Discussion:
E-Bike-Kurier durch den neuen Elbtunnel
(zu alt für eine Antwort)
Bodo G. Meier
2021-10-06 05:04:41 UTC
Permalink
Ein Kurier in Hamburg erklärte, dass sein Navi ihm den Weg durch den
neuen Elbtunnel gewiesen hatte.
Ich finde, so richtig gefährlich sieht das im Video gar nicht aus. Dass
Kfz mit 80 km/h Fahrradfahrer passieren, ist ja auch nicht so selten.
Nach einiger Zeit wurde der Kurier durch ein Entsorgungsfahrzeug mit
eingeschalteter Warnblinkanlage eskortiert.

https://www.ndr.de/nachrichten/info/Fahrradkurier-nimmt-Abkuerzung-durch-den-Elbtunnel-,ndrinfo22914.html

Gruß,
Bodo
--
Postheroische Vampirkartoffel! (Sepp Ruf in de.rec.fahrrad)
Karl Müller
2021-10-06 05:38:06 UTC
Permalink
Post by Bodo G. Meier
Ein Kurier in Hamburg erklärte, dass sein Navi ihm den Weg durch den
neuen Elbtunnel gewiesen hatte.
Ich finde, so richtig gefährlich sieht das im Video gar nicht aus. Dass
Kfz mit 80 km/h Fahrradfahrer passieren, ist ja auch nicht so selten.
Nach einiger Zeit wurde der Kurier durch ein Entsorgungsfahrzeug mit
eingeschalteter Warnblinkanlage eskortiert.
https://www.ndr.de/nachrichten/info/Fahrradkurier-nimmt-Abkuerzung-
durch-den-Elbtunnel-,ndrinfo22914.html
Post by Bodo G. Meier
Gruß,
Bodo
Naja, die 10€ Bußgeld wird der Kurierfahrer sicherlich verschmerzen können

mfg

Karl
Andreas Borutta
2021-10-06 07:21:44 UTC
Permalink
Post by Bodo G. Meier
Ein Kurier in Hamburg erklärte, dass sein Navi ihm den Weg durch den
neuen Elbtunnel gewiesen hatte.
Ich finde, so richtig gefährlich sieht das im Video gar nicht aus. Dass
Kfz mit 80 km/h Fahrradfahrer passieren, ist ja auch nicht so selten.
Nach einiger Zeit wurde der Kurier durch ein Entsorgungsfahrzeug mit
eingeschalteter Warnblinkanlage eskortiert.
https://www.ndr.de/nachrichten/info/Fahrradkurier-nimmt-Abkuerzung-durch-den-Elbtunnel-,ndrinfo22914.html
Ich finde daran auch bemerkenswert, dass durch das Aufkommen von
Lebensmittel-Lieferdiensten (im Video ist auf der Tasche "Flink" zu
sehen) offenbar ein kultureller Verfall befördert wird.

Mit so einem Oma-Pedelec würde sich in Berlin kein klassischer Kurier
für Eilsendungen auf die Straße unter Kollegen wagen.

Hier fahren sie fast alle Rennräder oder Singlespeedräder.


Andreas, der sich immer wieder gerne kleine Sprints mit den
klassischen Kurieren gönnt (Lieferdienstfahrer sind keine Gegner ;)
und dabei das Unterschätzt-Werden durch ein grottig aussehendes Rad
geschickt ausnutzt :)
--
http://fahrradzukunft.de
Bodo G. Meier
2021-10-06 09:27:15 UTC
Permalink
Post by Andreas Borutta
Post by Bodo G. Meier
Ein Kurier in Hamburg erklärte, dass sein Navi ihm den Weg durch den
neuen Elbtunnel gewiesen hatte.
Ich finde, so richtig gefährlich sieht das im Video gar nicht aus. Dass
Kfz mit 80 km/h Fahrradfahrer passieren, ist ja auch nicht so selten.
Nach einiger Zeit wurde der Kurier durch ein Entsorgungsfahrzeug mit
eingeschalteter Warnblinkanlage eskortiert.
https://www.ndr.de/nachrichten/info/Fahrradkurier-nimmt-Abkuerzung-durch-den-Elbtunnel-,ndrinfo22914.html
Ich finde daran auch bemerkenswert, dass durch das Aufkommen von
Lebensmittel-Lieferdiensten (im Video ist auf der Tasche "Flink" zu
sehen) offenbar ein kultureller Verfall befördert wird.
Da sagst Du etwas sehr wahres.
Hat bald niemand mehr Zeit, um selber im Laden einzukaufen?
Oder haben die Leute Angst, sich beim Einkaufen zu infizieren?

Andererseits: in meiner Kindheit in einem Neubaugebiet einer
südhessischen Kleinstadt kamen ein Bäcker, ein Gemüsehändler und ein
Eiermann zu festen Zeiten mit ihren Verkaufsfahrzeugen und bimmelten.
Post by Andreas Borutta
Mit so einem Oma-Pedelec würde sich in Berlin kein klassischer Kurier
für Eilsendungen auf die Straße unter Kollegen wagen.
Hier fahren sie fast alle Rennräder oder Singlespeedräder.
Andreas, der sich immer wieder gerne kleine Sprints mit den
klassischen Kurieren gönnt (Lieferdienstfahrer sind keine Gegner ;)
und dabei das Unterschätzt-Werden durch ein grottig aussehendes Rad
geschickt ausnutzt :)
Ha, da haben wir ihn, den typischen Berliner Raser, der seine Wettrennen
auf öffentlichen Straßen austrägt! ;-P

Gruß,
Bodo
--
Postheroische Vampirkartoffel! (Sepp Ruf in de.rec.fahrrad)
Karl Müller
2021-10-06 10:07:58 UTC
Permalink
Post by Bodo G. Meier
Post by Andreas Borutta
Post by Bodo G. Meier
Ein Kurier in Hamburg erklärte, dass sein Navi ihm den Weg durch den
neuen Elbtunnel gewiesen hatte.
Ich finde, so richtig gefährlich sieht das im Video gar nicht aus.
Dass Kfz mit 80 km/h Fahrradfahrer passieren, ist ja auch nicht so
selten.
Nach einiger Zeit wurde der Kurier durch ein Entsorgungsfahrzeug mit
eingeschalteter Warnblinkanlage eskortiert.
https://www.ndr.de/nachrichten/info/Fahrradkurier-nimmt-Abkuerzung-
durch-den-Elbtunnel-,ndrinfo22914.html
Post by Bodo G. Meier
Post by Andreas Borutta
Ich finde daran auch bemerkenswert, dass durch das Aufkommen von
Lebensmittel-Lieferdiensten (im Video ist auf der Tasche "Flink" zu
sehen) offenbar ein kultureller Verfall befördert wird.
Da sagst Du etwas sehr wahres.
Hat bald niemand mehr Zeit, um selber im Laden einzukaufen?
Oder haben die Leute Angst, sich beim Einkaufen zu infizieren?
Andererseits: in meiner Kindheit in einem Neubaugebiet einer
südhessischen Kleinstadt kamen ein Bäcker, ein Gemüsehändler und ein
Eiermann zu festen Zeiten mit ihren Verkaufsfahrzeugen und bimmelten.
Post by Andreas Borutta
Mit so einem Oma-Pedelec würde sich in Berlin kein klassischer Kurier
für Eilsendungen auf die Straße unter Kollegen wagen.
Hier fahren sie fast alle Rennräder oder Singlespeedräder.
Andreas, der sich immer wieder gerne kleine Sprints mit den klassischen
Kurieren gönnt (Lieferdienstfahrer sind keine Gegner ;) und dabei das
Unterschätzt-Werden durch ein grottig aussehendes Rad geschickt
ausnutzt :)
Ha, da haben wir ihn, den typischen Berliner Raser, der seine Wettrennen
auf öffentlichen Straßen austrägt! ;-P
Gruß,
Bodo
Solange diese Wettrennen nicht verboten sind und niemand geschädigt,
gefährdet oder den Umständen nach nicht vermeidbar behindert wird ist
doch alles in Ordnung

Der eventuell einschlägige Paragraph bezieht sich ausdrücklich auf
Kraftfahrzeuge:

§ 315d Abs. 1 StGB heißt es:

Wer im Straßenverkehr ein nicht erlaubtes Kraftfahrzeugrennen ausrichtet
oder durchführt, als Kraftfahrzeugführer an einem nicht erlaubten
Kraftfahrzeugrennen teilnimmt oder sich als Kraftfahrzeugführer mit nicht
angepasster Geschwindigkeit und grob verkehrswidrig und rücksichtslos
fortbewegt, um eine höchstmögliche Geschwindigkeit zu erreichen, wird mit
Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

mfg

Karl
Bernhard Kraft
2021-10-06 11:58:09 UTC
Permalink
Post by Andreas Borutta
Ich finde daran auch bemerkenswert, dass durch das Aufkommen von
Lebensmittel-Lieferdiensten (im Video ist auf der Tasche "Flink" zu
sehen) offenbar ein kultureller Verfall befördert wird.
Die liefern klugerweise nur Nordelbisch: <https://www.goflink.com/de-DE/>
Ulli Horlacher
2021-10-06 16:46:18 UTC
Permalink
Post by Bernhard Kraft
Die liefern klugerweise nur Nordelbisch: <https://www.goflink.com/de-DE/>
Den Dialekt kannte ich noch gar nicht!
Und seit wann fahren Elben Fahrrad?
Fragen ueber Fragen! ;-)
--
+ Ulli Horlacher + ***@tandem-fahren.de + http://tandem-fahren.de/ +
Bernhard Kraft
2021-10-07 03:53:57 UTC
Permalink
Post by Ulli Horlacher
Post by Bernhard Kraft
Die liefern klugerweise nur Nordelbisch: <https://www.goflink.com/de-DE/>
Den Dialekt kannte ich noch gar nicht!
Und seit wann fahren Elben Fahrrad?
Fragen ueber Fragen! ;-)
<https://de.wiktionary.org/wiki/nordelbisch>
Klaus Mueller
2021-10-07 05:06:53 UTC
Permalink
Post by Ulli Horlacher
Post by Bernhard Kraft
Die liefern klugerweise nur Nordelbisch: <https://www.goflink.com/de-DE/>
Den Dialekt kannte ich noch gar nicht!
Mithrimin
Post by Ulli Horlacher
Und seit wann fahren Elben Fahrrad?
Die können fast alles.
Post by Ulli Horlacher
Fragen ueber Fragen! ;-)
Antworten über Antworten ;-)
Marc Haber
2021-10-07 08:41:01 UTC
Permalink
Post by Ulli Horlacher
Post by Bernhard Kraft
Die liefern klugerweise nur Nordelbisch: <https://www.goflink.com/de-DE/>
Den Dialekt kannte ich noch gar nicht!
Und seit wann fahren Elben Fahrrad?
Fragen ueber Fragen! ;-)
Auf der Elbe segelt man.
--
-------------------------------------- !! No courtesy copies, please !! -----
Marc Haber | " Questions are the | Mailadresse im Header
Mannheim, Germany | Beginning of Wisdom " |
Nordisch by Nature | Lt. Worf, TNG "Rightful Heir" | Fon: *49 621 72739834
Ulli Horlacher
2021-10-07 10:00:14 UTC
Permalink
Post by Marc Haber
Post by Ulli Horlacher
Post by Bernhard Kraft
Die liefern klugerweise nur Nordelbisch: <https://www.goflink.com/de-DE/>
Den Dialekt kannte ich noch gar nicht!
Und seit wann fahren Elben Fahrrad?
Fragen ueber Fragen! ;-)
Auf der Elbe segelt man.
In Mittelerde gibts doch gar keine Elbe!?
--
+ Ulli Horlacher + ***@tandem-fahren.de + http://tandem-fahren.de/ +
Martin Gerdes
2021-10-09 10:16:06 UTC
Permalink
Post by Ulli Horlacher
Post by Bernhard Kraft
Die liefern klugerweise nur Nordelbisch: <https://www.goflink.com/de-DE/>
Den Dialekt kannte ich noch gar nicht!
Und seit wann fahren Elben Fahrrad?
Fragen ueber Fragen! ;-)
Manchmal glaubt man irrig, man sei lustig, macht sich aber eigentlich
nur selbst zum Brot. Und das Dumme daran ist, daß alle anderen das auch
merken.

Anton Ertl
2021-10-06 11:13:20 UTC
Permalink
Ich finde, so richtig gefÀhrlich sieht das im Video gar nicht aus.
Warum sollte es auch? Autofahrer wuenschen sich halt, dass sie freie
Fahrt haben, und dass daher dort keine Radfahrer fahren, und behaupten
deshalb, es waere gefaehrlich; und andere stimmen dem aus dem selben
Grund gerne zu. Und manche Radfahrer lassen es sich einreden, weil
auch bei ihnen das Auto der Verkehr ist und sie die
Verkehrshindernisse.

- anton
--
de.rec.fahrrad FAQ: http://0x1a.de/rec/fahrrad/
Radfahrer sollten vor oder hinter fahrenden Kfz fahren und nicht daneben.
Ist der Radverkehr erst separiert, diskriminiert man ihn voellig ungeniert.
Bernhard Kraft
2021-10-06 11:56:40 UTC
Permalink
Post by Anton Ertl
Post by Bodo G. Meier
Ich finde, so richtig gefährlich sieht das im Video gar nicht aus.
Warum sollte es auch?
Bei 80km/h? Lächerlich. Aber Radfahrer dürfen fast nie durch Tunnel
fahren. Da ist System dahinter.
Christian @Soemtron
2021-10-07 19:45:00 UTC
Permalink
Post by Anton Ertl
Ich finde, so richtig gefA hrlich sieht das im Video gar nicht
aus.
Warum sollte es auch? Autofahrer wuenschen sich halt, dass sie
freie Fahrt haben, und dass daher dort keine Radfahrer fahren,
Hier kürzlich im kleineren Maßstab (Gustavsburg): eine seit zig Jahren
<sic> geplante Bahn-Unterführung wird feierlich eingeweiht. Vorher stand
man oft minutenlang vor geschlossenen Schranken.
Bzw. steht immer noch, wenn man dummerweise kein Kfz z.B. zum Besuch der
unweit hinter der Bahnlinie gelegenen Einkaufsmärkte benutzt und sich an
die Beschilderung hält: "für Radverkehr und Fußgänger gesperrt". Mit dem
Rad ist man da (bzw. wäre, hüstel) in 10..20s durch, wodurch Kfz-Nutzer
tatsächlich bis zu 10 Sekunden aufgehalten werden (= kürzer an der
nächsten roten Ampel stehen) und deshalb Wutausbrüche bekommen.

Tempo 30 scheint niemand ernsthaft in Erwägung zu ziehen (die
Untermenschen stehen ja an der Schranke sicher); stattdessen soll eine
weitere Unterführung gebaut werden. Super für die Baufirmen, schlecht für
z.B. soziale Projekte. Da werden sich dann in einigen Jahren Radfahrer an
Schritttempo und Drängelgittern neben den jetzt schon vorhandenen 2
zusätzlichen Fahrbahnquerungen mit Bettelampeln erfreuen dürfen.

Jahr 2021, mitten in Deutschland, Verkehrswende... :-(

cu,
Christian

PGP Key available.
Hans CraueI
2021-10-07 20:23:13 UTC
Permalink
Post by Christian @Soemtron
Hier kürzlich im kleineren Maßstab (Gustavsburg): eine seit zig Jahren
<sic> geplante Bahn-Unterführung wird feierlich eingeweiht. Vorher stand
man oft minutenlang vor geschlossenen Schranken.
Bzw. steht immer noch, wenn man dummerweise kein Kfz z.B. zum Besuch der
unweit hinter der Bahnlinie gelegenen Einkaufsmärkte benutzt und sich an
die Beschilderung hält: "für Radverkehr und Fußgänger gesperrt". Mit dem
Rad ist man da (bzw. wäre, hüstel) in 10..20s durch, wodurch Kfz-Nutzer
tatsächlich bis zu 10 Sekunden aufgehalten werden (= kürzer an der
nächsten roten Ampel stehen) und deshalb Wutausbrüche bekommen.
Wurde schon mal erwogen, rechtlich gegen die Sperrung (Zeichen 254/259?)
vorzugehen?
Post by Christian @Soemtron
Tempo 30 scheint niemand ernsthaft in Erwägung zu ziehen (die
Untermenschen stehen ja an der Schranke sicher); stattdessen soll eine
weitere Unterführung gebaut werden. Super für die Baufirmen, schlecht für
z.B. soziale Projekte. Da werden sich dann in einigen Jahren Radfahrer an
Schritttempo und Drängelgittern neben den jetzt schon vorhandenen 2
zusätzlichen Fahrbahnquerungen mit Bettelampeln erfreuen dürfen.
Eine Sperrung könnte rechtlich begründbar sein, wenn es eine Alternative
gibt. Bis dahin nur schwerlich.
Post by Christian @Soemtron
Jahr 2021, mitten in Deutschland, Verkehrswende... :-(
Ginsheim Gustavsburg?

Hans
Stefan
2021-10-06 16:59:10 UTC
Permalink
Post by Bodo G. Meier
Ein Kurier in Hamburg erklärte, dass sein Navi ihm den Weg durch den
neuen Elbtunnel gewiesen hatte.
https://www.ndr.de/nachrichten/info/Fahrradkurier-nimmt-Abkuerzung-durch-den-Elbtunnel-,ndrinfo22914.html
Einfach mal nachts als Radfahrender versuchen nach Ausschilderungen zu
fahren. Die Routen für PKW sind mit großen reflektierenden Schilder
ausgeschildert und bei etwas Glück gibt es auf Radwegen Schilder die
aber ganz klein geschrieben sind und überhaupt nicht retroreflektierend.


Die Qualität der Ausschilderung ist so massiv, dass man bei Dunkelheit
Radwege (die teilweise gut ausgebaut sind) nicht findet.
Lesen Sie weiter auf narkive:
Loading...