Discussion:
Standpumpe mit duennem Zylinder
(zu alt für eine Antwort)
Joerg
2018-06-02 20:29:30 UTC
Permalink
Raw Message
Letztens fragte hier jemand nach einer Standpumpe, die weniger Muckis
erfordert. Ich habe in einem Laden eine solche von Zefal gesehen, in
rot-schwarz, leider aber nachher nicht auf der Zefal Web Site oder des
Ladens wiedergefunden. Gescheite Web Sites kriegen ja die wenigsten hin.

Jedenfalls hatte deren Rohr nicht die ueblichen 3.5cm Aussendurchmesser,
sondern nur etwa 2cm. So eine schlanke Pumpe hatte ich vorher nie
gesehen. Da Zefal m.W. eine franzoesische Firma ist, muesste es die auch
in Deutschland geben.

--
Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com/
Andreas Borutta
2018-06-03 05:02:39 UTC
Permalink
Raw Message
Joerg schrieb:

> Letztens fragte hier jemand nach einer Standpumpe, die weniger Muckis
> erfordert.

Das war ich.

> Ich habe in einem Laden eine solche von Zefal gesehen, in
> rot-schwarz, leider aber nachher nicht auf der Zefal Web Site oder des
> Ladens wiedergefunden. Gescheite Web Sites kriegen ja die wenigsten hin.
>
> Jedenfalls hatte deren Rohr nicht die ueblichen 3.5cm Aussendurchmesser,
> sondern nur etwa 2cm. So eine schlanke Pumpe hatte ich vorher nie
> gesehen. Da Zefal m.W. eine franzoesische Firma ist, muesste es die auch
> in Deutschland geben.

Danke für Deinen Hinweis.

Auf der Seite mit Standpumpen stehen keine Angaben zum Durchmesser.
http://www.zefal.com/de/13-pumpen

Ich werde Ende nächste Woche mal bei Zefal anfragen, ob sie eine Pumpe
mit 2cm Durchmesser vertreiben.


Andreas
--
http://fahrradzukunft.de
Andreas Borutta
2018-06-08 13:16:37 UTC
Permalink
Raw Message
Andreas Borutta schrieb:

> Joerg schrieb:
>
>> Letztens fragte hier jemand nach einer Standpumpe, die weniger Muckis
>> erfordert.
>
> Das war ich.
>
>> Ich habe in einem Laden eine solche von Zefal gesehen, in
>> rot-schwarz, leider aber nachher nicht auf der Zefal Web Site oder des
>> Ladens wiedergefunden. Gescheite Web Sites kriegen ja die wenigsten hin.
>>
>> Jedenfalls hatte deren Rohr nicht die ueblichen 3.5cm Aussendurchmesser,
>> sondern nur etwa 2cm. So eine schlanke Pumpe hatte ich vorher nie
>> gesehen. Da Zefal m.W. eine franzoesische Firma ist, muesste es die auch
>> in Deutschland geben.
>
> Danke für Deinen Hinweis.
>
> Auf der Seite mit Standpumpen stehen keine Angaben zum Durchmesser.
> http://www.zefal.com/de/13-pumpen
>
> Ich werde Ende nächste Woche mal bei Zefal anfragen, ob sie eine Pumpe
> mit 2cm Durchmesser vertreiben.

Sie haben mir am 4.6. bestätigt, dass es so eine Pumpe - nur in den
USA - gibt.

Auf den Namen und technische Daten warte ich noch.


Andreas
--
http://fahrradzukunft.de
Joerg
2018-06-08 14:48:41 UTC
Permalink
Raw Message
On 2018-06-08 06:16, Andreas Borutta wrote:
> Andreas Borutta schrieb:
>
>> Joerg schrieb:
>>
>>> Letztens fragte hier jemand nach einer Standpumpe, die weniger Muckis
>>> erfordert.
>>
>> Das war ich.
>>
>>> Ich habe in einem Laden eine solche von Zefal gesehen, in
>>> rot-schwarz, leider aber nachher nicht auf der Zefal Web Site oder des
>>> Ladens wiedergefunden. Gescheite Web Sites kriegen ja die wenigsten hin.
>>>
>>> Jedenfalls hatte deren Rohr nicht die ueblichen 3.5cm Aussendurchmesser,
>>> sondern nur etwa 2cm. So eine schlanke Pumpe hatte ich vorher nie
>>> gesehen. Da Zefal m.W. eine franzoesische Firma ist, muesste es die auch
>>> in Deutschland geben.
>>
>> Danke für Deinen Hinweis.
>>
>> Auf der Seite mit Standpumpen stehen keine Angaben zum Durchmesser.
>> http://www.zefal.com/de/13-pumpen
>>
>> Ich werde Ende nächste Woche mal bei Zefal anfragen, ob sie eine Pumpe
>> mit 2cm Durchmesser vertreiben.
>
> Sie haben mir am 4.6. bestätigt, dass es so eine Pumpe - nur in den
> USA - gibt.
>

<schluck>

Zefal hatte schon immer ein Durcheinander, was Modellversionen angeht.
Dass sie diese schlanken Pumpen nicht in Europa verkaufen, macht
ueberhaupt keinen Sinn. Marketingleute machen selten Sinn. Auch wenn ich
ein Maedel aus der Abteilung geheiratet habe ...


> Auf den Namen und technische Daten warte ich noch.
>

Hilft nur nichts, weil der Versand solch sperriger Teile sehr teuer
geworden ist, nachdem die westlichen Postbehoerden die Seepost in einem
Anfall geistiger Umnachtung abgeschafft haben. China selbstverstaendlich
nicht, die sind nicht so dumm. Wenn es die Pumpe dort gaebe, liesse sich
vielleicht was machen. Auch wenn Du Leute kennst, der diesen Sommer
einen USA-Urlaub machen und nicht vorhaben, die Koffer fuer dem
Rueckflug mit Jeans und so bis zum Gewichtslimit vollzustopfen.

--
Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com/
Andreas Borutta
2018-06-09 06:37:43 UTC
Permalink
Raw Message
Joerg schrieb:

>>>> Ich habe in einem Laden eine solche von Zefal gesehen, in
>>>> rot-schwarz, leider aber nachher nicht auf der Zefal Web Site oder des
>>>> Ladens wiedergefunden. Gescheite Web Sites kriegen ja die wenigsten hin.
>>>>
>>>> Jedenfalls hatte deren Rohr nicht die ueblichen 3.5cm Aussendurchmesser,
>>>> sondern nur etwa 2cm. So eine schlanke Pumpe hatte ich vorher nie
>>>> gesehen. Da Zefal m.W. eine franzoesische Firma ist, muesste es die auch
>>>> in Deutschland geben.
>>>
>>> Danke für Deinen Hinweis.
>>>
>>> Auf der Seite mit Standpumpen stehen keine Angaben zum Durchmesser.
>>> http://www.zefal.com/de/13-pumpen
>>>
>>> Ich werde Ende nächste Woche mal bei Zefal anfragen, ob sie eine Pumpe
>>> mit 2cm Durchmesser vertreiben.
>>
>> Sie haben mir am 4.6. bestätigt, dass es so eine Pumpe - nur in den
>> USA - gibt.
>>
>
> <schluck>
>
> Zefal hatte schon immer ein Durcheinander, was Modellversionen angeht.
> Dass sie diese schlanken Pumpen nicht in Europa verkaufen, macht
> ueberhaupt keinen Sinn. Marketingleute machen selten Sinn.

Da staune ich auch nicht selten.

Auch über die mangelnde Bereitstellung von technischen Daten aktueller
und bis ca. 10 Jahre alter nicht mehr vertriebener Modelle.
Sowas als Webpage vorzuhalten verursacht ja nun wirklich kaum messbare
Kosten.

Wahrscheinlich verbieten Marketingfuzzis schlichte Tabellen.

>> Auf den Namen und technische Daten warte ich noch.
>>
>
> Hilft nur nichts, weil der Versand solch sperriger Teile sehr teuer
> geworden ist, nachdem die westlichen Postbehoerden die Seepost in einem
> Anfall geistiger Umnachtung abgeschafft haben. China selbstverstaendlich
> nicht, die sind nicht so dumm. Wenn es die Pumpe dort gaebe, liesse sich
> vielleicht was machen. Auch wenn Du Leute kennst, der diesen Sommer
> einen USA-Urlaub machen und nicht vorhaben, die Koffer fuer dem
> Rueckflug mit Jeans und so bis zum Gewichtslimit vollzustopfen.

Wenn die Pumpe wirklich in Frage kommen sollte, werde ich sowas mal
andenken. Klar, Versand wäre viel zu kostspielig.

Hübsch fände ich ja (nicht für mich, aber für die Zielperson) auch
einen per elektrischer Pumpe (in der Wohnung) befüllbaren, abnehmbaren
Druckluftbehälter, der für - sagen wir - 4 Reifenfüllungen ausreicht.

Idealerweise würde irgendein Industriestandard-Behälter verwendet. Zum
Beispiel eine Flasche für CO2-Sprudler.


Andreas
--
http://fahrradzukunft.de
Bernhard Kraft
2018-06-09 08:04:23 UTC
Permalink
Raw Message
Andreas Borutta <***@gmx.de> wrote:
> Joerg schrieb:
> aber für die Zielperson) auch
> einen per elektrischer Pumpe (in der Wohnung) befüllbaren, abnehmbaren
> Druckluftbehälter, der für - sagen wir - 4 Reifenfüllungen ausreicht.
>
> Idealerweise würde irgendein Industriestandard-Behälter verwendet. Zum
> Beispiel eine Flasche für CO2-Sprudler.
>
>
Gerade ein YouTube Video angesehen wo eine Soda Stream Flasche nachgefüllt
wir. Könnte man so etwas ähnliches nicht auch mit den Kartuschen zum
Fahrrad aufpumpen basteln?
Joerg
2018-06-09 14:54:44 UTC
Permalink
Raw Message
On 2018-06-08 23:37, Andreas Borutta wrote:
> Joerg schrieb:
>
>>>>> Ich habe in einem Laden eine solche von Zefal gesehen, in
>>>>> rot-schwarz, leider aber nachher nicht auf der Zefal Web Site oder des
>>>>> Ladens wiedergefunden. Gescheite Web Sites kriegen ja die wenigsten hin.
>>>>>
>>>>> Jedenfalls hatte deren Rohr nicht die ueblichen 3.5cm Aussendurchmesser,
>>>>> sondern nur etwa 2cm. So eine schlanke Pumpe hatte ich vorher nie
>>>>> gesehen. Da Zefal m.W. eine franzoesische Firma ist, muesste es die auch
>>>>> in Deutschland geben.
>>>>
>>>> Danke für Deinen Hinweis.
>>>>
>>>> Auf der Seite mit Standpumpen stehen keine Angaben zum Durchmesser.
>>>> http://www.zefal.com/de/13-pumpen
>>>>
>>>> Ich werde Ende nächste Woche mal bei Zefal anfragen, ob sie eine Pumpe
>>>> mit 2cm Durchmesser vertreiben.
>>>
>>> Sie haben mir am 4.6. bestätigt, dass es so eine Pumpe - nur in den
>>> USA - gibt.
>>>
>>
>> <schluck>
>>
>> Zefal hatte schon immer ein Durcheinander, was Modellversionen angeht.
>> Dass sie diese schlanken Pumpen nicht in Europa verkaufen, macht
>> ueberhaupt keinen Sinn. Marketingleute machen selten Sinn.
>
> Da staune ich auch nicht selten.
>
> Auch über die mangelnde Bereitstellung von technischen Daten aktueller
> und bis ca. 10 Jahre alter nicht mehr vertriebener Modelle.
> Sowas als Webpage vorzuhalten verursacht ja nun wirklich kaum messbare
> Kosten.
>

Hier muss ich den Hersteller meines MTB loben (Fuji bzw. Advanced
Sports). Man geht auf "Archives" und kann Daten zurueck bis anno
dunnemal nachsehen. Rahmengeometrien, Bauteile, alles. Ich habe in
Anfaellen von Faulheit schonmal dort nachgesehen, bevor ich ein
Ersatzteil bestellte, obwohl das Fahrrad direkt nebenan kaum 15m Fussweg
in der Garage steht, in die es eine Tuer gibt.


> Wahrscheinlich verbieten Marketingfuzzis schlichte Tabellen.
>

Leider entscheiden die, wie die Firmen Web Site aussehen soll.


>>> Auf den Namen und technische Daten warte ich noch.
>>>
>>
>> Hilft nur nichts, weil der Versand solch sperriger Teile sehr teuer
>> geworden ist, nachdem die westlichen Postbehoerden die Seepost in einem
>> Anfall geistiger Umnachtung abgeschafft haben. China selbstverstaendlich
>> nicht, die sind nicht so dumm. Wenn es die Pumpe dort gaebe, liesse sich
>> vielleicht was machen. Auch wenn Du Leute kennst, der diesen Sommer
>> einen USA-Urlaub machen und nicht vorhaben, die Koffer fuer dem
>> Rueckflug mit Jeans und so bis zum Gewichtslimit vollzustopfen.
>
> Wenn die Pumpe wirklich in Frage kommen sollte, werde ich sowas mal
> andenken. Klar, Versand wäre viel zu kostspielig.
>
> Hübsch fände ich ja (nicht für mich, aber für die Zielperson) auch
> einen per elektrischer Pumpe (in der Wohnung) befüllbaren, abnehmbaren
> Druckluftbehälter, der für - sagen wir - 4 Reifenfüllungen ausreicht.
>
> Idealerweise würde irgendein Industriestandard-Behälter verwendet. Zum
> Beispiel eine Flasche für CO2-Sprudler.
>

Ich habe einen "pancake compressor", mit dem das geht. Doch der waere
der Dame sicher zu schwer.

Elektrische Pumpen mit Li-Ion Akkus waeren vielleicht eine Alternative
und viele haben sogar eine digital Druckanzeige. Die wiegen nichtmal ein
Kilo, wobei sowas natuerlich dekadent ist:

https://www.amazon.com/Fineed-Hand-Held-Electric-Inflator-Rechargeable/dp/B019FIERRO

Muss man nur eine mit passend umstellbarem Anschluss finden oder eben
einen Schrader-Presta Adapter ranstecken. Bei obiger wird der
mitgeliefert. Wer kein Auto hat, sollte auch darauf achten, dass ein
Ladegeraet fuer 230V dabei ist.

--
Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com/
U***@web.de
2018-06-09 13:36:24 UTC
Permalink
Raw Message
Am Freitag, 8. Juni 2018 16:48:32 UTC+2 schrieb Joerg:

> Hilft nur nichts, weil der Versand solch sperriger Teile sehr teuer
> geworden ist, nachdem die westlichen Postbehoerden die Seepost in einem
> Anfall geistiger Umnachtung abgeschafft haben. China selbstverstaendlich
> nicht, die sind nicht so dumm.

Wieso eigentlich Postbehörden? Ist Paketversand weltweit
bzw. zwischen USA und Europa liberalisiert?

Gruß, ULF
Joerg
2018-06-09 14:38:18 UTC
Permalink
Raw Message
On 2018-06-09 06:36, ***@web.de wrote:
> Am Freitag, 8. Juni 2018 16:48:32 UTC+2 schrieb Joerg:
>
>> Hilft nur nichts, weil der Versand solch sperriger Teile sehr teuer
>> geworden ist, nachdem die westlichen Postbehoerden die Seepost in einem
>> Anfall geistiger Umnachtung abgeschafft haben. China selbstverstaendlich
>> nicht, die sind nicht so dumm.
>
> Wieso eigentlich Postbehörden? Ist Paketversand weltweit
> bzw. zwischen USA und Europa liberalisiert?
>

Ich weiss nicht, was Du mit liberalisiert meinst. Die einzelnen
Postbehoerden legen fest, was sie anbieten und was nicht bzw. was sie
aus dem Programm streichen. Unsere wie Eure haben International Surface
Mail (als Transport per Schiff) schlicht aus dem Angebot genommen, womit
Versandhaendler in diesen Laendern weltweit nicht mehr mithalten
koennen. In China duerften danach die Sektkorken geknallt sein.

Wir haben frueher Fotokalender fuer Verwandte in Deutschland gefertigt
und als Weihnachtsgeschenke ruebergeschickt. Kostete jeweils in paar
Dollars Versand. Dann hiess es eines Tages $25, pro Stueck. "Nein, das
geht alles nur noch per Luftpost".

--
Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com/
Michael Buege
2018-06-04 09:40:55 UTC
Permalink
Raw Message
Zitat Joerg <***@analogconsultants.com>:

> Letztens fragte hier jemand nach einer Standpumpe, die weniger Muckis
> erfordert. Ich habe in einem Laden eine solche von Zefal gesehen, in
> rot-schwarz, leider aber nachher nicht auf der Zefal Web Site oder
> des Ladens wiedergefunden. Gescheite Web Sites kriegen ja die
> wenigsten hin.
>
> Jedenfalls hatte deren Rohr nicht die ueblichen 3.5cm
> Aussendurchmesser, sondern nur etwa 2cm. So eine schlanke Pumpe hatte
> ich vorher nie gesehen. Da Zefal m.W. eine franzoesische Firma ist,
> muesste es die auch in Deutschland geben.

Etwa die Profil Max FP30?
<http://www.zefal.com/de/standpumpen/21-profil-max-fp30.html>

Man hörte da viel Gutes.
--
Michael
Joerg
2018-06-04 14:47:25 UTC
Permalink
Raw Message
On 2018-06-04 02:40, Michael Buege wrote:
>
> Zitat Joerg <***@analogconsultants.com>:
>
>> Letztens fragte hier jemand nach einer Standpumpe, die weniger Muckis
>> erfordert. Ich habe in einem Laden eine solche von Zefal gesehen, in
>> rot-schwarz, leider aber nachher nicht auf der Zefal Web Site oder
>> des Ladens wiedergefunden. Gescheite Web Sites kriegen ja die
>> wenigsten hin.
>>
>> Jedenfalls hatte deren Rohr nicht die ueblichen 3.5cm
>> Aussendurchmesser, sondern nur etwa 2cm. So eine schlanke Pumpe hatte
>> ich vorher nie gesehen. Da Zefal m.W. eine franzoesische Firma ist,
>> muesste es die auch in Deutschland geben.
>
> Etwa die Profil Max FP30?
> <http://www.zefal.com/de/standpumpen/21-profil-max-fp30.html>
>
> Man hörte da viel Gutes.
>

Kann sein, allerdings hatte sie zweifarbiges Dekor (dunkelrot-schwarz).
Ich haette nach der Modellnummer gucken muessen, war aber bei diesem
Einkauf sehr in Eile und sah das nur aus dem Augenwinkel.

Wenn Firmen doch endlich mal wieder gescheite technische Daten rausgeben
wuerden. Es soll ja auch Leute geben, die sowas in einem Halter im
Teamfahrzeug integrieren muessen. Oder eben wegen der Muckis.

--
Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com/
Sepp Ruf
2018-06-04 18:22:53 UTC
Permalink
Raw Message
Am 04.06.2018 um 16:47 schrieb Jo Erg:
> On 2018-06-04 02:40, Michael Buege wrote:
>> Zitat Joerg <***@analogconsultants.com>:
>>
>>> Letztens fragte hier jemand nach einer Standpumpe, die weniger Muckis
>>> erfordert. Ich habe in einem Laden eine solche von Zefal gesehen, in
>>> rot-schwarz, leider aber nachher nicht auf der Zefal Web Site oder
>>> des Ladens wiedergefunden. Gescheite Web Sites kriegen ja die
>>> wenigsten hin.
>
>>> Jedenfalls hatte deren Rohr nicht die ueblichen 3.5cm
>>> Aussendurchmesser, sondern nur etwa 2cm. So eine schlanke Pumpe hatte
>>> ich vorher nie gesehen. Da Zefal m.W. eine franzoesische Firma ist,
>>> muesste es die auch in Deutschland geben.
>>
>> Etwa die Profil Max FP30?
>> <http://www.zefal.com/de/standpumpen/21-profil-max-fp30.html>
>>
>> Man hörte da viel Gutes.

Bei Pumpen wird erstaunlich oft Schrott empfohlen.

> Kann sein, allerdings hatte sie zweifarbiges Dekor (dunkelrot-schwarz).
> Ich haette nach der Modellnummer gucken muessen, war aber bei diesem
> Einkauf sehr in Eile und sah das nur aus dem Augenwinkel.

Vielleicht die Pumpenmodelle mal ausgehend vom Durchmesser der Ersatzgummis
suchen, die fangen bei 18mm an.

> Wenn Firmen doch endlich mal wieder gescheite technische Daten rausgeben
> wuerden. Es soll ja auch Leute geben, die sowas in einem Halter im
> Teamfahrzeug integrieren muessen. Oder eben wegen der Muckis.

DU laesst besser die Pfoten weg von franzoesischen Rennmaedchenpumpen, schon
der Arretierhebel der Z-Switch ist nichts fuer Grobmotoriker, Eilige oder
exoplanetaren Frost.
Joerg
2018-06-04 19:33:14 UTC
Permalink
Raw Message
On 2018-06-04 11:22, Sepp Ruf wrote:
> Am 04.06.2018 um 16:47 schrieb Jo Erg:
>> On 2018-06-04 02:40, Michael Buege wrote:
>>> Zitat Joerg <***@analogconsultants.com>:
>>>
>>>> Letztens fragte hier jemand nach einer Standpumpe, die weniger Muckis
>>>> erfordert. Ich habe in einem Laden eine solche von Zefal gesehen, in
>>>> rot-schwarz, leider aber nachher nicht auf der Zefal Web Site oder
>>>> des Ladens wiedergefunden. Gescheite Web Sites kriegen ja die
>>>> wenigsten hin.
>>
>>>> Jedenfalls hatte deren Rohr nicht die ueblichen 3.5cm
>>>> Aussendurchmesser, sondern nur etwa 2cm. So eine schlanke Pumpe hatte
>>>> ich vorher nie gesehen. Da Zefal m.W. eine franzoesische Firma ist,
>>>> muesste es die auch in Deutschland geben.
>>>
>>> Etwa die Profil Max FP30?
>>> <http://www.zefal.com/de/standpumpen/21-profil-max-fp30.html>
>>>
>>> Man hörte da viel Gutes.
>
> Bei Pumpen wird erstaunlich oft Schrott empfohlen.
>

Zefal ist recht gut. Ich habe eine weisse Standpumpe mit roter
Aufschrift von denen, natuerlich auch nicht auf deren Web Site findbar.
Damit pumpe ich seit Jahren nicht nur Fahrradreifen auf, sondern auch
Autoreifen uns sonstwas. Geht flotter als mit der Fusspumpe.


>> Kann sein, allerdings hatte sie zweifarbiges Dekor (dunkelrot-schwarz).
>> Ich haette nach der Modellnummer gucken muessen, war aber bei diesem
>> Einkauf sehr in Eile und sah das nur aus dem Augenwinkel.
>
> Vielleicht die Pumpenmodelle mal ausgehend vom Durchmesser der Ersatzgummis
> suchen, die fangen bei 18mm an.
>

Das ist eine gute Idee.


>> Wenn Firmen doch endlich mal wieder gescheite technische Daten rausgeben
>> wuerden. Es soll ja auch Leute geben, die sowas in einem Halter im
>> Teamfahrzeug integrieren muessen. Oder eben wegen der Muckis.
>
> DU laesst besser die Pfoten weg von franzoesischen Rennmaedchenpumpen, schon
> der Arretierhebel der Z-Switch ist nichts fuer Grobmotoriker, Eilige oder
> exoplanetaren Frost.
>

Deshalb habe ich ja eine Pumpe mit normalem Durchmesser und ohne
irgendwelche Hebelchen. Mein Vater sagte schon immer "Wo rohe Kraefte
sinnlos walten" :-)

--
Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com/
Bernhard Kraft
2018-06-05 03:04:56 UTC
Permalink
Raw Message
Joerg <***@analogconsultants.com> wrote:
> On 2018-06-04 11:22, Sepp Ruf wrote:
>> Am 04.06.2018 um 16:47 schrieb Jo Erg:
>>> On 2018-06-04 02:40, Michael Buege wrote:
>>>> Zitat Joerg <***@analogconsultants.com>:
>>>>
>>>>> Letztens fragte hier jemand nach einer Standpumpe, die weniger Muckis
>>>>> erfordert. Ich habe in einem Laden eine solche von Zefal gesehen, in
>>>>> rot-schwarz, leider aber nachher nicht auf der Zefal Web Site oder
>>>>> des Ladens wiedergefunden. Gescheite Web Sites kriegen ja die
>>>>> wenigsten hin.
>>>
>>>>> Jedenfalls hatte deren Rohr nicht die ueblichen 3.5cm
>>>>> Aussendurchmesser, sondern nur etwa 2cm. So eine schlanke Pumpe hatte
>>>>> ich vorher nie gesehen. Da Zefal m.W. eine franzoesische Firma ist,
>>>>> muesste es die auch in Deutschland geben.
>>>>
>>>> Etwa die Profil Max FP30?
>>>> <http://www.zefal.com/de/standpumpen/21-profil-max-fp30.html>
>>>>
>>>> Man hörte da viel Gutes.
>>
>> Bei Pumpen wird erstaunlich oft Schrott empfohlen.
>>
>
> Zefal ist recht gut. Ich habe eine weisse Standpumpe mit roter
> Aufschrift von denen, natuerlich auch nicht auf deren Web Site findbar.
> Damit pumpe ich seit Jahren nicht nur Fahrradreifen auf, sondern auch
> Autoreifen uns sonstwas. Geht flotter als mit der Fusspumpe.
>
Das kann ich nur bestätigen. Ich habe über viele Jahre mein Rennrad mit
einer Zefalpumpe auf 8 Bar aufgepumpt. Bin jetzt leider auf die (von Herrn
Eischer als Umfallpumpe bezeichnete) von SKS umgestiegen und brauche jetzt
doppelt so viel Zeit zum Aufpumpen. Der Nachteil an der Marke Zefal ist die
absurde Modellvielfalt, die dazu führte, dass ich meine Pumpe ausrangieren
musste. Es gab nach zwanzig Jahren kein Ersatzteil mehr.

Um auf das Thema des OP zurück zu kommen: Diese alte Zefal-Pumpe hatte
einen besonders großen Durchmesser und es war trotzdem viel leichter mit
ihr zu pumpen als mit der SKS. Sie pumpte auch beim Hochziehen des Kolbens.
Der dünne Zylinder allein bedeutet noch nicht, dass eine Pumpe besonders
leichtgängig ist.
johannes richter
2018-06-06 23:46:12 UTC
Permalink
Raw Message
Bernhard Kraft <***@web.de> wrote:
>
> Joerg <***@analogconsultants.com> wrote:
> > On 2018-06-04 11:22, Sepp Ruf wrote:
> >> Am 04.06.2018 um 16:47 schrieb Jo Erg:
> >>> On 2018-06-04 02:40, Michael Buege wrote:
> >>>> Zitat Joerg <***@analogconsultants.com>:
> >>>>
> >>>>> Letztens fragte hier jemand nach einer Standpumpe, die weniger Muckis
> >>>>> erfordert. Ich habe in einem Laden eine solche von Zefal gesehen, in
> >>>>> rot-schwarz, leider aber nachher nicht auf der Zefal Web Site oder
> >>>>> des Ladens wiedergefunden. Gescheite Web Sites kriegen ja die
> >>>>> wenigsten hin.
> >>>
> >>>>> Jedenfalls hatte deren Rohr nicht die ueblichen 3.5cm
> >>>>> Aussendurchmesser, sondern nur etwa 2cm. So eine schlanke Pumpe hatte
> >>>>> ich vorher nie gesehen. Da Zefal m.W. eine franzoesische Firma ist,
> >>>>> muesste es die auch in Deutschland geben.
> >>>>
> >>>> Etwa die Profil Max FP30?
> >>>> <http://www.zefal.com/de/standpumpen/21-profil-max-fp30.html>
> >>>>
> >>>> Man hörte da viel Gutes.
> >>
> >> Bei Pumpen wird erstaunlich oft Schrott empfohlen.
> >>
> >
> > Zefal ist recht gut. Ich habe eine weisse Standpumpe mit roter
> > Aufschrift von denen, natuerlich auch nicht auf deren Web Site findbar.
> > Damit pumpe ich seit Jahren nicht nur Fahrradreifen auf, sondern auch
> > Autoreifen uns sonstwas. Geht flotter als mit der Fusspumpe.
> >
> Das kann ich nur bestätigen. Ich habe über viele Jahre mein Rennrad mit
> einer Zefalpumpe auf 8 Bar aufgepumpt. Bin jetzt leider auf die (von Herrn
> Eischer als Umfallpumpe bezeichnete) von SKS umgestiegen und brauche jetzt
> doppelt so viel Zeit zum Aufpumpen. Der Nachteil an der Marke Zefal ist die
> absurde Modellvielfalt, die dazu führte, dass ich meine Pumpe ausrangieren
> musste. Es gab nach zwanzig Jahren kein Ersatzteil mehr.
>
> Um auf das Thema des OP zurück zu kommen: Diese alte Zefal-Pumpe hatte
> einen besonders großen Durchmesser und es war trotzdem viel leichter mit
> ihr zu pumpen als mit der SKS. Sie pumpte auch beim Hochziehen des Kolbens.
> Der dünne Zylinder allein bedeutet noch nicht, dass eine Pumpe besonders
> leichtgängig ist.

Das wiederum kann ich nicht verstehen. Koennt Ihr mir wer das von Euch
Physik-erfahrernern Menschen erlaeutern?

Gruesse,
j.
Martin Wohlauer
2018-06-07 06:39:51 UTC
Permalink
Raw Message
Am 07.06.2018 um 01:46 schrieb johannes richter:
> Bernhard Kraft <***@web.de> wrote:
>>
>> Joerg <***@analogconsultants.com> wrote:
>>> On 2018-06-04 11:22, Sepp Ruf wrote:
>>>> Am 04.06.2018 um 16:47 schrieb Jo Erg:
>>>>> On 2018-06-04 02:40, Michael Buege wrote:
>>>>>> Zitat Joerg <***@analogconsultants.com>:
>>>>>>
>>>>>>> Letztens fragte hier jemand nach einer Standpumpe, die weniger Muckis
>>>>>>> erfordert. Ich habe in einem Laden eine solche von Zefal gesehen, in
>>>>>>> rot-schwarz, leider aber nachher nicht auf der Zefal Web Site oder
>>>>>>> des Ladens wiedergefunden. Gescheite Web Sites kriegen ja die
>>>>>>> wenigsten hin.
>>>>>
>>>>>>> Jedenfalls hatte deren Rohr nicht die ueblichen 3.5cm
>>>>>>> Aussendurchmesser, sondern nur etwa 2cm. So eine schlanke Pumpe hatte
>>>>>>> ich vorher nie gesehen. Da Zefal m.W. eine franzoesische Firma ist,
>>>>>>> muesste es die auch in Deutschland geben.
>>>>>>
>>>>>> Etwa die Profil Max FP30?
>>>>>> <http://www.zefal.com/de/standpumpen/21-profil-max-fp30.html>
>>>>>>
>>>>>> Man hörte da viel Gutes.
>>>>
>>>> Bei Pumpen wird erstaunlich oft Schrott empfohlen.
>>>>
>>>
>>> Zefal ist recht gut. Ich habe eine weisse Standpumpe mit roter
>>> Aufschrift von denen, natuerlich auch nicht auf deren Web Site findbar.
>>> Damit pumpe ich seit Jahren nicht nur Fahrradreifen auf, sondern auch
>>> Autoreifen uns sonstwas. Geht flotter als mit der Fusspumpe.
>>>
>> Das kann ich nur bestätigen. Ich habe über viele Jahre mein Rennrad mit
>> einer Zefalpumpe auf 8 Bar aufgepumpt. Bin jetzt leider auf die (von Herrn
>> Eischer als Umfallpumpe bezeichnete) von SKS umgestiegen und brauche jetzt
>> doppelt so viel Zeit zum Aufpumpen. Der Nachteil an der Marke Zefal ist die
>> absurde Modellvielfalt, die dazu führte, dass ich meine Pumpe ausrangieren
>> musste. Es gab nach zwanzig Jahren kein Ersatzteil mehr.
>>
>> Um auf das Thema des OP zurück zu kommen: Diese alte Zefal-Pumpe hatte
>> einen besonders großen Durchmesser und es war trotzdem viel leichter mit
>> ihr zu pumpen als mit der SKS. Sie pumpte auch beim Hochziehen des Kolbens.
>> Der dünne Zylinder allein bedeutet noch nicht, dass eine Pumpe besonders
>> leichtgängig ist.
>
> Das wiederum kann ich nicht verstehen. Koennt Ihr mir wer das von Euch
> Physik-erfahrernern Menschen erlaeutern?


Mei, wenn der Laufweg der Stange, die den Stempel mit dem Griff
verbindet, sehr hakelig gemacht ist, zum Beispiel. ;-)

Grüßle,

Martin.
Bernhard Kraft
2018-06-07 08:56:55 UTC
Permalink
Raw Message
Am Donnerstag, 7. Juni 2018 08:39:52 UTC+2 schrieb Martin Wohlauer:
> Am 07.06.2018 um 01:46 schrieb johannes richter:
> > Bernhard Kraft <***@web.de> wrote:
> >>
> >> Das kann ich nur bestätigen. Ich habe über viele Jahre mein Rennrad mit
> >> einer Zefalpumpe auf 8 Bar aufgepumpt. Bin jetzt leider auf die (von Herrn
> >> Eischer als Umfallpumpe bezeichnete) von SKS umgestiegen und brauche jetzt
> >> doppelt so viel Zeit zum Aufpumpen. Der Nachteil an der Marke Zefal ist die
> >> absurde Modellvielfalt, die dazu führte, dass ich meine Pumpe ausrangieren
> >> musste. Es gab nach zwanzig Jahren kein Ersatzteil mehr.
> >>
> >> Um auf das Thema des OP zurück zu kommen: Diese alte Zefal-Pumpe hatte
> >> einen besonders großen Durchmesser und es war trotzdem viel leichter mit
> >> ihr zu pumpen als mit der SKS. Sie pumpte auch beim Hochziehen des Kolbens.
> >> Der dünne Zylinder allein bedeutet noch nicht, dass eine Pumpe besonders
> >> leichtgängig ist.
> >
> > Das wiederum kann ich nicht verstehen. Koennt Ihr mir wer das von Euch
> > Physik-erfahrernern Menschen erlaeutern?
>
>
> Mei, wenn der Laufweg der Stange, die den Stempel mit dem Griff
> verbindet, sehr hakelig gemacht ist, zum Beispiel. ;-)
>
Das ist wirklich bei den billigsten Pumpen kein Problem. Meine Schilderung
ist subjektiv. Für mich ist die Anzahl Hübe das Kriterium. Ich brauche nicht
viel Kraft beim Pumpen aufwenden, weil mein Oberkörper sehr schwer ist.
Anstrengend ist es den Körper wieder aufzurichten.
Joerg
2018-06-07 14:27:34 UTC
Permalink
Raw Message
On 2018-06-07 01:56, Bernhard Kraft wrote:
> Am Donnerstag, 7. Juni 2018 08:39:52 UTC+2 schrieb Martin Wohlauer:
>> Am 07.06.2018 um 01:46 schrieb johannes richter:
>>> Bernhard Kraft <***@web.de> wrote:
>>>>
>>>> Das kann ich nur bestätigen. Ich habe über viele Jahre mein Rennrad mit
>>>> einer Zefalpumpe auf 8 Bar aufgepumpt. Bin jetzt leider auf die (von Herrn
>>>> Eischer als Umfallpumpe bezeichnete) von SKS umgestiegen und brauche jetzt
>>>> doppelt so viel Zeit zum Aufpumpen. Der Nachteil an der Marke Zefal ist die
>>>> absurde Modellvielfalt, die dazu führte, dass ich meine Pumpe ausrangieren
>>>> musste. Es gab nach zwanzig Jahren kein Ersatzteil mehr.
>>>>
>>>> Um auf das Thema des OP zurück zu kommen: Diese alte Zefal-Pumpe hatte
>>>> einen besonders großen Durchmesser und es war trotzdem viel leichter mit
>>>> ihr zu pumpen als mit der SKS. Sie pumpte auch beim Hochziehen des Kolbens.
>>>> Der dünne Zylinder allein bedeutet noch nicht, dass eine Pumpe besonders
>>>> leichtgängig ist.
>>>
>>> Das wiederum kann ich nicht verstehen. Koennt Ihr mir wer das von Euch
>>> Physik-erfahrernern Menschen erlaeutern?
>>
>>
>> Mei, wenn der Laufweg der Stange, die den Stempel mit dem Griff
>> verbindet, sehr hakelig gemacht ist, zum Beispiel. ;-)
>>
> Das ist wirklich bei den billigsten Pumpen kein Problem. Meine Schilderung
> ist subjektiv. Für mich ist die Anzahl Hübe das Kriterium. Ich brauche nicht
> viel Kraft beim Pumpen aufwenden, ...


Die haettest Du aber sicher, denn Dein Familienname ist doch Kraft :-)


> ... weil mein Oberkörper sehr schwer ist.
> Anstrengend ist es den Körper wieder aufzurichten.
>

Aehm, meinen brauche ich dabei nicht staendig aufzurichten. Ich buecke
mich passend zur Pumpe oder gehe leicht in die Knie. Danach bewegen sich
nur die Arme auf und ab, bis das Manometer unten an der Pumpe den
gewuenschten Druck anzeigt.

--
Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com/
Loading...