigenes Zeichen zu
stehlen und stattdessen zu benutzen. Es sind zwar mittlerweile weitere
Schichten von interpretierenden Instanzen fuer die Datenmassen
anzunehmen, aber insgesamt sind da zuviele schraege Loesungen im Spiel,
als dass ich mich darauf verlassen wuerde, dass eine Null einem Nichts
gleichkommt (was sich, nebenbei, an die roemische Zaehlweise anlehnt,
die die Null nicht kennt, und demnach springen die falsch eingestellten
Digitaluhren alle von 12 auf 1 und kennen Mitternacht nicht, und garso
oft sind Programme abgestuerzt, weil die datenbaendigende Zunft ueber
diesen Unterschied mit grandioser Miene hinwegsah, zwiscen einer leeren
Zeichenkette und einer nicht vorhandenen Zeichenkette - als ob ein
leerer Korb zugleich auch ein verschwundener Korb sei).
Erika Ciesla
2003-09-17 02:28:13 UTC
Permalink
Post by Ewald Pfau
Post by Erika Ciesla
In diesem Kontext ist der Euro auf dem Code x80 als 'unschädlich'
einzustufen. Sollte hier jemand das 8'te Bit abschneiden, fällt das
Euro-Symbol auf Code x00, und der tut bekanntermaßen gar nichts.
Da wird Dir einer, der mit in C geschriebenen Programmen umgeht,
Wir schreiben hier aber keine C-Programme, sondern Mail und News.
--
Erika Ciesla, Mannheim/Germany <http://home.t-online.de/~erika.ciesla>

| Wer Radwege plant, und Radwege baut,
| dem ha'm se den Verstand geklaut!
Ewald Pfau
2003-09-17 20:44:59 UTC
Permalink
Post by Erika Ciesla
Post by Ewald Pfau
Post by Erika Ciesla
In diesem Kontext ist der Euro auf dem Code x80 als 'unschädlich'
einzustufen. Sollte hier jemand das 8'te Bit abschneiden, fällt das
Euro-Symbol auf Code x00, und der tut bekanntermaßen gar nichts.
Da wird Dir einer, der mit in C geschriebenen Programmen umgeht,
Wir schreiben hier aber keine C-Programme, sondern Mail und News.
Das war ein Beispiel, warum sich eine Null nicht unbedingt in ein Nichts
aufloest. Das war ein Punkt. Das ist symptomatisch: die einen sagen, die
Null brauchma eh nicht, dafuer sparma fuer _alle_ Daten den
Laengenzaehler. Bumm. Weg ist ein Zeichen und eine Quelle fuer Unmengen
von Bugs ist geboren, aus blanker Dummheit. Jahre spaeter kommt der
naechste Hirni und sagt, den 128 brauchma nicht. Bumm. Die kabarettreife
Pose, das finde ich den interessantesten Teil daran. ;) Weil auf Dauer
muss man dann eh wieder daran herumflicken, wie auf der Strasse die
einer gerade zugeteert hat dass sie der naechste gleich danach
aufreisst. (Das ist jetzt leicht uebertrieben.)

Warum auf einem 'Der tut nichts' bestehen, wenn sich mittlerweile die
Einstellung auf 8859-15 schon ziemlich herumgesprochen hat? Eigentlich
geht mir daran nur die die vorgeschobene Coolness auf den Geist, mit der
vonseiten von M$ die unverhohlenen Diktator-Manieren kaschiert werden.
Das war der andere Punkt. Wer den 8859-15 nicht einstellen kann, der
kann auch ohne viele Nachteile 'EUR' schreiben. Dann reicht 8859-1.

Na schoen. Mal schauen, ob eher fuer den Fahrradtacho oder fuer den
Toaster eine MIME-Voreinstellungen on-line abgeholt werden muss. Bis
dann isses leicht OT. Oder, ach ja!, fuer die Luftpumpe! Geht vorher
nicht in Betrieb, weil man muss ja anklicken, dass man die Warnhinweise
gelesen hat und vorher muss man akzeptieren, dass man die Bedingungen
zum lesen der Warnhinweise akzeptiert hat und darin vererbt man
unwiderruflich jedes aufgepumpte Rad an die Anteilseigner.

So ist das nun einmal mit den Nebenwirkungen der interpretierenden
Schichten, die die Dummheiten von vorgestern abfangen. Aber jetzt brems
ich mich wirklich ein. ;)
Erika Ciesla
2003-09-18 00:19:49 UTC
Permalink
Post by Ewald Pfau
Post by Erika Ciesla
Wir schreiben hier aber keine C-Programme, sondern Mail und News.
Das war ein Beispiel,
Das hier an diesem Ort aber relativ unbedeutend ist.
Post by Ewald Pfau
Warum auf einem 'Der tut nichts' bestehen, wenn sich mittlerweile die
Einstellung auf 8859-15 schon ziemlich herumgesprochen hat?
Ich glaube, daß das 'Problem' bekannt ist, es heißt 'Microsoft'. Diese 4ma
scheißt auf _JEDEN_ Standard, sogar auf die eigenen! :-(

ISO-8859-15 kennen sie nicht, da scheißen sie grundsätzlich drauf!

UTF-8 kennen sie ebenfalls nicht, ... siehe oben.

Statt dessen haben sie die Codepage '1252' geschaffen, was ja auch eine
Lösung ist. Aber selsbt darauf scheißen sie, denn wenn ein Text in dieser
Codepage erstellt wird, finden wir in den Headers gleichwohl wieder die
Deklaration 'ISO-8859-1', und das ist ja wohl knapp daneben.

Aber können wir es ändern? Nein, ganz offensichtlich können wir das nicht!
IBM hätte es gekonnt. Aber die wollten ja nicht, und haben ihr eigenes
Betriebssystem, OS/2, gnadenlos gegen die Wand gefahren.

Un nun laß mal langsam bitte gut sein. Das hat mir Fahrrad nix mehr zu tun,
und gehört eigentlich gar nicht hier her.
--
Erika Ciesla, Mannheim/Germany <http://home.t-online.de/~erika.ciesla>

| Wer Radwege plant, und Radwege baut,
| dem ha'm se den Verstand geklaut!
Martin Trautmann
2003-09-05 10:49:24 UTC
Permalink
Post by Christian Marten
Es gibt Messing()Hülsen mit Innen- und Außengewinde, die sich
aufs Sclaverand-Ventil aufschrauben lassen und damit den
Gang zur Tanke ermöglichen. Beim LBD für wenige FRZ.
Gibt's auch aus Alu, mit Dichtring innen.

Meine stammt von Bicycles.

Schoenen Gruss
Martin
Hermino Neder
2003-09-04 12:34:06 UTC
Permalink
Ich habe letztes Jahr eine Rennrad-Kompressor-Pumpe beim Aldi gekauft.
wo? <schüttel> ;-)
Diese ist grds. für Autoventil ausgerichtet und hatte einen
aufsteckbaren Adapter, den man auf Sclaverand-Ventile schrauben konnte.
Nun habe ich diesen Adapter leider verloren :-(.
Frage: Gibt es so etwas einzeln zu Kaufen, damit ich wieder franz.
Ventile aufpumpen kann?
natürlich, in jedem guten Fahrradladen, kostet wenige Euronen.
Danke!
bitte, Hermino
--
----------------------------------------------------------------------
Hermino Neder

neder AT zuv DOT uni-heidelberg DOT de
----------------------------------------------------------------------
Stefan Legner
2003-09-04 13:04:40 UTC
Permalink
Post by Felix Lapis
Frage: Gibt es so etwas einzeln zu Kaufen, damit ich wieder
franz. Ventile aufpumpen kann?
Klar, z.B. hier:
http://www.globetrotter.de/de/shop/detail.php?&mod_nr=in35121&artbez=Innovations+Cycling+Presta+Valve+Adaptor&k_id=0300&h_kat=Rund+ums+Fahrrad&u_kat=Accessoires
oder bei jedem guten Fahrradhändler. Achte beim Kauf allerdings
darauf, einen Adapter mit Dichtung zu bekommen. Es gibt auch Modelle
ohne Dichtung, damit bekommst Du kaum Luft in den Reifen.

Gruß,
Stefan
Erika Ciesla
2003-09-12 21:30:34 UTC
Permalink
Ich habe letztes Jahr eine Rennrad-Kompressor-Pumpe beim Aldi gekauft.
Diese ist grds. für Autoventil ausgerichtet
Ein Rennrad-Kompressor fürs Autoventil, *DAS* ist ja schonmal lustig!
und hatte einen aufsteckbaren Adapter, den man auf Sclaverand-Ventile
schrauben konnte. Nun habe ich diesen Adapter leider verloren :-(.
Frage: Gibt es so etwas einzeln zu Kaufen,
Ja, frag Deinen Velohändler!
--
Erika Ciesla, Mannheim/Germany <http://home.t-online.de/~erika.ciesla>

* Hast Du schon gewußt, daß man bei Windows auf [Start]
klicken muß, wenn man es beenden will?
Erika Ciesla
2003-09-12 21:31:01 UTC
Permalink
Ich habe letztes Jahr eine Rennrad-Kompressor-Pumpe beim Aldi gekauft.
Diese ist grds. für Autoventil ausgerichtet
Ein Rennrad-Kompressor fürs Autoventil, *DAS* ist ja schonmal lustig!
und hatte einen aufsteckbaren Adapter, den man auf Sclaverand-Ventile
schrauben konnte. Nun habe ich diesen Adapter leider verloren :-(.
Frage: Gibt es so etwas einzeln zu Kaufen,
Ja, aber nicht beim Aldi. Frag Deinen Velohändler!
--
Erika Ciesla, Mannheim/Germany <http://home.t-online.de/~erika.ciesla>

* Hast Du schon gewußt, daß man bei Windows auf [Start]
klicken muß, wenn man es beenden will?
Lesen Sie weiter auf narkive:
Loading...