Discussion:
Velo2010.de offline seit einigen Tagen
(zu alt für eine Antwort)
RaphaeI Haugwitz
2013-03-02 21:37:44 UTC
Permalink
Hallo,

schon vor einigen Tagen ist mir aufgefallen, dass die Webseite des
Kölner "Fahrrad-Bündnis" Velo 2010 Velo2010.de offline ist.

Es erscheint ein Hinweis in weißer Schrift auf schwarzem Grund: "Diese
Domain ist nicht mehr verfügbar"

Weiß jemand mehr darüber?
Markus Luft
2013-03-03 16:27:23 UTC
Permalink
Post by RaphaeI Haugwitz
Hallo,
schon vor einigen Tagen ist mir aufgefallen, dass die Webseite des
Kölner "Fahrrad-Bündnis" Velo 2010 Velo2010.de offline ist.
Es erscheint ein Hinweis in weißer Schrift auf schwarzem Grund: "Diese
Domain ist nicht mehr verfügbar"
Weiß jemand mehr darüber?
***@maya:~$ whois Velo2010.de

[...]
Domain: velo2010.de
[...]
Status: connect
Changed: 2010-03-27T01:56:01+01:00
[...]

Der Hinweis die Domain sei nicht mehr verfügbar ist also irreführend.
An den Inhaberverhältnissen hat sich in letzter Zeit nichts geändert.

Standardmäßig schmeißt der Webserver für die bei Schlund gehosteten
Websites auch einen 404er raus.
Du müßtest also den Domaininhaber¹ direkt fragen, was er damit sagen will.

Ich würde die Ursache da suchen:
http://www.ksta.de/koeln/velo-2010-fahrrad-club-verlaesst-expertenkreis,15187530,16856348.html
http://www.muelheimer-freiheit.net/nachrichten.php?ID=6441

Wenn am Ende nur noch die Polizei übrigblieb, erklärt das auch gleich
die irreführende Fehlermeldung. ;)

Falls Du an alten Inhalten interessiert bist, würde ich Dir
web.archive.org an's Herz legen wollen.

¹ An die Kontaktdaten kommt man nur noch über die Website der denic
Holger Müller
2013-03-03 21:19:17 UTC
Permalink
... Velo 2010 offline...
...
Weiß jemand mehr darüber?
Tatsächlich sind wir derzeit aus
finanzieller Sicht gezwungen, die Internetpräsenz einzustellen. Ob und inwieweit
eine Wiederinbetriebnahme zu erwarten ist, hängt vom Fortgang unserer
Bemühungen ab, eine solide Finanzierung zu gewährleisten.
Bisher wurden die Kosten durch Preisgelder und Unterstützung der
Ordnungspartner gedeckt. Leider lässt die derzeitige Haushaltslage bei allen
Beteiligten keinen Spielraum zur weiteren Kostenübernahme zu.
Zudem ist es problematisch ggf. Sponsorengelder anzunehmen. Hier sind wir
an enge Vorgaben des Antikorruptionsbeauftragten gebunden, welche wir gerne
einhalten, um unsere Neutralität als Behörde zu wahren.
Derzeit gibt es keine Bestrebungen, die Ordnungspartnerschaft velo2010
aufzulösen, allerdings ist die Neuausrichtung noch nicht abgeschlossen.
Insofern müssen auch wir die Entwicklung der Dinge abwarten.
ciao
Holger


P.S.: Kaffee und Kekse will die Runde allerdings beibehalten. Die
5Euro/Monat zur Aufrechterhaltung der Domain schienen nicht über
zu sein.
--
http://holger.outgesourced.org/blog/
RaphaeI Haugwitz
2013-03-04 20:08:32 UTC
Permalink
...
Danke für die Info!

Möglicherweise ist die Polizei jetzt beleidigt, und löst das Problem auf
ihre eigene Art und Weise, die "harte Tour" quasi:

http://bit.ly/Z0Ijjz

Das Geld braucht man nun wohl zum Druck der gelben Zettelchen.
Laufi [Marco Laufenberg]
2013-03-03 21:25:33 UTC
Permalink
Post by RaphaeI Haugwitz
schon vor einigen Tagen ist mir aufgefallen, dass die Webseite des
Kölner "Fahrrad-Bündnis" Velo 2010 Velo2010.de offline ist.
Ein Freund von mir hat da angefragt, ihm wurde mitgeteilt:
daß man "derzeit aus finanzieller Sicht gezwungen" sei, "die
Internetpräsenz einzustellen." Eine Wiederinbetriebnahme hinge "vom
Fortgang unserer Bemühungen ab, eine solide Finanzierung zu gewährleisten."

"Die derzeitige Haushaltslage bei allen Beteiligten" Ordnungspartnern
ließe derzeit "keinen Spielraum zur weiteren Kostenübernahme zu."

Die Annahme von Sponsorengeldern sei schwierig, man wäre an "enge
Vorgaben des Antikorruptionsbeauftragten gebunden" um Neutralität zu wahren.

Es gäbe weiterhin keine "Bestrebungen, die Ordnungspartnerschaft
velo2010 aufzulösen", die berichtete Neuausrichtung wäre aber auch "noch
nicht abgeschlossen".

Mein persönlicher Eindruck ist, daß die Polizei, die die Inhalte meines
Wissens (zumindest die Unfallmeldungen) gepflegt hat, keine große Lust
hat, sich permanent Fehler und teilweise auch grobe Unfähigkeit in Ihren
Ermittlungen (z.B. noch vorletzte Woche die Angabe, eine verunglückte
Radfahrerin wäre auf für Radfahrer freigegebenem Gehweg gefahren, der in
Wirklichkeit ein ganz normaler Gehweg war) von querulantischen
Besserwissern aufzeigen zu lassen.
Post by RaphaeI Haugwitz
Weiß jemand mehr darüber?
hth

Laufi
Kaí ŧeranskí
2013-03-04 10:38:44 UTC
Permalink
Post by Laufi [Marco Laufenberg]
Es gäbe weiterhin keine "Bestrebungen, die Ordnungspartnerschaft
velo2010 aufzulösen", die berichtete Neuausrichtung wäre aber auch "noch
nicht abgeschlossen".
Die "Neuausrichtung" bestand wohl vor allem darin, dass alle Personen, die
auf Seiten der Radfahrer standen, inzwischen aus dem Arbeitkreis
ausgetreten sind. Oder habe ich da noch was verpasst?
Post by Laufi [Marco Laufenberg]
Mein persönlicher Eindruck ist, daß die Polizei, die die Inhalte meines
Wissens (zumindest die Unfallmeldungen) gepflegt hat, keine große Lust
hat, sich permanent Fehler und teilweise auch grobe Unfähigkeit in Ihren
Ermittlungen (z.B. noch vorletzte Woche die Angabe, eine verunglückte
Radfahrerin wäre auf für Radfahrer freigegebenem Gehweg gefahren, der in
Wirklichkeit ein ganz normaler Gehweg war) von querulantischen
Besserwissern aufzeigen zu lassen.
LOL.

Irgendwann wird die kognitive Dissonanz einfach *etwas* zu groß. Sieh es
mal so: Die Phase der friedlichen Verhandlungen ist vorbei, nun geht es in
den kämmpferischen Teil, also vor Gericht. Sie wollen es ja so.
--
Kai
Stephan Behrendt
2013-03-08 18:14:35 UTC
Permalink
Post by Laufi [Marco Laufenberg]
Mein persönlicher Eindruck ist, daß die Polizei, die die Inhalte meines
Wissens (zumindest die Unfallmeldungen) gepflegt hat, keine große Lust
hat, sich permanent Fehler und teilweise auch grobe Unfähigkeit in Ihren
Ermittlungen ... aufzeigen zu lassen.
Das ist ein steile These, für die ich keine Anhaltspunkte finde.

Stephan
Laufi [Marco Laufenberg]
2013-03-09 09:48:30 UTC
Permalink
Post by Stephan Behrendt
Das ist ein steile These, für die ich keine Anhaltspunkte finde.
Dafür finden sich in meinem Posteingang (und denen einiger anderer) jede
Menge Anhaltspunkte.

cheers,

Laufi
--
http://www.radfahren-in-koeln.de
Loading...