Discussion:
tex-lock - Leicht. Schön. Sicher.
Add Reply
Thomas Bliesener
2018-04-25 04:29:50 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Erinnert sich noch jemand an das Stoff-Schloß, was letztes(?) Jahr mal
angekündigt wurde? Galileo hat's getestet (Bolzenschneider, Lötlampe,
Hebel) und für gut befunden:
Für 120 € kann man
schließlich auch etwas erwarten.

Nur blöd, wenn jemand das Schloß "unbefugt" öffnet:

ROTFL!

Wenn ich jetzt auf deren Webseite gehe, um zu schauen, ob die sowas
wirklich nicht getestet haben:
<https://www.tex-lock.com/blog/wie-sicher-ist-ein-tex-lock/b-31/>.
Gibt's einen 404. Sicherheit? 404!
--
bli
Frank Möller
2018-04-25 06:27:38 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Thomas Bliesener
Erinnert sich noch jemand an das Stoff-Schloß, was letztes(?) Jahr mal
angekündigt wurde? Galileo hat's getestet (Bolzenschneider, Lötlampe,
http://youtu.be/Gze-S_UosZ8 Für 120 € kann man
schließlich auch etwas erwarten.
http://youtu.be/u6Bjyjz9wso
ROTFL!
Das gilt nicht, der normale Radlklauer hat doch keine Säge
dabei!!!ELFELF111!

Sie schreiben, daß sie die Schneidfestigkeit mit einer
Papierschneidemaschine einer Buchbinderei (!) "getestet" haben und drei
Anläufe brauchten. Also sicher! Und eine Papierschneidemaschine hat auch
kein Radlklauer dabei. Wird sich jetzt wahrscheinlich ändern...
Post by Thomas Bliesener
Wenn ich jetzt auf deren Webseite gehe, um zu schauen, ob die sowas
<https://www.tex-lock.com/blog/wie-sicher-ist-ein-tex-lock/b-31/>.
Gibt's einen 404. Sicherheit? 404!
War wohl vorübergehend, jetzt gerade geht's jedenfalls.

Oben auf der Seite steht nur dummerweise das falsche Datum, 1.4. wäre wohl
richtig.

--
Frank Möller
2018-04-25 06:36:13 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Thomas Bliesener
Erinnert sich noch jemand an das Stoff-Schloß, was letztes(?) Jahr mal
angekündigt wurde? Galileo hat's getestet (Bolzenschneider, Lötlampe,
http://youtu.be/Gze-S_UosZ8 Für 120 € kann man
schließlich auch etwas erwarten.
http://youtu.be/u6Bjyjz9wso
ROTFL!
Das gilt nicht, der normale Radlklauer hat doch keine Säge
dabei!!!ELFELF111!

Sie schreiben, daß sie die Schneidfestigkeit mit einer
Papierschneidemaschine einer Buchbinderei (!) "getestet" haben und drei
Anläufe brauchten. Also sicher! Und eine Papierschneidemaschine hat auch
kein Radlklauer dabei. Wird sich jetzt vielleicht ändern...

Außerdem schreiben sie auf
<https://www.tex-lock.com/texlock/tex-lock-praxistipp/> unter "doppelt hält
besser": "Empfohlen wird auch das Sichern mit mehreren Schlössern. tex—lock
kann man mit verschiedenen Bügelschlössern oder Rahmenschlössern ...
kombinieren. ..." Na, also!
Post by Thomas Bliesener
Wenn ich jetzt auf deren Webseite gehe, um zu schauen, ob die sowas
<https://www.tex-lock.com/blog/wie-sicher-ist-ein-tex-lock/b-31/>.
Gibt's einen 404. Sicherheit? 404!
War wohl vorübergehend, jetzt gerade geht's jedenfalls.

Oben auf der Seite steht nur dummerweise das falsche Datum, 1.4. wäre wohl
richtig.

--
Harald Meyer
2018-04-25 08:58:14 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Frank Möller
Post by Thomas Bliesener
Erinnert sich noch jemand an das Stoff-Schloß, was letztes(?) Jahr mal
angekündigt wurde? Galileo hat's getestet (Bolzenschneider, Lötlampe,
http://youtu.be/Gze-S_UosZ8 Für 120 € kann man
schließlich auch etwas erwarten.
Ja, z.B., dass es nicht mit einem billigen "Universalwerkzeug" wie
einer PUK-Taschensäge in Nullkommanix "geöffnet" werden kann. ;o)
Post by Frank Möller
Post by Thomas Bliesener
http://youtu.be/u6Bjyjz9wso
ROTFL!
Das gilt nicht, der normale Radlklauer hat doch keine Säge
dabei!!!ELFELF111!
Und ob! Nichts lässt sich leichter verstauen, als eine PUK-Säge mit
klappbaren Handgriff. Ein feines Plastiktäschchen gips beim Kauf dazu.
<http://www.uhrmacherwerkzeuge.com/epages/62662707.sf/?Locale=de_DE&ObjectPath=/Shops/62662707/Products/300110&ViewAction=ViewProductViaPortal&gclid=EAIaIQobChMIrr2Eq_zU2gIV6ZPtCh31dAVUEAQYAiABEgIub_D_BwE>

[Homepage]
Post by Frank Möller
Oben auf der Seite steht nur dummerweise das falsche Datum, 1.4. wäre wohl
richtig.
Auch eine einfache Säge an dem Strick zu testen, fiel den "Profis" von
Galileo nicht ein? Falls aber doch, müssen sie sich aus Werbegründen
entschieden haben, das geneigte Publikum (wie üblich) zu verarschen.
Den recht einfallslosen "Erfinderinnen" möchte ich gar keinen Vorwurf
machen - die üblichen Strick-und-Häkel-Weiberideen halt! >:->

Beste Grüße -Harald-
--
Furchtbar ist nur die Tatsache, daß ein erheblicher Teil der Zuschauer
das auch noch unbesehen glaubt :-( [*Mathias Böwe in drf*]
Sepp Ruf
2018-04-25 14:05:37 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Harald Meyer
Post by Thomas Bliesener
Erinnert sich noch jemand an das Stoff-Schloß, was letztes(?) Jahr mal
angekündigt wurde? Galileo hat's getestet (Bolzenschneider, Lötlampe,
http://youtu.be/Gze-S_UosZ8 Für 120 € kann man
schließlich auch etwas erwarten.
Ja, z.B., dass es nicht mit einem billigen "Universalwerkzeug" wie
einer PUK-Taschensäge in Nullkommanix "geöffnet" werden kann. ;o)
Post by Thomas Bliesener
http://youtu.be/u6Bjyjz9wso
ROTFL!
Auch eine einfache Säge an dem Strick zu testen, fiel den "Profis" von
Galileo nicht ein? Falls aber doch, müssen sie sich aus Werbegründen
entschieden haben, das geneigte Publikum (wie üblich) zu verarschen.
Den recht einfallslosen "Erfinderinnen" möchte ich gar keinen Vorwurf
machen - die üblichen Strick-und-Häkel-Weiberideen halt! >:->
Leipziger Fahrraddieb-TeddywerferInnen halt. Dabei waere der Markt fuer eine
sauber elektrifizierte Version dank eMofa25(kV) riesig. Auf dass von der
Transfereigenleisterfachkraft und vom Pux-Griff nur mehr glimmende Broesel
ueberbleiben!
<https://www.augsburger-allgemeine.de/bayern/37-Jaehriger-stirbt-nach-Stromschlag-auf-Baustelle-id50888516.html>
Thomas Bliesener
2018-04-25 14:04:30 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Harald Meyer
Auch eine einfache Säge an dem Strick zu testen, fiel den "Profis" von
Galileo nicht ein?
Das wurde von tex-lock selbst schon getestet:

(Eine Metallsäge setzt man selbstverständlich am Metall, also den Ösen,
an. Sonst hieße es ja Stoffsäge.)

Oder auf deren Kickstarter-Seite:
<Loading Image...
"saw resistent"

Jodel Rams, der Mann mit der Säge, schreibt im Kommentar unter seinem
Video, daß er es zuerst mit einem Taschenmesser mit gewellter Klinge
probiert hat. Das ging auch, aber ganz im Inneren gibt es ein
Metallkettchen, für das man einen Seitenschneider braucht. Deshalb hat
er die Säge genommen, damit es in einem Rutsch geht.

Weiter unten in den Kommentaren gibt es eine Stellungnahme der
tex-lock-Damen ... die alles nur noch schlimmer macht.
--
bli
Andreas Borutta
2018-04-25 08:10:05 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Thomas Bliesener
http://youtu.be/u6Bjyjz9wso
ROTFL!
Kann man wirklich kaum glauben, dass ein Startup in so einen Quatsch
Geld versenkt.

Wo wir schon bei Schlössern sind, aus Neugier:
Gilt der beim Abus-Bügel-Schloß "Granit XPlus 540" verwendete
Schließmechanismus immer noch als schwer durch Lock-Picking knackbar?
<https://www.abus.com/ger/Sicherheit-Unterwegs/Fahrradsicherheit/Fahrradschloesser/Buegelschloesser/GRANIT-XPlus-540>
Oder haben die Lock-Picker längst Methoden entwickelt um auch diesen
Scließmechanismus blitzschnell zu öffnen?

Mich interessiert das unabhängig davon, wie die Relevanz für diese
Knackmethode zu beurteilen ist. Ich habe keine Ahnung, wie hoch der
Anteil des Lock-Pickings bei professionellen Banden ist.

Andreas
--
http://fahrradzukunft.de
L***@web.de
2018-04-25 12:40:48 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Andreas Borutta
Gilt der beim Abus-Bügel-Schloß "Granit XPlus 540" verwendete
Schließmechanismus immer noch als schwer durch Lock-Picking knackbar?
In einer Test-Zeitung vom Ende letzten Jahres war Abus nicht mehr ganz vorne
dabei. Aber dieses Schloss hat einige Vorteile, da es sich nicht mit dem Standard-Lockpicking öffnen lässt. Der Schließkanal ist auch "verriegelt".

Als schwer knackbar gilt ein Schloss aber bereits, wenn durchschnittlich mehr
als 10 Minuten gebraucht werden. (10 Minuten und 1 Sekunden reichen).

Natürlich lässt sich dieses Schloss auch öffnen aber man versucht mit einer
unüblichen Schlüsselform die Diebe eher auf andere Ziele zu lenken. Mit dem
passenden Werkzeug (beim bekannten) Schloss u. Schlüssel sieht man
Öffnungszeiten von ca. 4 Minuten (was schon gut ist: Spezialwerkzeug + Übung).
Markus Luft
2018-04-28 18:10:49 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Andreas Borutta
Post by Thomas Bliesener
http://youtu.be/u6Bjyjz9wso
ROTFL!
Kann man wirklich kaum glauben, dass ein Startup in so einen Quatsch
Geld versenkt.
Gilt der beim Abus-Bügel-Schloß "Granit XPlus 540" verwendete
Schließmechanismus immer noch als schwer durch Lock-Picking knackbar?
<https://www.abus.com/ger/Sicherheit-Unterwegs/Fahrradsicherheit/Fahrradschloesser/Buegelschloesser/GRANIT-XPlus-540>
Oder haben die Lock-Picker längst Methoden entwickelt um auch diesen
Scließmechanismus blitzschnell zu öffnen?
Mich interessiert das unabhängig davon, wie die Relevanz für diese
Knackmethode zu beurteilen ist. Ich habe keine Ahnung, wie hoch der
Anteil des Lock-Pickings bei professionellen Banden ist.
Hier in Kiel habe ich schon Fahrradschlösser gesehen, die
höchstwahrscheinlich durch Lockpicking geöffnet wurden. Mir wurde auch
von Betroffenen berichtet, daß ihr Fahrrad gestohlen wurde und das
Schloss aber am Abstellort, sauber verschlossen, verblieb.
Ich würde vermuten, das da Schlagschlüssel benutzt wurden. Die
Drehscheibenzuhaltungen können aber nicht mit Schlagschlüsseln in
Sekundenschnelle geöffnet werden. Aber auch Stiftschlösser lassen sich
gegen Schlagschlüssel immunisieren.

Zu den Drehscheibenschlössern für Fahrräder hat mit mal ein Mitglied
der "Sportsfreunde der Sperrtechnik", ansässig beim CCC in HH,
gesagt, daß diese sehr schwer¹ zu öffnen sein und unter
Klaubedingungen, also nicht schön gut zugänglich in einem Schraubstock
eingespannt, mit gutem Licht und ohne Verkehrslärm, vermutlich gar
nicht zu öffnen sein werden. Ich denke, diese Methode kann man bei
diesen Schlössern ausschließen.

Hier mal ein Überblick über diese Art Scheibenschlösser:
<http://www.dieterade.de/AbloyProtecTeil3.pdf>


¹ Mein ehemaliger Nachbar konnte diese Schlösser z.B. nicht öffnen,
unsere normalen Türschlösser, wie ich sah aber mühelos.

Michael Heydenbluth
2018-04-25 17:28:02 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Thomas Bliesener
Erinnert sich noch jemand an das Stoff-Schloß, was letztes(?) Jahr mal
angekündigt wurde? Galileo hat's getestet (Bolzenschneider, Lötlampe,
http://youtu.be/Gze-S_UosZ8 Für 120 € kann man
schließlich auch etwas erwarten.
http://youtu.be/u6Bjyjz9wso
ROTFL!
Man kann auch noch mehr Geld für noch weniger Aufbruchsicherheit hinlegen:


Thomas Bliesener
2018-04-25 21:09:47 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Michael Heydenbluth
http://youtu.be/kb8YoT9Q9VA
Auch das ist unsachgemäße Benutzung und vorsätzliche, gewaltsame
Beschädigung! Dafür steht kein Hersteller gerade.

Grmpf!
--
bli
Reindl Wolfgang
2018-04-26 13:24:10 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Michael Heydenbluth
http://youtu.be/kb8YoT9Q9VA
Das erinnert mich an eine Messe in München, Mitte der 1970er.
Da hatte ein "Erfinder" seinen Stand mit einem "neuartigen,
supersicheren, superleichten" Radlschloß: ein (Stahl[?]-)Band. Daran hat
er sich mit einem extra-schartigem Bolzenschneider abgemüht und hatte
sichtbar keine Chance. Dann hab' ich das Band in die blose Hand
genommen, an einer der Kerben 3 x hinundher gebogen - und durch war es.
Pest, Pocken und Cholera waren noch die harmloseren Sachen, die mir der
"Erfinder" gewünscht hat ;-)

Wolfgang
--
If there were any Microsoft product that doesn's suck, it would be a
vacuum cleaner.
Sepp Ruf
2018-04-26 14:53:40 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Reindl Wolfgang
Post by Michael Heydenbluth
http://youtu.be/kb8YoT9Q9VA
Das erinnert mich an eine Messe in München, Mitte der 1970er.
Da hatte ein "Erfinder" seinen Stand mit einem "neuartigen,
supersicheren, superleichten" Radlschloß: ein (Stahl[?]-)Band. Daran hat
er sich mit einem extra-schartigem Bolzenschneider abgemüht und hatte
sichtbar keine Chance. Dann hab' ich das Band in die blose Hand
genommen, an einer der Kerben 3 x hinundher gebogen - und durch war es.
Pest, Pocken und Cholera waren noch die harmloseren Sachen, die mir der
"Erfinder" gewünscht hat ;-)
:-)
Dann hat er aufgegeben und ging zurueck zu BMW als Korrosionsschutzplaner.
Reindl Wolfgang
2018-04-26 13:27:52 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Thomas Bliesener
Erinnert sich noch jemand an das Stoff-Schloß, was letztes(?) Jahr mal
angekündigt wurde? Galileo hat's getestet (Bolzenschneider, Lötlampe,
http://youtu.be/Gze-S_UosZ8 Für 120 € kann man
schließlich auch etwas erwarten.
Was mich wundert: daß der seinen Bolzenschneider nicht an einem der
Ringe oder am "Vorhangschloß" ansetzt.
IMHO hätte er dort gute Chancen.

Wolfgang
--
If there were any Microsoft product that doesn's suck, it would be a
vacuum cleaner.
HC Ahlmann
2018-04-26 15:41:12 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Reindl Wolfgang
Post by Thomas Bliesener
Erinnert sich noch jemand an das Stoff-Schloß, was letztes(?) Jahr mal
angekündigt wurde? Galileo hat's getestet (Bolzenschneider, Lötlampe,
http://youtu.be/Gze-S_UosZ8 Für 120 € kann man
schließlich auch etwas erwarten.
Was mich wundert: daß der seinen Bolzenschneider nicht an einem der
Ringe oder am "Vorhangschloß" ansetzt.
IMHO hätte er dort gute Chancen.
Es reicht doch, wenn es der Dieb mühelos knackt. In der Werbung sollte
schon etwas von den Mühen zu sehen sein, die hinein gesteckt wurden.
--
Munterbleiben
HC

<http://hc-ahlmann.gmxhome.de/> Bordkassen, Kochen an Bord, Törnberichte
Thomas Bliesener
2018-04-26 16:28:46 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Reindl Wolfgang
Was mich wundert: daß der seinen Bolzenschneider nicht an einem der
Ringe oder am "Vorhangschloß" ansetzt.
Weil er die Teile beschädigen und unbrauchbar machen könnte?
Post by Reindl Wolfgang
IMHO hätte er dort gute Chancen.
Du gibst Dir selbst die Antwort.

Mir kann keiner erzählen, daß die drei Damen die Schwäche nicht kannten.
Das Metallkettchen im Inneren sagt alles. Damit hält man ein
Küchenmesser oder eine Laubsäge auf und kann ein "saw resistent"
dranpappen.
--
bli
Loading...