Discussion:
Kettenspanner fuer Rahmen ohne Schaltauge?
(zu alt für eine Antwort)
Christoph Schneegans
2018-05-09 01:06:04 UTC
Permalink
Hallo allerseits!

Ich hatte in <news:***@mid.individual.net> vor gut zwei Jahren
schon einmal mein Leid über die Schwierigkeiten beim Einstellen der
Kettenspannung bei meiner Gudereit-Gurke mit Rohloff-OEM-Ausfallende
geklagt:

• Der Rahmen bietet keine Madenschraube, um die Ausfallenden kontrolliert
und insbesondere auf beiden Seiten gleichmäßig zu verschieben. Das ganze
ist immer eher ein Glücksspiel.

• Der Spielraum beim Verschieben des Ausfallendes ist sehr begrenzt, denn
vorne stößt der Reifen bald gegen das Schutzblech. Effektiv kann ich das
Ausfallende somit nur um ca. 4 mm verschieben.

Ich fasse die Ausfallenden deshalb seit langem gar nicht mehr an. Ich habe
sie einmalig so eingestellt, daß eine neue Kette stramm gespannt ist. Wenn
die Kette so gelängt ist, daß Gefahr besteht, daß sie vom Ritzel
abzuspringt, tausche ich sie. Verschlissen ist eine solche Kette laut
Verschleißlehre dann ärgerlicherweise noch nicht.

Ich liebäugele daher mit einem Kettenspanner:

• Ich hoffe, Ketten so lange fahren zu können, bis sie wirklich
verschlissen sind.

• Ich hoffe, Ketten wechseln zu können, ohne das Hinterrad auszubauen. Eine
neue Kette kriege ich aktuell unmöglich bei eingebautem Hinterrad montiert.

• Ich hoffe, eine zu hohe Kettenspannung sicher ausschließen zu können. Ich
bin mir ehrlich gesagt nicht sicher, ob die Kettenspannung einer neuen
Kette derzeit nicht zu hoch ist, zumal sich der (Alu-)Rahmen im Betrieb ja
auch verwinden und die Kettenspannung dann höher sein könnte als im Stand.

Dummerweise hat der Rahmen aber kein Schaltauge. Gibt es Kettenspanner, die
am Tretlager montiert werden? Oder solche, die an der Kettenstrebe montiert
werden?

Oder bin ich da mit einem Exzenter-Tretlager besser bedient? Muß man da bei
Hollowtech II auf was Besonders achten?
--
<http://schneegans.de/computer/safer/> · SAFER mit Windows
L***@web.de
2018-05-09 05:28:04 UTC
Permalink
Post by Christoph Schneegans
Hallo allerseits!
Ich hatte in <> vor gut zwei Jahren
schon einmal mein Leid über die Schwierigkeiten beim Einstellen der
Kettenspannung bei meiner Gudereit-Gurke mit Rohloff-OEM-Ausfallende
Es gibt kombinierte Kettenspaner für die hintere Radaufhängung:
z.B. XLC Chainguide CR-A12, CRUSH Kettenspanner,
davtus Kettenspanner Ketten Spanner Kettenführung DH 10.

Da bei mir das übliche Teflonrohr verbaut ist, habe ich damit aber keine
Erfahrung.
Frank Möller
2018-05-09 06:06:35 UTC
Permalink
Post by Christoph Schneegans
• Der Rahmen bietet keine Madenschraube, um die Ausfallenden kontrolliert
und insbesondere auf beiden Seiten gleichmäßig zu verschieben. Das ganze
ist immer eher ein Glücksspiel.
Es gäbe z. B. Teile dieser Art:
<Loading Image...>
Post by Christoph Schneegans
... Gibt es Kettenspanner, die am Tretlager montiert werden?
Nach kurzer Bildersuche: <https://www.speedwareshop.de/Kettenspanner-KSK>
Post by Christoph Schneegans
Oder solche, die an der Kettenstrebe montiert werden?
<Loading Image...%3F0&hash=f9e9473f7a4cae622ff9ba0ba5dbe784>

<https://www.mtb-news.de/forum/t/alutech-kettenspanner-aus-den-neunzigern.637546/>

--
Frank Möller
2018-05-09 06:30:31 UTC
Permalink
Post by Christoph Schneegans
• Der Rahmen bietet keine Madenschraube, um die Ausfallenden kontrolliert
und insbesondere auf beiden Seiten gleichmäßig zu verschieben. Das ganze
ist immer eher ein Glücksspiel.
Es gäbe z. B. Teile dieser Art:
<https://de.wikipedia.org/wiki/Kettenspanner#/media/File:1-1111_Paar-kettenspanner-fahrrad.jpg>
Post by Christoph Schneegans
... Gibt es Kettenspanner, die am Tretlager montiert werden?
Nach kurzer Bildersuche: <https://www.speedwareshop.de/Kettenspanner-KSK>
Post by Christoph Schneegans
Oder solche, die an der Kettenstrebe montiert werden?
<https://www.mtb-news.de/forum/proxy.php?image=http%3A%2F%2Ffstatic2.mtb-news.de%2Ff%2Fni%2F9h%2Fni9hmlqbljez%2Fmedium_2013-06-0611_48_46.jpg%3F0&hash=f9e9473f7a4cae622ff9ba0ba5dbe784>

<https://www.mtb-news.de/forum/t/alutech-kettenspanner-aus-den-neunzigern.637546/>

Weiteres Beispiel:

<Loading Image...&hash=97920b7206879b9394cc0fa384fde5fc>

<https://www.mtb-news.de/forum/t/rohloff-speedhub-tuning.290936/page-2#post-3919656>

--
Arno Welzel
2018-05-26 14:00:59 UTC
Permalink
Frank Möller:

[...]
Post by Frank Möller
<https://www.mtb-news.de/forum/t/alutech-kettenspanner-aus-den-neunzigern.637546/>
<https://www.mtb-news.de/forum/proxy.php?image=http%3A%2F%2Fsi6.mtb-news.de%2Ffotos%2Fdata%2F12333%2F070728_KeF_unten_Proto1.JPG&hash=97920b7206879b9394cc0fa384fde5fc>
<https://www.mtb-news.de/forum/t/rohloff-speedhub-tuning.290936/page-2#post-3919656>
Das sind aber keine Kettenspanner sondern nur Kettenführungen für
Schlammspringer, damit die Kette nicht sehr herumfliegt. Gespannt wird
die Kette bei den gezeigten Fahrrädern vom Schaltwerk der Kettenschaltung.
--
Arno Welzel
https://arnowelzel.de
https://de-rec-fahrrad.de
http://fahrradzukunft.de
Chr. Maercker
2018-05-09 11:49:19 UTC
Permalink
Post by Christoph Schneegans
schon einmal mein Leid über die Schwierigkeiten beim Einstellen der
Kettenspannung bei meiner Gudereit-Gurke mit Rohloff-OEM-Ausfallende
• Der Rahmen bietet keine Madenschraube, um die Ausfallenden kontrolliert
und insbesondere auf beiden Seiten gleichmäßig zu verschieben. Das ganze
ist immer eher ein Glücksspiel.
Irknwie hast Du ja wohl eine andere Ausführung als an meinem Rad, das
hatten wir im ersten Thread schon diskutiert. Bei mir funktioniert das
Spannen der Kette super. Mir ist nach wie vor unklar, wie die es
geschafft haben, dass sich die Kette mit kaum einer halben Umdrehung der
Madenschraube sichtbar spannt. Die Madenschraube hat normale
Gewindesteigung! Bei den Spannern von Oldtimern oder Hollandrädern
benötigt es einige Umdrehungen, bevor sich die Kette strafft.
Post by Christoph Schneegans
• Der Spielraum beim Verschieben des Ausfallendes ist sehr begrenzt, denn
vorne stößt der Reifen bald gegen das Schutzblech. Effektiv kann ich das
Ausfallende somit nur um ca. 4 mm verschieben.
Der reicht bei mir für 4..5x Nachspannen. Darf nur nicht vergessen, die
Schaltzüge mit nachzustellen. ;-)
Bei billigen Rädern schleift das Hinterrad viel öfter irknwo. Abgesehen
davon, dass man die Kette beim Festschrauben des Hinterrades gespannt
halten muss.
Post by Christoph Schneegans
Ich fasse die Ausfallenden deshalb seit langem gar nicht mehr an. Ich habe
sie einmalig so eingestellt, daß eine neue Kette stramm gespannt ist. Wenn
die Kette so gelängt ist, daß Gefahr besteht, daß sie vom Ritzel
abzuspringt, tausche ich sie. Verschlissen ist eine solche Kette laut
Verschleißlehre dann ärgerlicherweise noch nicht.
Davon ist auszugehen. Meine scheint jetzt aber wirklich fällig zu sein.
--
CU Chr. Maercker.

Transport + Sport = Radfahren
Frank Möller
2018-05-09 12:00:02 UTC
Permalink
Post by Chr. Maercker
Post by Christoph Schneegans
• Der Spielraum beim Verschieben des Ausfallendes ist sehr begrenzt, denn
vorne stößt der Reifen bald gegen das Schutzblech. Effektiv kann ich das
Ausfallende somit nur um ca. 4 mm verschieben.
Der reicht bei mir für 4..5x Nachspannen. Darf nur nicht vergessen, die
Schaltzüge mit nachzustellen. ;-)
Bei billigen Rädern schleift das Hinterrad viel öfter irknwo. Abgesehen
davon, dass man die Kette beim Festschrauben des Hinterrades gespannt
halten muss.
Als ich noch solche Teile hatte, habe ich immer auf der Kettenseite das
Hinterrad samt Kette gespannt gehalten und zuerst diese Seite festgezogen.
Erst anschließend wurde das Laufrad im Rahmen mittig zu den Kettenstreben
ausgerichtet und dann auf der anderen Seite festgezogen. Dann gab es keine
Probleme bis zum nächsten Lösen des Hinterrades.

--
Christoph Schneegans
2018-05-09 12:29:10 UTC
Permalink
Post by Frank Möller
Als ich noch solche Teile hatte, habe ich immer auf der Kettenseite das
Hinterrad samt Kette gespannt gehalten und zuerst diese Seite festgezogen.
Erst anschließend wurde das Laufrad im Rahmen mittig zu den Kettenstreben
ausgerichtet und dann auf der anderen Seite festgezogen.
Das Festziehen auf der anderen Seite verändert die Kettenspannung aber
wieder – nicht viel, aber durchaus spürbar. Wie gesagt, mit so
primitiver Hardware ist das Einstellen eher ein Glücksspiel.
--
<http://schneegans.de/computer/safer/> · SAFER mit Windows
Chr. Maercker
2018-05-11 05:27:35 UTC
Permalink
Frank Möller wrote:
[Kette spannen bei Billigrädern]
Post by Frank Möller
Als ich noch solche Teile hatte, habe ich immer auf der Kettenseite das
Hinterrad samt Kette gespannt gehalten und zuerst diese Seite festgezogen.
Erst anschließend wurde das Laufrad im Rahmen mittig zu den Kettenstreben
ausgerichtet und dann auf der anderen Seite festgezogen. Dann gab es keine
Probleme bis zum nächsten Lösen des Hinterrades.
Lässt sich das Hinterrad noch justieren, wenn es einseitig festgezogen
ist?? Das ging bei meinen Rädern fast gar nicht. Deswegen habe ich auf
beiden Seiten die Muttern ohne Schlüssel angezogen, dann so justiert,
dass die Ausfallenden nicht schleifen ("mittig" ging wegen leichtem
Schlag of nicht mehr) und anschließend mit Schlüssel und unter starkem
Ziehen nach hinten zuerst kettenseitig, dann gegenüber festgezogen.
Meist erschlaffte die Kette beim ersten Bremsen trotzdem. Das war der
Hauptnachteil, den ich bei Rücktritten festgestellt habe. Das
Schutzblech wurde zum Schluss so lange verbogen und getreten, bis es passte.
--
CU Chr. Maercker.

Transport + Sport = Radfahren
Christoph Schneegans
2018-05-10 13:09:07 UTC
Permalink
Bei mir funktioniert das Spannen der Kette super. Mir ist nach wie vor
unklar, wie die es geschafft haben, dass sich die Kette mit kaum einer
halben Umdrehung der Madenschraube sichtbar spannt.
Ich glaube, man unterschätzt leicht, wie stark sich das Verschieben des
Ausfallendes auf die Spannung auswirkt. Jeder Millimeter am Ausfallende
wirkt ja doppelt auf die Kette.
--
<http://schneegans.de/computer/safer/> · SAFER mit Windows
Gerald Eіscher
2018-05-09 13:52:29 UTC
Permalink
Post by Christoph Schneegans
Hallo allerseits!
schon einmal mein Leid über die Schwierigkeiten beim Einstellen der
Kettenspannung bei meiner Gudereit-Gurke mit Rohloff-OEM-Ausfallende
• Der Rahmen bietet keine Madenschraube, um die Ausfallenden kontrolliert
und insbesondere auf beiden Seiten gleichmäßig zu verschieben. Das ganze
ist immer eher ein Glücksspiel.
Das solltest du besser deinem Händler oder Gudereit erzählen. Ich kann
mir nicht vorstellen, dass es nicht möglich sein soll, die Ausfallenden
gängig zu kriegen.
Post by Christoph Schneegans
• Der Spielraum beim Verschieben des Ausfallendes ist sehr begrenzt, denn
vorne stößt der Reifen bald gegen das Schutzblech. Effektiv kann ich das
Ausfallende somit nur um ca. 4 mm verschieben.
4 mm sind verdammt wenig. Zu dicke Reifen montiert? Unnötig hohe
Schraube zur Schutzblechbefestigung hinter dem Tretlager?
Post by Christoph Schneegans
Dummerweise hat der Rahmen aber kein Schaltauge. Gibt es Kettenspanner, die
am Tretlager montiert werden? Oder solche, die an der Kettenstrebe montiert
werden?
Falls dein Rad wirklich Rohloff OEM-Ausfallenden hat, die gibt es auch
mit Schaltauge.
http://www.lauble-fichter.de/index.cfm?contentid=78
Post by Christoph Schneegans
Oder bin ich da mit einem Exzenter-Tretlager besser bedient? Muß man da bei
Hollowtech II auf was Besonders achten?
http://trickstuff.de/de/products/exzentriker_KL.php

Aber: Siehe ganz oben.
--
Gerald

| FAQ zu de.rec.fahrrad: http://0x1a.de/rec/fahrrad/ |
| Wiki von de.rec.fahrrad: http://de-rec-fahrrad.de |
Christoph Schneegans
2018-05-10 00:23:02 UTC
Permalink
Post by Gerald Eіscher
Das solltest du besser deinem Händler oder Gudereit erzählen.
Weder mit dem einem noch mit dem anderen will ich Kontakt haben.
Post by Gerald Eіscher
Ich kann mir nicht vorstellen, dass es nicht möglich sein soll, die
Ausfallenden gängig zu kriegen.
Ich habe die Ausfallenden doch längst gängig gekriegt, vgl.
<news:***@mid.individual.net>. Daß ich dafür erst selbst zur
Feile greifen mußte, spricht nicht für den Hersteller.

Gängigkeit allein genügt aber nicht für eine präzise Einstellung.
Post by Gerald Eіscher
Post by Christoph Schneegans
Der Spielraum beim Verschieben des Ausfallendes ist sehr begrenzt, denn
vorne stößt der Reifen bald gegen das Schutzblech. Effektiv kann ich das
Ausfallende somit nur um ca. 4 mm verschieben.
4 mm sind verdammt wenig. Zu dicke Reifen montiert?
Ich fahre Marathon Plus 47-622. Beim Kauf waren vom Händler Marathon Winter
42-622 (mit Spikes) montiert, die sind auch nicht nennenswert dünner.
Post by Gerald Eіscher
Unnötig hohe Schraube zur Schutzblechbefestigung hinter dem Tretlager?
Schraube und Unterlegscheibe kommen mir nicht übermäßig hoch vor. Aber
selbst wenn man da noch einen Millimeter rausholen könnte, möchte ich meine
Ausfallenden lieber gar nicht mehr verstellen.
Post by Gerald Eіscher
Falls dein Rad wirklich Rohloff OEM-Ausfallenden hat, die gibt es auch
mit Schaltauge.
http://www.lauble-fichter.de/index.cfm?contentid=78
Ich bräuchte dann "OA28 Alu Rechts", richtig? Man sieht leider die
Rückseite nicht. Meine Ausfallenden haben da eine Erhöhung, die in eine Nut
am Rahmen paßt. So eine Erhöhung kann man bei denen von lauble & fichter
auch erahnen, aber ich schätze mal, daß da nichts standardisiert ist, oder?
Post by Gerald Eіscher
Post by Christoph Schneegans
Oder bin ich da mit einem Exzenter-Tretlager besser bedient? Muß man da bei
Hollowtech II auf was Besonders achten?
http://trickstuff.de/de/products/exzentriker_KL.php
Hm, ein Shimano-Lager gibt's für ein Zehntel des Preises (ohne Exzenter
natürlich). Aber gut, ich lasse mir das durch den Kopf gehen.
--
<http://schneegans.de/computer/safer/> · SAFER mit Windows
Gerald Eіscher
2018-05-10 15:45:56 UTC
Permalink
Post by Christoph Schneegans
Post by Gerald Eіscher
Das solltest du besser deinem Händler oder Gudereit erzählen.
Weder mit dem einem noch mit dem anderen will ich Kontakt haben.
Post by Gerald Eіscher
Ich kann mir nicht vorstellen, dass es nicht möglich sein soll, die
Ausfallenden gängig zu kriegen.
Ich habe die Ausfallenden doch längst gängig gekriegt, vgl.
Feile greifen mußte, spricht nicht für den Hersteller.
Fehler können passieren. Gegen den Hersteller würde erst sprechen, wenn
er deine Reklamation nicht ordentlich bearbeitet. Aber reklamiert hast
du anscheinend gar nicht.
Post by Christoph Schneegans
Gängigkeit allein genügt aber nicht für eine präzise Einstellung.
Worin das Problem bei der Einstellung besteht, hast du 2016 wie heute
nicht beschrieben. Wenn man bei Nabenschaltungen in herkömmlichen,
geschlitzten Ausfallenden nur die rechte Achsmutter löst, kann man mit
der Felge als Hebel die Kettenspannung präzise einstellen.
Ich wüsste nicht, weshalb es bei Rohloff Ausfallenden nicht genauso
gehen sollte.
Post by Christoph Schneegans
Post by Gerald Eіscher
Post by Christoph Schneegans
Der Spielraum beim Verschieben des Ausfallendes ist sehr begrenzt, denn
vorne stößt der Reifen bald gegen das Schutzblech. Effektiv kann ich das
Ausfallende somit nur um ca. 4 mm verschieben.
4 mm sind verdammt wenig. Zu dicke Reifen montiert?
Ich fahre Marathon Plus 47-622. Beim Kauf waren vom Händler Marathon Winter
42-622 (mit Spikes) montiert, die sind auch nicht nennenswert dünner.
Was der Händler montiert, ist nicht sonderlich relevant. Jedenfalls beim
aktuellen SX-R verbaut Gudereit irgendwelche 42 mm breite Marathons.
Du hingegen montierst 47 mm breite Reifen mit zusätzlich höherer Bauhöhe
aufgrund der fragwürdigen Gummieinlage ("Plus"). Da brauchst du dich
nicht wundern, dass der Verstellbereich zu gering wird.
Post by Christoph Schneegans
Post by Gerald Eіscher
Unnötig hohe Schraube zur Schutzblechbefestigung hinter dem Tretlager?
Schraube und Unterlegscheibe kommen mir nicht übermäßig hoch vor.
An der Stelle verwende ich gerne Inbusschrauben mit Halbrundkopf, die
sind flacher als übliche Zylinderkopfschrauben.
Post by Christoph Schneegans
Aber
selbst wenn man da noch einen Millimeter rausholen könnte, möchte ich meine
Ausfallenden lieber gar nicht mehr verstellen.
Du kannst ungefahr 8 mm rausholen, indem du passende Reifen montierst.
Post by Christoph Schneegans
Post by Gerald Eіscher
Falls dein Rad wirklich Rohloff OEM-Ausfallenden hat, die gibt es auch
mit Schaltauge.
http://www.lauble-fichter.de/index.cfm?contentid=78
Ich bräuchte dann "OA28 Alu Rechts", richtig?
Ja.
Post by Christoph Schneegans
Man sieht leider die
Rückseite nicht. Meine Ausfallenden haben da eine Erhöhung, die in eine Nut
am Rahmen paßt. So eine Erhöhung kann man bei denen von lauble & fichter
auch erahnen, aber ich schätze mal, daß da nichts standardisiert ist, oder?
Rohloff hat seine OEM-Ausfallenden standardisiert. Unwahrscheinlich,
dass Gudereit was Eigenes erfunden hat, dein Ausfallende sieht
jedenfalls sehr nach "OA14 Alu rechts" aus
Post by Christoph Schneegans
Post by Gerald Eіscher
Post by Christoph Schneegans
Oder bin ich da mit einem Exzenter-Tretlager besser bedient? Muß man da bei
Hollowtech II auf was Besonders achten?
http://trickstuff.de/de/products/exzentriker_KL.php
Hm, ein Shimano-Lager gibt's für ein Zehntel des Preises (ohne Exzenter
natürlich). Aber gut, ich lasse mir das durch den Kopf gehen.
Um ca. den halben Preis kriegst du zwei neue, passende Reifen.
--
Gerald

| FAQ zu de.rec.fahrrad: http://0x1a.de/rec/fahrrad/ |
| Wiki von de.rec.fahrrad: http://de-rec-fahrrad.de |
Karsten H.
2018-05-11 08:55:23 UTC
Permalink
(...) Wenn man bei Nabenschaltungen in herkömmlichen,
geschlitzten Ausfallenden nur die rechte Achsmutter löst, kann man mit
der Felge als Hebel die Kettenspannung präzise einstellen.
(...)
So mach' ich's seit fast einem halben Jahrhundert.

Dann, Kettenseite fest, Bremssenseite los' und Laufrad ausrichten.
Ggfls wiederholen. (Mit zunehmender Erfahrung sehr selten nötig)

Nie Probs damit gehabt, und an meinen Rädern knarzt, schrammt oder
so grundsätzlich nix. Die Kette muss völlig lautlos laufen.

Gruss Karsten
Fahrrad->Fahrbahn
Christoph Schneegans
2018-05-23 01:10:35 UTC
Permalink
Post by Gerald Eіscher
Post by Christoph Schneegans
Ich habe die Ausfallenden doch längst gängig gekriegt, vgl.
Feile greifen mußte, spricht nicht für den Hersteller.
Fehler können passieren. Gegen den Hersteller würde erst sprechen, wenn
er deine Reklamation nicht ordentlich bearbeitet. Aber reklamiert hast
du anscheinend gar nicht.
Pfusch spricht natürlich gegen den Hersteller, bei einem Preis über 2.000
EUR erst recht. Mittlerweile glaube ich, daß Gudereit das Verschieben der
Ausfallenden an diesem Modell schlichtweg nicht vorgesehen hat. Vielleicht
haben die sich gedacht, daß die Kette wegen des Chaingliders lange genug
hält.

Abgesehen davon wollte ich fahren, nicht prozessieren.
Post by Gerald Eіscher
Worin das Problem bei der Einstellung besteht, hast du 2016 wie heute
nicht beschrieben.
Ich krieg's halt nicht hin. Da mir alle anderen Arbeiten von
Tretlagerschalen wechseln bis Laufräder einspeichen ziemlich leicht von der
Hand gehen, glaube ich allerdings nicht, daß es an mir liegt.

Die in <news:b2a5ce07-3a8a-467a-8256-***@googlegroups.com> und
<news:***@m-id.net.gr.vu> beschriebenen Methoden
funktionieren hier nicht oder bestenfalls nach mehreren Anläufen.
Post by Gerald Eіscher
Wenn man bei Nabenschaltungen in herkömmlichen, geschlitzten Ausfallenden
nur die rechte Achsmutter löst, kann man mit der Felge als Hebel die
Kettenspannung präzise einstellen. Ich wüsste nicht, weshalb es bei
Rohloff Ausfallenden nicht genauso gehen sollte.
Am OEM-Ausfallende sind auf jeder Seite aber zwei Schrauben, nicht eine
Achsmutter. Da ist dann nicht viel mit Hebel.
Post by Gerald Eіscher
Rohloff hat seine OEM-Ausfallenden standardisiert. Unwahrscheinlich,
dass Gudereit was Eigenes erfunden hat, dein Ausfallende sieht
jedenfalls sehr nach "OA14 Alu rechts" aus
Ja, dürfte passen.
--
<http://schneegans.de/computer/safer/> · SAFER mit Windows
Christoph Schneegans
2018-06-11 21:24:33 UTC
Permalink
Post by Christoph Schneegans
Post by Gerald Eіscher
http://www.lauble-fichter.de/index.cfm?contentid=78
Ich bräuchte dann "OA28 Alu Rechts", richtig?
Ja.
Kurzes Update: Ich habe mir inzwischen bei Lauble & Fichter das "OA28 Alu
Rechts" mit Schaltauge und (aus Symmetriegründen) das "OA13 Links"
bestellt. Passen beide wie angegossen und sehen unlackiert IMHO sogar
besser aus. Den Kettenspanner montiere ich, wenn die jetzige Kette
verschlissen ist.

Ich merke erst jetzt, daß ein Kettenspanner ja auch den Umstieg auf ein
anderes Ritzel einfacher macht. Bei der derzeitigen Übersetzung 44/17
fehlen mir für Stuttgart ein oder zwei Berggänge.
--
<http://schneegans.de/computer/safer/> · SAFER mit Windows
Loading...