Discussion:
der biker, die bockwurst im zarten saitling
(zu alt für eine Antwort)
Bernd Sluka
2006-05-09 17:39:46 UTC
Permalink
<http://www.taz.de/pt/2006/05/05/a0193.1/text.ges,1>
--
A || Bernd Sluka
A A u u ==##== ooo
AAAAA u u || o o Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie
A A uu || ooo Ihren Arzt, die Umwelt oder Ihre Kinder
Richard Blume
2006-05-09 18:18:44 UTC
Permalink
Post by Bernd Sluka
<http://www.taz.de/pt/2006/05/05/a0193.1/text.ges,1>
Dabei macht der Wiegald immr so schöne Interviews! :)

Abgesehen davon: er hat ja nicht unrecht. Teilweise schon recht unentspannt,
was einem so auf der Strasse begegnet- zum Glück muss man sichs ja nicht
lange angucken, bisschen Pedaldruck und vorbei, harrharr :)
Ralph Angenendt
2006-05-09 20:08:53 UTC
Permalink
Post by Richard Blume
Post by Bernd Sluka
<http://www.taz.de/pt/2006/05/05/a0193.1/text.ges,1>
Dabei macht der Wiegald immr so schöne Interviews! :)
Du verwechselst da gerade zwei Personen, die man so nicht verwechseln
darf. Also bitte eine Entschuldigung bei Herrn Droste einwerfen.

Ralph
--
The Difference Between Me And You Is That I'm Not On Fire


Nicht schreiben können: http://lestighaniker.de/
Richard Blume
2006-05-09 22:31:10 UTC
Permalink
Post by Ralph Angenendt
Post by Richard Blume
Dabei macht der Wiegald immr so schöne Interviews! :)
Du verwechselst da gerade zwei Personen, die man so nicht
verwechseln darf. Also bitte eine Entschuldigung bei Herrn Droste
einwerfen.
Hast recht, was die Verwechslung angeht, aber unrecht wegen der
Entschuldigung: Wigald Boning (schreibtder sich so) ist klasse.

Muss vielleicht dazusagen: zuletzt fernsehgeguckt im März. Ich würde
Prominente nicht erkennen, wenn sie sich auf meinen Schoss setzen: ich kenne
keinen mangels Medien. :)*

Alles Gute,
Richard

Einzige Ausnahme: Harry Rowohlt- den hätte ich beinahe mal angefahren als
ich noch Radwege fuhr. Kannte ich aus der Lindenstrasse.
Ingo Keck
2006-05-10 09:16:29 UTC
Permalink
Richard Blume <***@radbasteln.de> wrote:
[...]
Post by Richard Blume
Einzige Ausnahme: Harry Rowohlt- den hätte ich beinahe mal angefahren als
ich noch Radwege fuhr. Kannte ich aus der Lindenstrasse.
...aus seinen Lesungen wolltest du eigentlich sagen, nicht wahr? ;-)

Ingo.
Thoralf Winkler
2006-05-11 06:28:31 UTC
Permalink
Post by Richard Blume
Hast recht, was die Verwechslung angeht, aber unrecht wegen der
Entschuldigung: Wigald Boning (schreibtder sich so) ist klasse.
Der von Extra3 im NDR-Fernsehen? Stümmt, könnte ich auch mal wieder
ansehen.

Gruß
Thoralf
Olaf Schultz
2006-05-11 18:11:14 UTC
Permalink
Post by Thoralf Winkler
Post by Richard Blume
Hast recht, was die Verwechslung angeht, aber unrecht wegen der
Entschuldigung: Wigald Boning (schreibtder sich so) ist klasse.
Der von Extra3 im NDR-Fernsehen? Stümmt, könnte ich auch mal wieder
ansehen.
Sach mal lieber, Wigald (Wiegand?), jetzt basteln wir unserem kleinen
rechtsradikalen Freund etwas, was er immer schon mal haben wollte... ein
Gehirn (aus Knetgummi, mehrere Farben gemischt, heraus kam braun:) ist mit
extra3 groß geworden und dann zu den privaten gewechselt...

Olaf, und dann haben die extra drei von Freitag 21:00 (oder war's sogar
20:15) pöh a pöh auf Donnerstag 23:00 verschoben und inzwischen kollidiert
der Scheibenwischer damit. Zum Glück liegt auf dem Termin nicht auch noch
quer(durch die Woche:-)
Hermino Neder
2006-05-12 08:32:17 UTC
Permalink
Post by Olaf Schultz
Sach mal lieber, Wigald (Wiegand?), jetzt basteln wir unserem kleinen
rechtsradikalen Freund etwas, was er immer schon mal haben wollte... ein
~~~~~~~~~~~~~~~
Post by Olaf Schultz
Gehirn (aus Knetgummi, mehrere Farben gemischt, heraus kam braun:)
Habe ich was verpasst?
--
beste Grüße, Hermino

drf-FAQ: http://drffaq.freezope.org/
----------------------------------------------------------------------
Rainer H. Rauschenberg
2006-05-10 10:38:35 UTC
Permalink
Post by Richard Blume
Abgesehen davon: er hat ja nicht unrecht. Teilweise schon recht unentspannt,
was einem so auf der Strasse begegnet- zum Glück muss man sichs ja nicht
lange angucken, bisschen Pedaldruck und vorbei, harrharr :)
Vorgestern, als ich einen angestrengt aussehenden Rennradfahrer ueberholte
(leichtes Gefaelle), kam mir der Gedanke sowas wie "Couch-Potatoes
Revenge" hinten rechts auf die Karosserie zu schreiben ...
Hermino Neder
2006-05-10 13:48:40 UTC
Permalink
Post by Rainer H. Rauschenberg
Post by Richard Blume
Abgesehen davon: er hat ja nicht unrecht. Teilweise schon recht unentspannt,
was einem so auf der Strasse begegnet- zum Glück muss man sichs ja nicht
lange angucken, bisschen Pedaldruck und vorbei, harrharr :)
Vorgestern, als ich einen angestrengt aussehenden Rennradfahrer ueberholte
(leichtes Gefaelle), kam mir der Gedanke sowas wie "Couch-Potatoes
Revenge" hinten rechts auf die Karosserie zu schreiben ...
Mit deinem Gefährt überholst du im Flachen oder im Gefälle doch wohl
locker auch durchtrainierte Rennfahrer, von daher passt dein Beitrag
hier nicht ganz.

Bergauf sind die Sache sicher ganz anders aus...
--
beste Grüße, Hermino

drf-FAQ: http://drffaq.freezope.org/
----------------------------------------------------------------------
Michael Ohlhorst
2006-05-09 20:17:34 UTC
Permalink
"Bernd Sluka" schrieb
Post by Bernd Sluka
<http://www.taz.de/pt/2006/05/05/a0193.1/text.ges,1>
Für solche Leute hab ich mal die schöne Bezeichnung
"Faselnök" gehört und mir gemerkt. Unerträgliches geseiere.

mfG
Michael
Stephan Wegnert
2006-05-09 21:23:02 UTC
Permalink
Post by Michael Ohlhorst
Für solche Leute hab ich mal die schöne Bezeichnung
"Faselnök" gehört und mir gemerkt. Unerträgliches geseiere.
Nur weil er seinen Finger auf einen wunden Punkt gelegt hat?

Ich finde es nämlich ebenfalls mehr als affig, in welchem
Outfit manche Biker durch die Gegend düsen. Wenn die sich
sehen könnten .............

Egal, kurbelt wenigstens die Wirtschaft an. ;-)


Viele Grüße
Stephan
Jörg 'Yadgar' Bleimann
2006-05-09 21:34:13 UTC
Permalink
High!
Post by Stephan Wegnert
Ich finde es nämlich ebenfalls mehr als affig, in welchem
Outfit manche Biker durch die Gegend düsen. Wenn die sich
sehen könnten .............
...das ist natürlich auch eine Frage des BMI - der Grund, weshalb man
mich eher im Taliban-Räuberzivil durch die Botanik kurbeln sieht denn
als Wiesenhof-Hähnchen!

Bis bald im Khyberspace!

Yadgar
Arno Welzel
2006-05-10 08:07:50 UTC
Permalink
Post by Stephan Wegnert
Post by Michael Ohlhorst
Für solche Leute hab ich mal die schöne Bezeichnung
"Faselnök" gehört und mir gemerkt. Unerträgliches geseiere.
Nur weil er seinen Finger auf einen wunden Punkt gelegt hat?
Ich finde es nämlich ebenfalls mehr als affig, in welchem
Outfit manche Biker durch die Gegend düsen. Wenn die sich
sehen könnten .............
Ich würde so auch nicht herumfahren wollen. Na und? Wenn's den Leuten
gefällt.

Sich darüber in einer Zeitung auszulassen im Stil "schau mal, wie
lächerlich... ha ha - na gut, dass wir nicht so sind", mag mancher als
"Humor" empfinden. Ich finde es eher beschämend für den Autor.
--
http://arnowelzel.de
EMail: ***@arnowelzel.de
Wiki von de.rec.fahrrad: http://de-rec-fahrrad.de
de.rec.fahrrad-FAQ: http://drffaq.freezope.org
Michael Ohlhorst
2006-05-11 06:31:51 UTC
Permalink
"Stephan Wegnert" schrieb
Post by Stephan Wegnert
Nur weil er seinen Finger auf einen wunden Punkt gelegt hat?
Nein was er aussagen wollte mag stimmen aber Kunst kommt
von können käme es von wollen hiesse es Wunst.
Post by Stephan Wegnert
Ich finde es nämlich ebenfalls mehr als affig, in welchem
Outfit manche Biker durch die Gegend düsen. Wenn die sich
sehen könnten .............
Hier wird aber nur schlechter Stil durch noch schlechteren
kritisiert und das passt halt imho nicht.
Post by Stephan Wegnert
Egal, kurbelt wenigstens die Wirtschaft an. ;-)
Naja gibt halt keine Geschmackspolizei ich laufe aber
auch rum wie ich will soll also auch jeder andere
dürfen...

mfG
Michael
Stephan Gerlach
2006-05-13 15:44:51 UTC
Permalink
Post by Michael Ohlhorst
"Stephan Wegnert" schrieb
Post by Stephan Wegnert
Nur weil er seinen Finger auf einen wunden Punkt gelegt hat?
Nein was er aussagen wollte mag stimmen aber Kunst kommt
von können käme es von wollen hiesse es Wunst.
[Haarspaltmode=ON]
Müßte es nicht "Wulst" heißen?
[Haarspaltmode=OFF]
--
Stephan

Geh nach de.test
Da bekommst du wenigstens Antworten per Mail...
(Patrick Kibies zu einem mutmaßlichen Troll in drf)
Jens Arne Maennig
2006-05-10 05:40:09 UTC
Permalink
Post by Michael Ohlhorst
"Bernd Sluka" schrieb
Post by Bernd Sluka
<http://www.taz.de/pt/2006/05/05/a0193.1/text.ges,1>
Für solche Leute hab ich mal die schöne Bezeichnung
"Faselnök" gehört und mir gemerkt. Unerträgliches geseiere.
Dann gib dir mal Folgendes über die andere Fraktion der
Ausrüstungs-Idioten:

http://www.spiegel.de/sport/achilles/0,1518,413310,00.html

Jens
Michael Ohlhorst
2006-05-11 06:38:20 UTC
Permalink
"Jens Arne Maennig" schrieb
Post by Jens Arne Maennig
Dann gib dir mal Folgendes über die andere Fraktion der
Ist zwar wesentlich netter gemacht bleibt aber auch Stuss.

mfG
Michael
Thorsten Nitsch
2006-05-15 19:44:27 UTC
Permalink
Michael Ohlhorst schrieb
Post by Michael Ohlhorst
"Jens Arne Maennig" schrieb
Post by Jens Arne Maennig
Dann gib dir mal Folgendes über die andere Fraktion der
Ist zwar wesentlich netter gemacht bleibt aber auch Stuss.
Schön wärs, das ist aber leider wahr :-)

Grüsse,
Thorsten

Philipp Muehlberger
2006-05-10 06:20:00 UTC
Permalink
Post by Michael Ohlhorst
"Bernd Sluka" schrieb
Post by Bernd Sluka
<http://www.taz.de/pt/2006/05/05/a0193.1/text.ges,1>
Für solche Leute hab ich mal die schöne Bezeichnung
"Faselnök" gehört und mir gemerkt. Unerträgliches geseiere.
Ein Phrasendrescher. Der Bierbezug am Schluss durfte
selbstverstaendlich
nicht fehlen, um die solide Bodenstaendigkeit und Volksnaehe des Autors
zu
untermauern.
Elke Bock
2006-05-10 08:37:30 UTC
Permalink
Post by Michael Ohlhorst
"Bernd Sluka" schrieb
Post by Bernd Sluka
<http://www.taz.de/pt/2006/05/05/a0193.1/text.ges,1>
Für solche Leute hab ich mal die schöne Bezeichnung
"Faselnök" gehört und mir gemerkt. Unerträgliches geseiere.
Ich finde ja auch, Droste ist nichts zum selber lesen, da
geht die ganze Betonung flöten. Sollte man wenigstens hören.
;-)


mfg, elke
--
Radwege bauen heißt Fallen stellen.
Jochen Walerka
2006-05-09 21:12:45 UTC
Permalink
Post by Bernd Sluka
<http://www.taz.de/pt/2006/05/05/a0193.1/text.ges,1>
Schön, wieder was Neues von Droste zu lesen, danke!
Ich freu mich schon auf seinen nächsten Auftritt...

Jo
Konrad Hund
2006-05-10 07:10:55 UTC
Permalink
Post by Jochen Walerka
Post by Bernd Sluka
<http://www.taz.de/pt/2006/05/05/a0193.1/text.ges,1>
Schön, wieder was Neues von Droste zu lesen, danke!
Wenn man so
Loading Image...
aussieht, sollte man nicht das Aussehen anderer kritisieren.

KH
Michael Buege
2006-05-10 08:47:11 UTC
Permalink
Ralph Angenendt
2006-05-10 10:33:39 UTC
Permalink
Post by Konrad Hund
Wenn man so
http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/7/72/WiglafDroste.jpg
aussieht, sollte man nicht das Aussehen anderer kritisieren.
Wieso? Ist doch korrekt gekleidet?

Ralph
--
The Difference Between Me And You Is That I'm Not On Fire


Nicht schreiben können: http://lestighaniker.de/
Ralf Stein-Cadenbach
2006-05-10 07:34:45 UTC
Permalink
Post by Bernd Sluka
<http://www.taz.de/pt/2006/05/05/a0193.1/text.ges,1>
Was motiviert Dich, so einen Schwachfug hier zu linken?
Wolltest Du darauf hinweisen, auf welch niedrigen Niveau diese Zeitung
angelangt ist?

Ralf
Bernd Sluka
2006-05-10 14:27:16 UTC
Permalink
Post by Ralf Stein-Cadenbach
Post by Bernd Sluka
<http://www.taz.de/pt/2006/05/05/a0193.1/text.ges,1>
Was motiviert Dich, so einen Schwachfug hier zu linken?
Du meinst ich sollte lieber <news:e3s505$npu$***@online.de> angeben?
--
A || Bernd Sluka
A A u u ==##== ooo
AAAAA u u || o o Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie
A A uu || ooo Ihren Arzt, die Umwelt oder Ihre Kinder
Bernd Kloeckner
2006-05-10 18:34:46 UTC
Permalink
Post by Ralf Stein-Cadenbach
Post by Bernd Sluka
<http://www.taz.de/pt/2006/05/05/a0193.1/text.ges,1>
Was motiviert Dich, so einen Schwachfug hier zu linken?
^^^^^^^^^^
Also, ich würd' ja vorschlagen, es nochmal zu lesen. Und Achtung: es ist
eine Satire, obwohl keine Grinslinge drinstehen.

Bernd, und recht hat der Droste auch! <duck>
Arne Pietsch
2006-05-10 09:13:20 UTC
Permalink
Was will denn der Autor sagen? Na von der taz ist man ja einiges gewöhnt
und weis es ein zu ordnen!!!

http://www.graswurzel.net/ueberuns/taz.shtml

Soll er(der Autor) doch in seiner Wollunterwäsche oder im Blümchenkleid
trainieren wie vor 20 Jahren. Zweifle seine Fitness jedoch stark an!!!
Ich bin froh das es Funktionswäsche gibt bzw. Rennräder in
Leichtbauweise gibt. Und dieses Angebot nutze ich auch wenn es meinem
Wohlbefinden und meiner sportl. Entwicklung dient. Mit einem BMI von 24
bin ich sicherlich auch kein spartanischer Hungerhacken wie Voigt,
Jaksche, Wesemann, Heppner, Aldag, Bölz etc. Aber mit den Mannschaften
des deutschen Radsports, von Gerolsteiner über Lamonta bis Wiesenhof
und CSC(dän.), identifiziere ich mich auch über bestimmte Teile meiner
Sportkleidung. Da kann die taz schreiben was sie will und die Leute
reden was sie wollen.
Individuell, fortschrittlich und pluralistisch wollen wir sein? Ja, aber
die Anderen müssen das machen was ich auch denke! Kleinbürgerlich nenne
ich das! Ästhetik, auch in der Öffentlichkeit, ist doch schon lange zur
Lachnummer verkommen. Oder was soll ich von Wampen in Hüfthosen und von
Arschgeweihen über fehlenden oder schlecht passenden Slips halten die
ich gar nicht sehen will. Welche mir aber ständig vor der Nase
rumtanzen, so dass ich froh bin einen leeren Magen zu haben?


Gruß Arne
Bernd Sluka
2006-05-10 14:26:15 UTC
Permalink
Post by Arne Pietsch
Was will denn der Autor sagen? Na von der taz ist man ja einiges gewöhnt
und weis es ein zu ordnen!!!
Daran zwei f le ich doch sehr.
--
A || Bernd Sluka
A A u u ==##== ooo
AAAAA u u || o o Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie
A A uu || ooo Ihren Arzt, die Umwelt oder Ihre Kinder
Richard Blume
2006-05-10 18:32:06 UTC
Permalink
Oder was soll ich von Wampen in Hüfthosen und von Arschgeweihen
über fehlenden oder schlecht passenden Slips halten
Ich sehe sowas recht gerne :)

Man kann über Geschmack trefflich diskutieren, der Nutzen allerdings ist
nicht erheblich.

cu,
Richard
Helmut Springer
2006-05-10 19:23:13 UTC
Permalink
Post by Richard Blume
Oder was soll ich von Wampen in Hüfthosen und von Arschgeweihen
über fehlenden oder schlecht passenden Slips halten
Ich sehe sowas recht gerne :)
"Wampen in Huefthosen"?
--
MfG/Best regards
helmut springer
Le Bestonline
2006-05-12 07:02:41 UTC
Permalink
Post by Richard Blume
Oder was soll ich von Wampen in Hüfthosen und von Arschgeweihen
über fehlenden oder schlecht passenden Slips halten
Ich sehe sowas recht gerne :)
Man kann über Geschmack trefflich diskutieren, der Nutzen allerdings ist
nicht erheblich.
Oh! Das kenn' ich doch!
Post by Richard Blume
cu,
Richard
Bernd Kloeckner
2006-05-10 18:37:58 UTC
Permalink
Post by Arne Pietsch
Individuell, fortschrittlich und pluralistisch wollen wir sein? Ja, aber
die Anderen müssen das machen was ich auch denke! Kleinbürgerlich nenne
ich das! Ästhetik, auch in der Öffentlichkeit, ist doch schon lange zur
Lachnummer verkommen. Oder was soll ich von Wampen in Hüfthosen und von
Arschgeweihen über fehlenden oder schlecht passenden Slips halten die
ich gar nicht sehen will. Welche mir aber ständig vor der Nase
rumtanzen, so dass ich froh bin einen leeren Magen zu haben?
Ich gebe dir im wesentlichen recht. Allerdings finde ich, daß Wiglaf
Droste das in seiner Satire besser formuliert hat.
--
Bernd
Gaby Schneider
2006-05-10 16:42:07 UTC
Permalink
Post by Bernd Sluka
<http://www.taz.de/pt/2006/05/05/a0193.1/text.ges,1>
Schwachfug hoch drei.
Fährste halt weiterhin in deinen Jeans - wen interressierts?

Glaub kaum,daß sich Droste darüber Gedanken gemacht hat,warum die das
anziehen. Der sportlichste scheint er eh nicht zu sein.(Wenn man so die
Bilder im Netz anschaut).
Kriegt halt Geld für sein Gelaber.
Sei´s drum.

Gaby
Ewald Pfau
2006-05-10 17:23:03 UTC
Permalink
Post by Gaby Schneider
Post by Bernd Sluka
<http://www.taz.de/pt/2006/05/05/a0193.1/text.ges,1>
Schwachfug hoch drei.
Ok, er hat seinen Gedanken irgendwie eine Spur zu distanziert durchgezogen.
Post by Gaby Schneider
Glaub kaum,daß sich Droste darüber Gedanken gemacht hat,warum die das
anziehen. Der sportlichste scheint er eh nicht zu sein.(Wenn man so die
Bilder im Netz anschaut).
Das war ja auch nicht Sportkritik, sondern Kulturkritik. Die Unbill der
Fortbewegung wird durch die Maskerade kaschiert, bevor sich der gewöhnliche
Dosenbewohner seiner kulturellen Nacktheit bei dieser Art Betätigung unter
freiem Himmel gewahr wird. Das versteh ich schon. Die Schreibe ist von
mutlosen Zeitgenossen, die sich in ihrer Blöße hinter gestanzten Symbolen
verschanzen.

Ich hab's als Kunde vor den Warenlagern schon von der anderen Seite bemerkt,
dass es garnicht so leicht ist, den Zwirn aus der Chemie-Pampe in normalem
kleidsamem Schnitt zu finden, statt nur im Papageien-Alphabet. So höre ich
die Botschaft, Fahrrad sei nur, wo 'Fahrrad' draufsteht. Und frag mich, was
soll ich damit? Sind's jetzt alle durchgedreht?
Gaby Schneider
2006-05-10 17:59:10 UTC
Permalink
Ewald Pfau schrieb:verschanzen.
Post by Ewald Pfau
Sind's jetzt alle durchgedreht?
Das frage ich mich seit geraumer Zeit auch 8-( .

Gaby
Ewald Pfau
2006-05-12 13:56:20 UTC
Permalink
Post by Gaby Schneider
Ewald Pfau schrieb:verschanzen.
Post by Ewald Pfau
Sind's jetzt alle durchgedreht?
Das frage ich mich seit geraumer Zeit auch 8-( .
Vielleicht würde mir zu diversen Moden anderes noch einfallen, außer das von
der markierten Truppe (wie soeben, nebenan), z.B., dass sie praktische
Perspektiven hat, dass das mit dem Verschanzen also irgendwie relativ ist,
aber dann wird das leicht endlos - außer da, wo es so schön kompakt als
straßenbefindliche Inszenierung gegeben wird.

Also wenn man mit dem, was zur Zeit als Rennkampfkleidung erscheint, zu
einer anderen Zeit sich unbegafft in einem dezenten Kaffee blicken lassen
könnte, ohne gleich als Restbestand einer markierten Truppe zu gelten, dann
könnte man das mit den grellen Phantasiefarben zur Dauernutzung nochmal in
Erwägung ziehen. Besser als die Glorifizierung von Eichenlaubdekoration
isses allemal, ok.
Bernd Kloeckner
2006-05-10 18:30:51 UTC
Permalink
Post by Ewald Pfau
Ok, er hat seinen Gedanken irgendwie eine Spur zu distanziert durchgezogen.
Kann ich gar nicht finden, er zeigt doch soviel Sympathie für
Fahrradfahrer (vor allem -innen), daß man ihn selbst für einen halten
möchte.
Post by Ewald Pfau
Post by Gaby Schneider
Glaub kaum,daß sich Droste darüber Gedanken gemacht hat,warum die das
anziehen. Der sportlichste scheint er eh nicht zu sein.(Wenn man so die
Bilder im Netz anschaut).
Das war ja auch nicht Sportkritik, sondern Kulturkritik. Die Unbill der
Fortbewegung wird durch die Maskerade kaschiert, bevor sich der gewöhnliche
Dosenbewohner seiner kulturellen Nacktheit bei dieser Art Betätigung unter
freiem Himmel gewahr wird. Das versteh ich schon. Die Schreibe ist von
mutlosen Zeitgenossen, die sich in ihrer Blöße hinter gestanzten Symbolen
verschanzen.
Und deshalb überrascht mich doch sehr, wie viele sich $HIER davon
getroffen fühlen (obwohl er doch von "Bikern" handelt). Dabei gehört die
Papageienschelte in drf doch schon fast zur Folklore.
Post by Ewald Pfau
Ich hab's als Kunde vor den Warenlagern schon von der anderen Seite bemerkt,
dass es garnicht so leicht ist, den Zwirn aus der Chemie-Pampe in normalem
kleidsamem Schnitt zu finden, statt nur im Papageien-Alphabet.
ACK, da muß man dann hie und da leider ein bißchen Papgeienkram
anziehen.
Post by Ewald Pfau
So höre ich
die Botschaft, Fahrrad sei nur, wo 'Fahrrad' draufsteht. Und frag mich, was
soll ich damit? Sind's jetzt alle durchgedreht?
?
--
Bernd
Ewald Pfau
2006-05-12 13:16:42 UTC
Permalink
Post by Bernd Kloeckner
Post by Ewald Pfau
Ok, er hat seinen Gedanken irgendwie eine Spur zu distanziert durchgezogen.
Kann ich gar nicht finden, er zeigt doch soviel Sympathie für
Fahrradfahrer (vor allem -innen), daß man ihn selbst für einen halten
möchte.
Wenm ich einen zweiten Gedankenanflug darauf verschwende, kommt mir doch
vor, dass da nicht so viel zu retten war. Die Knallerphantasie, aus der
Optik entlehnt, die nicht auf die gedanklichen Füße hat wollen, muss warten,
bis auf den Moment, wo sie für die Pointe gut ist, sodass man hingehalten
wird, reichlich inhaltsleer, bis auf die Idee mit dem
Blümchenkontrastprogramm, das bei Raabes Palastorchester entsprungen
scheint. Zu luftig für die Härten der Straße, das macht der leicht peinliche
Knaller auch nicht wett. So verbleibt ein Gedanken-Mobile, an zwei Fäden.
Post by Bernd Kloeckner
Und deshalb überrascht mich doch sehr, wie viele sich $HIER davon
getroffen fühlen (obwohl er doch von "Bikern" handelt). Dabei gehört die
Papageienschelte in drf doch schon fast zur Folklore.
Jaja die Mode. Dabei ist es Folklore erst, wenn man zum Bekenner-Habitus
auch noch tanzt! Nun, da hat den taz-Wühler vorzeitig der Mut verlassen und
er ist in die Pointe geflüchtet, die knallig-schräge, wo er, entsprechend
beherzt, seine Prosa doch hätte geradeaus in Richtung Tanz ausdichten
können: Die Ringelrosareihenveilchenblauen außenherum mit hellem Singsang,
und innen stur im Kreis die Hetze der Tornados, wie sie dabei sind, dem
deftigen Wummern ihrer marschmäßigen Sounds davonzujagen und ihm doch nicht
entkommen. (Leider wird bei den Tourneeberichterstattungen immer der äußere
Teil vorenthalten, so bleibt immer ein Rätsel an der Stelle, wie das nit dem
Fahrrad drumherum denn nun weitergeht.)
Post by Bernd Kloeckner
Post by Ewald Pfau
Ichn hab's als Kunde vor den Warenlagern schon von der anderen Seite
bemerkt, dass es garnicht so leicht ist, den Zwirn aus der Chemie-Pampe
in normalem kleidsamem Schnitt zu finden, statt nur im
Papageien-Alphabet.
ACK, da muß man dann hie und da leider ein bißchen Papgeienkram
anziehen.
Uni-T-Shirt ist für meine Zwecke schon gewagt genug.
So ganz ohne Kragen! ;)

Nein, ich meinte, die Mode schlägt zurück. Wenn ich mir kein Signet
verpassen lassen will, auch nicht ein klitzkleines, bin ich verdonnert dazu,
lange zu suchen. Das ist mir zu martialisch, die Deckhüllfläche der Person
als reines Kundgebungsareal, dazu fehlt mir die militaristische Gesinnung,
wenn in grellen Farben die Zugehörigkeit zur Truppe und womöglich auch
gleich der Rang grell signalisiert wird.

Den Stoff will ich trotzdem, und offenbar nicht als einziger, weil es andere
Schnitte auch gibt. Man muss ein bisschen länger danach suchen. Und vom
Körpergefühl finde ich es immer noch normal, wenn man spürt, dass man eine
Kleidung anhat, z.B., weil sie ein wenig flattert oder Falten wirft.

Nicht dass ich es pervers finde wenn man zuerst sich das Körpergefühl
verpasst, als sitze man frisch aus der Badewanne nackt im Wind, und widmet
hernach dieses Gefühl von Nacktheit dann zur Kleidsamkeit um, indem man
grelle Symbole spazierenführt. Mir reicht das landläufige Körpergefühl, dass
man etwas anhat, wie auch sonst. Dann kann ich auch absteigen und bin nicht
von irgendeiner markierten Truppe, sondern nur sonstwo, wo auch noch
irgendwelche andere irgendwo sonstwo sind, so ganz ohne markierte Truppe.
Thomas Noll
2006-05-14 13:11:37 UTC
Permalink
Post by Bernd Kloeckner
Post by Ewald Pfau
Ok, er hat seinen Gedanken irgendwie eine Spur zu distanziert durchgezogen.
Kann ich gar nicht finden, er zeigt doch soviel Sympathie für
Fahrradfahrer (vor allem -innen), daß man ihn selbst für einen halten
möchte.
Ob er sich wohl die Beine rasiert?
--
Thomas Noll email: -_tn_-@web.de
Die Abgeordneten des Deutschen Bundestages werden in allgemeiner,
unmittelbarer, freier, gleicher und geheimer Wahl gewählt.
... wenigstens manchmal.
Bernd Kloeckner
2006-05-14 18:53:43 UTC
Permalink
Post by Thomas Noll
Post by Bernd Kloeckner
Post by Ewald Pfau
Ok, er hat seinen Gedanken irgendwie eine Spur zu distanziert durchgezogen.
Kann ich gar nicht finden, er zeigt doch soviel Sympathie für
Fahrradfahrer (vor allem -innen), daß man ihn selbst für einen halten
möchte.
Ob er sich wohl die Beine rasiert?
Wieso, das tun doch nur Biker, nicht Fahrradfahrer. Ja gut, vielleicht
tun das auch echte[tm] Radrennfahrer; für so einen sollte man ihn gewiß
nicht halten.

Aber Ewald hat natürlich recht, das war distanziert. Aber für $HIER hat
es ja offensichtlich ausgereicht ;-)
--
Bernd
Gaby Schneider
2006-05-15 16:00:53 UTC
Permalink
Post by Bernd Kloeckner
Post by Thomas Noll
Post by Bernd Kloeckner
Post by Ewald Pfau
Ok, er hat seinen Gedanken irgendwie eine Spur zu distanziert durchgezogen.
Kann ich gar nicht finden, er zeigt doch soviel Sympathie für
Fahrradfahrer (vor allem -innen), daß man ihn selbst für einen halten
möchte.
Ob er sich wohl die Beine rasiert?
Wieso, das tun doch nur Biker, nicht Fahrradfahrer. Ja gut, vielleicht
tun das auch echte[tm] Radrennfahrer; für so einen sollte man ihn gewiß
nicht halten.
Flasch,mien Jung ;-) .
Die Biker,die ich kenne,rasieren alles mögliche - aber garantiert nicht
die Beine.
Bei den Jungs von der Rennradfaktion hast du recht - da ist das
sozusagen das Kennzeichen.

gaby

P.S.:
Was bin ich froh,daß ich mich als Mädel eh an den Beinen rasiere - und
es guckt trotzdem keiner scheel,wenn ich auf dem Bike sitze ;-) .
Vive la difference!
Martin Schmachtel
2006-05-10 19:24:34 UTC
Permalink
Post by Bernd Sluka
<http://www.taz.de/pt/2006/05/05/a0193.1/text.ges,1>
Ich frag mich blos, was soll das sein? Ist das jetzt das Resultat,
wenn ein "Ey, Radweg"-aus-dem-offenen-Autofenster-Schreier in die
Tasten haut, um Buchstabensalat zu fabrizieren, den er fuer einen
Zeitungsartikel haelt?

Also mal ehrlich, wenn jemand sich ueber mich oder meinesgleichen
lustig macht, kann ich da durchaus auch lachen, wenn es wenigstens
ansatzweise witzig geschrieben ist. Aber das ist einfach nur tumber
Dummschwatz. Die taz scheint mit der Bloed einen Wettbewerb zu
veranstalten, wieviel Mist sich der Kaeufer freiwillig antut...

ciaole
schmadde
Oliver 'Ojo' Bedford
2006-05-11 06:38:14 UTC
Permalink
Post by Martin Schmachtel
Post by Bernd Sluka
<http://www.taz.de/pt/2006/05/05/a0193.1/text.ges,1>
[...]
Post by Martin Schmachtel
Also mal ehrlich, wenn jemand sich ueber mich oder meinesgleichen
lustig macht, kann ich da durchaus auch lachen, wenn es wenigstens
ansatzweise witzig geschrieben ist. Aber das ist einfach nur tumber
Dummschwatz. Die taz scheint mit der Bloed einen Wettbewerb zu
veranstalten, wieviel Mist sich der Kaeufer freiwillig antut...
Leute, Leute.

Also fuer jemanden, der Texte wie "Bombardiert Belgien" schreibt
und sich ueber Selbstmoerder lustig macht, geht Droste mit
Radfahrer sehr zivil um.

Das ist _Satire_! Man muss Drostes Meinung ja nicht teilen,
aber man sollte zumindest den satirischen Charakter erkennen koennen.

Im uebrigen ist Droste zeitweise von der taz rausgeschmissen worden,
weil er einen der Hauptredakteurin unliebsamen "Dummschwatz" geschrieben
hat, IIRC. Der Mann _will_ provozieren und wie man hier an den
Reaktionen sieht, klappt das auch mit einem Text, den ich nicht
zu seinen besten rechnen wuerde - "Bombadiert Belgien" schon >;->

Ciao,
Oliver

PS: Meine Empfehlung in diesem Zusammenhang: Wiglaf Droste und
das Spardosenterzett "Wieso heissen ploetzlich alle Oliver?"
Peter Bruells
2006-05-11 06:58:48 UTC
Permalink
Post by Oliver 'Ojo' Bedford
Post by Bernd Sluka
<http://www.taz.de/pt/2006/05/05/a0193.1/text.ges,1>
Also fuer jemanden, der Texte wie "Bombardiert Belgien" schreibt
und sich ueber Selbstmoerder lustig macht, geht Droste mit
Radfahrer sehr zivil um.
Das ist _Satire_!
Man muss Drostes Meinung ja nicht teilen, aber man sollte zumindest
den satirischen Charakter erkennen koennen.
"Satrisch" und "schlecht und belanglos" schließen sich keinesfalls
aus. Besagter Text erreicht nicht einmal MAD-Niveau und mit guten
Gewissem kann man ihn eigentlich nur einem Schülerblättchen oder der
Witzseite der BILD zuordnen.
Post by Oliver 'Ojo' Bedford
Im uebrigen ist Droste zeitweise von der taz rausgeschmissen
worden, weil er einen der Hauptredakteurin unliebsamen "Dummschwatz"
geschrieben hat, IIRC. Der Mann _will_ provozieren und wie man hier
an den Reaktionen sieht, klappt das auch mit einem Text, den ich
nicht zu seinen besten rechnen wuerde
Provozieren ist einfach und Provokation an sich noch keine Kunst.

Obiger Text ist schlichtweg banal und schreit geradezu heraus, daß
jemandem noch 100 Euro zur Miete fehlten, aber aufgrund des
sommerlichen Wetters keine Lust hatte zu denken.
Michael Ohlhorst
2006-05-11 20:22:09 UTC
Permalink
"Peter Bruells" schrieb
Post by Peter Bruells
Obiger Text ist schlichtweg banal und schreit geradezu heraus, daß
jemandem noch 100 Euro zur Miete fehlten, aber aufgrund des
sommerlichen Wetters keine Lust hatte zu denken.
Jemanden der so etwas verzapft zu unterstellen er könne denken
halte ich für sehr gewagt.

mfG
Michael
Peter Bruells
2006-05-12 07:51:41 UTC
Permalink
Post by Michael Ohlhorst
"Peter Bruells" schrieb
Post by Peter Bruells
Obiger Text ist schlichtweg banal und schreit geradezu heraus, daß
jemandem noch 100 Euro zur Miete fehlten, aber aufgrund des
sommerlichen Wetters keine Lust hatte zu denken.
Jemanden der so etwas verzapft zu unterstellen er könne denken
halte ich für sehr gewagt.
Ich nicht. Bei hinreichender Intelligenz erkennt man, ab wann die
Leute bereit sind, für's Verarscht-werden Geld zu bezahlen und kann so
seine eigenen Bedürfnisse mit einem Minimum an Arbeit erfüllen.
Michael Ohlhorst
2006-05-12 16:26:56 UTC
Permalink
"Peter Bruells" schrieb
Post by Peter Bruells
Ich nicht. Bei hinreichender Intelligenz erkennt man, ab wann die
Leute bereit sind, für's Verarscht-werden Geld zu bezahlen und kann so
seine eigenen Bedürfnisse mit einem Minimum an Arbeit erfüllen.
So funktionieren Drogen aber Satire?

mfG
Michael
Peter Bruells
2006-05-12 18:00:34 UTC
Permalink
Post by Michael Ohlhorst
"Peter Bruells" schrieb
Post by Peter Bruells
Ich nicht. Bei hinreichender Intelligenz erkennt man, ab wann die
Leute bereit sind, für's Verarscht-werden Geld zu bezahlen und kann so
seine eigenen Bedürfnisse mit einem Minimum an Arbeit erfüllen.
So funktionieren Drogen aber Satire?
Nicht nur Satire, sondern "Medienschaffenende" überhaupt.

Was übrigens nicht bedeutet, daß alle Journalisten, Produzenten,
Künstler, etc faule Säcke seien, die ihr Publikum verarschen. Aber es
gibt halt ein Publikum, daß sich verarschen läßt und dafpür bezahlt -
und das will auch bedient werden.
Falk Duebbert
2006-05-12 19:31:21 UTC
Permalink
Post by Michael Ohlhorst
Jemanden der so etwas verzapft zu unterstellen er könne denken
halte ich für sehr gewagt.
Aus Herford kam noch nie was gutes.

Falk, heute mal satirisch
--
Falk Dübbert
GSM +49 162 7632632
***@blogos.de · http://zeitgleiter.blogos.de
Arno Welzel
2006-05-11 11:57:21 UTC
Permalink
Post by Oliver 'Ojo' Bedford
Post by Martin Schmachtel
Post by Bernd Sluka
<http://www.taz.de/pt/2006/05/05/a0193.1/text.ges,1>
[...]
Post by Martin Schmachtel
Also mal ehrlich, wenn jemand sich ueber mich oder meinesgleichen
lustig macht, kann ich da durchaus auch lachen, wenn es wenigstens
ansatzweise witzig geschrieben ist. Aber das ist einfach nur tumber
Dummschwatz. Die taz scheint mit der Bloed einen Wettbewerb zu
veranstalten, wieviel Mist sich der Kaeufer freiwillig antut...
Leute, Leute.
Also fuer jemanden, der Texte wie "Bombardiert Belgien" schreibt
und sich ueber Selbstmoerder lustig macht, geht Droste mit
Radfahrer sehr zivil um.
Das ist _Satire_! Man muss Drostes Meinung ja nicht teilen,
aber man sollte zumindest den satirischen Charakter erkennen koennen.
Durchaus. Und dass Satire provizieren soll, ist bekannt. Nur sollte das
nicht auf dem untersten Kindergartenniveau stattfinden. So bleibt nur
der Eindruck "wir sind ja so toll - schaut euch nur diese dummen Idioten
an".

Extrem dümmlich auch der Schluss - Zitat:

"Die Bewohner wurstpellenenger Kampfkleidung werden in Bikercontainern
gesammelt, in Heißwasserbottichen kurz aufgekocht, in Senf getunkt und
mit Kartoffelsalat verzehrt - von schönen Fahrradfahrerinnen in schönen
Kleidern, unter denen die Südsee zu Hause ist. Dazu reichen wir der
Radlerin ein frisches Radler."
--
http://arnowelzel.de
EMail: ***@arnowelzel.de
Wiki von de.rec.fahrrad: http://de-rec-fahrrad.de
de.rec.fahrrad-FAQ: http://drffaq.freezope.org
Oliver 'Ojo' Bedford
2006-05-11 12:56:06 UTC
Permalink
Post by Arno Welzel
Durchaus. Und dass Satire provizieren soll, ist bekannt. Nur sollte das
nicht auf dem untersten Kindergartenniveau stattfinden. So bleibt nur
der Eindruck "wir sind ja so toll - schaut euch nur diese dummen Idioten
an".
Sehr schön. Gefällt mir gut, wie man sich hier über das
fehlende Niveau erregt. Bloß nicht zugeben, dass die Satire trifft.
Post by Arno Welzel
"Die Bewohner wurstpellenenger Kampfkleidung werden in Bikercontainern
gesammelt, in Heißwasserbottichen kurz aufgekocht, in Senf getunkt und
mit Kartoffelsalat verzehrt - von schönen Fahrradfahrerinnen in schönen
Kleidern, unter denen die Südsee zu Hause ist. Dazu reichen wir der
Radlerin ein frisches Radler."
Das ist Unsinn, ja. Aber ein schönes Bild. Ich würde gerne in
wurstpelllanger Kampfkleidung von schönen Fahrradfahreinnen vernascht
werden.

Wem das nicht gefällt, kann es immer noch dümmlich nennen, so ihm
denn kein wirklich gescheites Argument einfällt.

Ciao,
Oliver
Mathias Böwe
2006-05-12 04:11:00 UTC
Permalink
Ich würde gerne in wurstpelllanger Kampfkleidung von schönen
Fahrradfahreinnen vernascht werden.
Hey, das ist der Text von Andreas oder von Kurt!

Mathias
--
inzwischen auch ohne signature
Oliver 'Ojo' Bedford
2006-05-12 07:12:12 UTC
Permalink
Post by Mathias Böwe
Ich würde gerne in wurstpelllanger Kampfkleidung von schönen
Fahrradfahreinnen vernascht werden.
Hey, das ist der Text von Andreas oder von Kurt!
-v, please

Oli-nein, ich lese nicht alles in drf-ver
Mathias Böwe
2006-05-13 22:10:58 UTC
Permalink
Post by Oliver 'Ojo' Bedford
Post by Mathias Böwe
Ich würde gerne in wurstpelllanger Kampfkleidung von schönen
Fahrradfahreinnen vernascht werden.
Hey, das ist der Text von Andreas oder von Kurt!
-v, please
Oli-nein, ich lese nicht alles in drf-ver
Brauchst Du auch nicht, es reicht, dtl zu lesen ;-) Allerdings ist das
im Moment nur hartgesottenen Zeitgenossen anzuraten, denn zur Zeit ist
die Atmosphäre recht angespannt, und die beiden oben erwähnten Ästheten
halten sich auch sehr zurück, was ich gut nachvollziehen kann.

Mathias
--
inzwischen auch ohne signature
Arno Welzel
2006-05-12 10:43:18 UTC
Permalink
Post by Oliver 'Ojo' Bedford
Post by Arno Welzel
Durchaus. Und dass Satire provizieren soll, ist bekannt. Nur sollte das
nicht auf dem untersten Kindergartenniveau stattfinden. So bleibt nur
der Eindruck "wir sind ja so toll - schaut euch nur diese dummen Idioten
an".
Sehr schön. Gefällt mir gut, wie man sich hier über das
fehlende Niveau erregt. Bloß nicht zugeben, dass die Satire trifft.
Mich betrifft es nicht - ich fahre weder in "Sportkleidung" noch mit
Helm herum. Ich finde es trotzdem daneben.
Post by Oliver 'Ojo' Bedford
Wem das nicht gefällt, kann es immer noch dümmlich nennen, so ihm
denn kein wirklich gescheites Argument einfällt.
Ich finde es halt schade, dass man sich über Dinge ereifert, die nun
wirklich niemanden stören. Wenn Leute Gefallen daran finden, sich in
hautengen, quietschbunten Sportklamotten und mit Helm ihre
Freizeittouren zu fahren - sollen sie doch. Hätte er sich wenigstens
über Radwege ausgelassen, die wirklich ein Problem sind und nicht nur
eine "kulturlose Geschmacksverirrung", dann wäre es mehr gewesen, als
nur eine eher peinliche Belustigung über Andere.

Was kommt als nächstes? "Schau mal die Sonntagsradler mit ihrem
Schmerbauch - dass die sich überhaupt in die Öffentlichkeit trauen... hihi"
--
http://arnowelzel.de
EMail: ***@arnowelzel.de
Wiki von de.rec.fahrrad: http://de-rec-fahrrad.de
de.rec.fahrrad-FAQ: http://drffaq.freezope.org
Michael Ohlhorst
2006-05-12 16:28:40 UTC
Permalink
"Arno Welzel" schrieb
Post by Arno Welzel
Was kommt als nächstes? "Schau mal die Sonntagsradler mit ihrem
Schmerbauch - dass die sich überhaupt in die Öffentlichkeit trauen... hihi"
Davor kommt dann noch Taucher wegen ihres Outfits
auszulachen.

mfG
Michael
Peter Bruells
2006-05-12 10:59:45 UTC
Permalink
Post by Oliver 'Ojo' Bedford
Post by Arno Welzel
Durchaus. Und dass Satire provizieren soll, ist bekannt. Nur sollte das
nicht auf dem untersten Kindergartenniveau stattfinden. So bleibt nur
der Eindruck "wir sind ja so toll - schaut euch nur diese dummen Idioten
an".
Sehr schön. Gefällt mir gut, wie man sich hier über das
fehlende Niveau erregt. Bloß nicht zugeben, dass die Satire trifft.
Sie trifft nicht und ist so ziemlich genau das, was ein Spießbürger
unter Satire versteht.
Oliver 'Ojo' Bedford
2006-05-12 14:30:51 UTC
Permalink
Post by Peter Bruells
Sie trifft nicht und ist so ziemlich genau das, was ein Spießbürger
unter Satire versteht.
Ui, ui - "Spießbürger", jetzt werden aber wirklich die groben
Kellen aus dem Keller geholt.

Oliver, bis ins Mark getroffen und demnaechst nur noch mit Pickelhaube
statt Helm unterwegs.
Peter Bruells
2006-05-12 15:39:49 UTC
Permalink
Post by Oliver 'Ojo' Bedford
Post by Peter Bruells
Sie trifft nicht und ist so ziemlich genau das, was ein Spießbürger
unter Satire versteht.
Ui, ui - "Spießbürger", jetzt werden aber wirklich die groben
Kellen aus dem Keller geholt.
Nun, so empfinde ich diese Glosse eben. "Hihi, der sieht aber komisch
aus und ist nicht wie wir" - mehr kommt da nicht rüber. Man könnte
den gleichen Text über italienische Restaurantbesitzer ("eingeölte
Spaghetti-Kocher") oder "Hippies" schreiben.
Gaby Schneider
2006-05-11 13:07:48 UTC
Permalink
(....) Und dass Satire provizieren soll, ist bekannt. Nur sollte das
nicht auf dem untersten Kindergartenniveau stattfinden. So bleibt nur
der Eindruck "wir sind ja so toll - schaut euch nur diese dummen Idioten
an".
"Die Bewohner wurstpellenenger Kampfkleidung werden in Bikercontainern
gesammelt, in Heißwasserbottichen kurz aufgekocht, in Senf getunkt und
mit Kartoffelsalat verzehrt - von schönen Fahrradfahrerinnen in schönen
Kleidern, unter denen die Südsee zu Hause ist. Dazu reichen wir der
Radlerin ein frisches Radler."
Hat auch was Gutes:
Nach diesem geistigen Dünnschiss vom Droste kann ich mir die Lektüre
seiner sonstigen Ergüsse schenken ;-) .

Übrigens habe ich beim Lesen in dieser NG öfter den Eindruck,daß sich
einige "wir sind ja so toll - schaut euch nur diese dummen Idioten
an" denken,wenn es um bestimmte (immer wiederkehrende) Themen geht.
Ich erwähne das nur,weil es gerade so schön in diesen Thread passt.

So,jetzt aber ab aufs Bike-und ich werd nen Teufel tun,euch zu
beschreiben,wie meine Klamotten aussehen ;-) .

Gaby
Oliver 'Ojo' Bedford
2006-05-12 14:33:51 UTC
Permalink
Post by Gaby Schneider
Übrigens habe ich beim Lesen in dieser NG öfter den Eindruck,daß sich
einige "wir sind ja so toll - schaut euch nur diese dummen Idioten
an" denken,wenn es um bestimmte (immer wiederkehrende) Themen geht.
Ich erwähne das nur,weil es gerade so schön in diesen Thread passt.
Wie meinst Du das jetzt? Jeder Schreiber dieser NG hat
Recht. Immer!
Post by Gaby Schneider
So,jetzt aber ab aufs Bike-und ich werd nen Teufel tun,euch zu
beschreiben,wie meine Klamotten aussehen ;-) .
Rosa ist, glaube ich, die Farbe der Saison.

Was mich an Rennradtrikots persoenlich stoert, ist, dass sie
am Bauch immer so spannen...

Ciao,
Oliver
Michael Ohlhorst
2006-05-12 17:39:07 UTC
Permalink
"Oliver 'Ojo' Bedford" schrieb
Post by Oliver 'Ojo' Bedford
Was mich an Rennradtrikots persoenlich stoert, ist, dass sie
am Bauch immer so spannen...
Ach und ich dachte gegen den Wulstbug sind die Dinger
mit den eingebauten Hosenträgern.

Welche Hose außer der Latzhose kneift eigentlich nicht
am Bauch und rutscht trotz Schlüsselbund nicht von selbigem?

mfG
Michael
Tibor Pausz
2006-05-11 17:35:43 UTC
Permalink
taz, noch Fragen?
Lesen Sie weiter auf narkive:
Loading...