Discussion:
Speichenlänge
(zu alt für eine Antwort)
Christoph Laggies
2018-02-06 17:41:33 UTC
Permalink
Tach zusammen,
nach gefühlten 100 Jahren melde ich mich mal zurück.

Habe im Zwischennetz günstig eine fabrikneue alte 5-Gang-Nabe "Sturmey
Archer" ersteigert (noch aus England, Trommelbremse). Soll in eine 26"
Felge eingespeicht werden.
http://www.rst.mp-all.de/splaenge.htm
berechnet einen Unterschied der Speichenlängen rechts/link von 2mm wegen
Unterschieden der Größen "WL" und "WR".
Fragen:
1) Warum müssen die Speichen überhaupt unterschiedlich lang sein, wenn
"WD" auf beiden Seiten gleich groß ist.
2) Was würde passieren, wenn man auf beiden Seiten gleich lange Speichen
verarbeiten würde?
3) Wieviele Euronen darf der Fahrradschrauber meines geringsten
Misstrauens für eine Einspeichung verlangen? (nur Einspeichen, kein
Material)

Gruß
Christoph
Bodo G. Meier
2018-02-06 19:33:50 UTC
Permalink
Post by Christoph Laggies
Habe im Zwischennetz günstig eine fabrikneue alte 5-Gang-Nabe "Sturmey
Archer" ersteigert (noch aus England, Trommelbremse). Soll in eine 26"
Felge eingespeicht werden.
http://www.rst.mp-all.de/splaenge.htm
berechnet einen Unterschied der Speichenlängen rechts/link von 2mm wegen
Unterschieden der Größen "WL" und "WR".
1) Warum müssen die Speichen überhaupt unterschiedlich lang sein, wenn
"WD" auf beiden Seiten gleich groß ist.
Du möchtest doch, dass das Laufrad genau in der Mitte des Rahmens, also
in der Mitte von Ebm läuft.

Es wird doch schon aus der von Dir verlinkten Zeichnung deutlich, dass
die Speichen dazu auf der Antriebsseite steiler stehen müssen, also
kürzer sein sollten.
Post by Christoph Laggies
2) Was würde passieren, wenn man auf beiden Seiten gleich lange Speichen
verarbeiten würde?
Ausprobieren.
Wenn auf der rechten Seite das Speichengewinde auf der Reifenseite so
weit aus den Nippeln schaut, dass sie sich nicht weiter anziehen lassen,
hast Du Pech gehabt und musst nochmal ausspeichen.

Wenn Du in Deinem Fall gleichlange Speichen wählst, die rechnerisch
links 1 mm zu kurz und rechts 1 mm zu lang sind, könntest Du Glück haben.

Gruss,
Bodo
Gerald Eіscher
2018-02-06 20:02:49 UTC
Permalink
Post by Bodo G. Meier
Post by Christoph Laggies
Habe im Zwischennetz günstig eine fabrikneue alte 5-Gang-Nabe "Sturmey
Archer" ersteigert (noch aus England, Trommelbremse). Soll in eine 26"
Felge eingespeicht werden.
[...]
Post by Bodo G. Meier
Es wird doch schon aus der von Dir verlinkten Zeichnung deutlich, dass
die Speichen dazu auf der Antriebsseite steiler stehen müssen, also
kürzer sein sollten.
Nein, auf der Seite der Trommelbremse stehen die Speichen steiler und
sind kürzer. Es geht um eine Schaltungsnabe.
--
Gerald

| FAQ zu de.rec.fahrrad: http://0x1a.de/rec/fahrrad/ |
| Wiki von de.rec.fahrrad: http://de-rec-fahrrad.de |
Bodo G. Meier
2018-02-06 20:07:34 UTC
Permalink
Post by Gerald Eіscher
Post by Bodo G. Meier
Post by Christoph Laggies
Habe im Zwischennetz günstig eine fabrikneue alte 5-Gang-Nabe "Sturmey
Archer" ersteigert (noch aus England, Trommelbremse). Soll in eine 26"
Felge eingespeicht werden.
[...]
Post by Bodo G. Meier
Es wird doch schon aus der von Dir verlinkten Zeichnung deutlich, dass
die Speichen dazu auf der Antriebsseite steiler stehen müssen, also
kürzer sein sollten.
Nein, auf der Seite der Trommelbremse stehen die Speichen steiler und
sind kürzer. Es geht um eine Schaltungsnabe.
Du hast natürlich recht.
Aber an meiner Aussage zu der verlinkten Zeichnung ändert das nichts. :-P

Gruss,
Bodo
Arno Welzel
2018-02-06 22:25:20 UTC
Permalink
Post by Christoph Laggies
Tach zusammen,
nach gefühlten 100 Jahren melde ich mich mal zurück.
Habe im Zwischennetz günstig eine fabrikneue alte 5-Gang-Nabe "Sturmey
Archer" ersteigert (noch aus England, Trommelbremse). Soll in eine 26"
Felge eingespeicht werden.
http://www.rst.mp-all.de/splaenge.htm
berechnet einen Unterschied der Speichenlängen rechts/link von 2mm wegen
Unterschieden der Größen "WL" und "WR".
1) Warum müssen die Speichen überhaupt unterschiedlich lang sein, wenn
"WD" auf beiden Seiten gleich groß ist.
Weil die Flanken nicht gleich weit von der Mittellinie entfernt sind,
die Felge aber trotzdem mittig sein soll.
Post by Christoph Laggies
2) Was würde passieren, wenn man auf beiden Seiten gleich lange Speichen
verarbeiten würde?
Die Speichenenden einer Seite ragen ggf. in die Felge hinein. Bei
Hohlkammerfelgen ist das weitgehend egal, aber bei einfacheren Modellen
könnte das ungünstig sein.
Post by Christoph Laggies
3) Wieviele Euronen darf der Fahrradschrauber meines geringsten
Misstrauens für eine Einspeichung verlangen? (nur Einspeichen, kein
Material)
Rechne mal mit 30 Minuten Arbeitszeit und einem Stundensatz von 80 EUR,
was dann etwa 40 EUR ausmacht.
--
Arno Welzel
https://arnowelzel.de
https://de-rec-fahrrad.de
http://fahrradzukunft.de
Chr. Maercker
2018-02-07 11:58:57 UTC
Permalink
Arno Welzel wrote:
[Warum müssen die Speichen überhaupt unterschiedlich lang sein, wenn
"WD" auf beiden Seiten gleich groß ist.]
Post by Arno Welzel
Weil die Flanken nicht gleich weit von der Mittellinie entfernt sind,
die Felge aber trotzdem mittig sein soll.
Seit wann etwa wird das so gemacht und ab welcher Preislage? Meine
früheren Räder hatten WIMRE gleiche Speichenlängen auf beiden Seiten
oder ist der Unterschied so gering, dass er nicht ins Auge fällt?
--
CU Chr. Maercker.

Transport + Sport = Radfahren
Harry Mogelsen
2018-02-07 17:25:58 UTC
Permalink
Post by Chr. Maercker
[Warum müssen die Speichen überhaupt unterschiedlich lang sein, wenn
"WD" auf beiden Seiten gleich groß ist.]
Post by Arno Welzel
Weil die Flanken nicht gleich weit von der Mittellinie entfernt sind,
die Felge aber trotzdem mittig sein soll.
Seit wann etwa wird das so gemacht und ab welcher Preislage?
Seit es Speichenräder und Naben mit unterschiedlichem Flansch-Offset
gibt. Unabhängig von der "Preislage".
Post by Chr. Maercker
Meine
früheren Räder hatten WIMRE gleiche Speichenlängen auf beiden Seiten
War vermutlich der Mangelwirtschaft in der ehem. SBZ geschuldet.
Post by Chr. Maercker
oder ist der Unterschied so gering, dass er nicht ins Auge fällt?
Auf wieviel Meter Entfernung könntest DU bei zwei Speichen einen
Längenunterschied von 2 mm bei 100 mm Abstand voneinander erkennen?
Arno Welzel
2018-02-10 14:03:59 UTC
Permalink
Post by Chr. Maercker
[Warum müssen die Speichen überhaupt unterschiedlich lang sein, wenn
"WD" auf beiden Seiten gleich groß ist.]
Post by Arno Welzel
Weil die Flanken nicht gleich weit von der Mittellinie entfernt sind,
die Felge aber trotzdem mittig sein soll.
Seit wann etwa wird das so gemacht und ab welcher Preislage? Meine
Das hat nichts mit dem Preis zu tun, sondern ist rein
konstruktionsbedingt. Denkbar ist etwa, dass man auf einer Seite mehr
Platz braucht für Ritzel etc..
Post by Chr. Maercker
früheren Räder hatten WIMRE gleiche Speichenlängen auf beiden Seiten
oder ist der Unterschied so gering, dass er nicht ins Auge fällt?
Auch das ist denkbar.
--
Arno Welzel
https://arnowelzel.de
https://de-rec-fahrrad.de
http://fahrradzukunft.de
Chr. Maercker
2018-02-13 12:22:10 UTC
Permalink
Post by Arno Welzel
Post by Chr. Maercker
Post by Arno Welzel
Weil die Flanken nicht gleich weit von der Mittellinie entfernt sind,
die Felge aber trotzdem mittig sein soll.
Seit wann etwa wird das so gemacht und ab welcher Preislage? Meine
Das hat nichts mit dem Preis zu tun, sondern ist rein
konstruktionsbedingt. Denkbar ist etwa, dass man auf einer Seite mehr
Platz braucht für Ritzel etc..
Post by Chr. Maercker
früheren Räder hatten WIMRE gleiche Speichenlängen auf beiden Seiten
oder ist der Unterschied so gering, dass er nicht ins Auge fällt?
Auch das ist denkbar.
Könnte auch eine Spezialität von Laufrädern für Kettenschaltung sein,
wegen der Ritzelpakete. Assymmetrische Speichen dürften ja eher irkenein
Kompromiss sein als grundsätzlich Vorteile bieten.
--
CU Chr. Maercker.

Transport + Sport = Radfahren
Harald Meyer
2018-02-13 17:45:18 UTC
Permalink
[Gleiche Speichenlängen bei HR-Naben]
Post by Chr. Maercker
Post by Arno Welzel
Auch das ist denkbar.
Könnte auch eine Spezialität von Laufrädern für Kettenschaltung sein,
wegen der Ritzelpakete. Assymmetrische Speichen dürften ja eher irkenein
Kompromiss sein als grundsätzlich Vorteile bieten.
Könnte auch sein, dass du NixMaercker eine technische Niete bist und
absolut ahnungslos Schwachsinn daher schwafelst. Jobst Brandt würde
sich im Grab wälzen, wenn er solchen Nonsens-Schrott lesen müsste! :-(

Mitleidige Grüße -Harald-
--
Warum wird eigentlich zunehmend das gute Usenetprinzip "Keiner hat
Anspruch darauf, von jedem gelesen zu werden." in Richtung "Ich darf
jeden Blödfug schreiben, weil's eh ja keiner Lesen *muß*" mißbraucht?
[*Ulrich F. Heidenreich in hamster.de.talk*]
Johann Mayerwieser
2018-02-14 00:48:31 UTC
Permalink
Post by Harald Meyer
Könnte auch sein, dass du NixMaercker eine technische Niete bist und
absolut ahnungslos Schwachsinn daher schwafelst. Jobst Brandt würde sich
im Grab wälzen, wenn er solchen Nonsens-Schrott lesen müsste! :-(
Würde er noch leben, würde er sich mit Grausen von dir abwenden.
Loading...