Discussion:
Fahrrad-Sternfahrt: Viele Berliner Straßen am Sonntag dicht
Add Reply
Werner Sondermann
2018-06-02 08:52:17 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Am Sonntag veranstaltet der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC)
seine jährliche Fahrrad-Sternfahrt. Zu der größten regelmäßigen
Fahrraddemonstration der Welt unter dem Motto "Mobilitätsgesetz
verabschieden - für saubere Luft und ein fahrradfreundliches Berlin!"
werden bis zu 150.000 Teilnehmer aus dem gesamten Bundesgebiet
erwartet.

Straßensperrungen und Einschränkungen für den KFZ-Verkehr wird es
stadtweit bereits während des Vormittags geben. Besonders betroffen
sind:

Kronprinzessinnenweg - Spanische Allee - A 115 (AVUS) - Messedamm - Neue
Kantstraße - Suarezstraße - Bismarckstraße - Ernst-Reuter-Platz - Straße
des 17. Juni - Großer Stern

Buschkrugallee - A 100 - Sachsendamm - Dominicusstraße -
Martin-Luther-Straße - Kleiststraße - Wittenbergplatz -
Tauentzienstraße - Kurfürstendamm - Joachimsthaler Straße -
Hardenbergstraße - Ernst-Reuter-Platz - Straße des 17. Juni - Großer
Stern

Es werden folgende Autobahnabschnitte gesperrt:

A 100 (Stadtring) zwischen AS Grenzallee bzw. AS Späthstraße (A 113) und
AS Alboinstraße (ab ca. 11:30 Uhr) für etwa drei Stunden und A 115
(AVUS) zwischen AK Zehlendorf und AD Funkturm (ab ca. 12:30 Uhr) für
etwa zwei Stunden

Die Auffahrt auf die Autobahnen ist durch Radfahrer nur an den
Anschlussstellen Spanische Allee und Buschkrugallee zulässig!


*Umweltfestival auf der Straße des 17. Juni*
-------------------------------------------
Zugleich findet am Sonntag auf der Straße des 17. Juni das mittlerweile
22. Umweltfestival statt. Die Grüne Liga verwandelt gemeinsam mit etwa
250 Ausstellern zwischen Brandenburger Tor und Großer Stern die Straße
in Europas größte ökologische Erlebnismeile. Spaß, Informationen, gute
Musik und Bio-Essen sollen dabei im Mittelpunkt stehen.

Die Straße des 17. Juni ist bereits ab 5 Uhr bis etwa Mitternacht in
beiden Richtungen voll gesperrt, genau wie die Ebertstraße.

<www.umweltfestival.de/wp-content/uploads/2016/04/ADFC_Sternfahrtspinne2016.png>

Quelle: <www.berliner-zeitung.de/30549584> ©2018
------------------------------------------------

Immer die Radfahrer!

w.




https://adfc-berlin.de/aktiv-werden/bei-demonstrationen/sternfahrt/544-auf-zur-sternfahrt-2018.html

--
<www.heinzerhardtfreun.de/indx01/f10/10%20AF%2011.jpg>
Johann Mayerwieser
2018-06-02 13:10:11 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Werner Sondermann
Am Sonntag veranstaltet der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC)
seine jährliche Fahrrad-Sternfahrt.
Helmpflicht?
WAhnwestenpflicht
Helmut Springer
2018-06-02 16:33:05 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Johann Mayerwieser
Post by Werner Sondermann
Am Sonntag veranstaltet der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC)
seine jährliche Fahrrad-Sternfahrt.
Helmpflicht?
https://adfc-berlin.de/aktiv-werden/bei-demonstrationen/sternfahrt/351-sternfahrt-faqs.html

Muss ich einen Fahrradhelm tragen?
Nein, dafür gibt es weder im normalen Straßenverkehr noch
während der Demonstration eine Pflicht.

Darf ich einen Fahrradhelm tragen?
Wann immer Du möchtest ;-)
Legt man allerdings die Hinweise der Brandenburger
Versammlungsbehörde aus dem Jahr 2016 eng aus, könnte das Tragen
eines Fahrradhelms sogar problematisch sein: ???Hinweise zur
Durchführung von Versammlungen und Aufzügen unter freiem Himmel:
??? B. erlaubte und verbotene Gegenstände ??? 10. § 17a Absatz 1
VersG verbietet, bei öffentlichen Versammlungen unter freiem
Himmel oder Aufzügen Schutzwaffen oder Gegenstände, die als
Schutzwaffen geeignet und den Umständen nach dazu bestimmt sind,
Vollstreckungsmaßnahmen eines Trägers von Hoheitsbefugnissen
abzuwehren, mit sich zu führen (z.B. Sturzhelme, Schutzschilde,
Protektoren u.ä.).??? :-)
--
Best Regards
helmut springer panta rhei
Tomas Graser
2018-06-02 18:05:59 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Helmut Springer
https://adfc-berlin.de/aktiv-werden/bei-demonstrationen/sternfahrt/351-sternfahrt-faqs.html
[...]
Legt man allerdings die Hinweise der Brandenburger
Versammlungsbehörde aus dem Jahr 2016 eng aus, könnte das Tragen
eines Fahrradhelms sogar problematisch sein: ???Hinweise zur
??? B. erlaubte und verbotene Gegenstände ??? 10. § 17a Absatz 1
VersG verbietet, bei öffentlichen Versammlungen unter freiem
Himmel oder Aufzügen Schutzwaffen oder Gegenstände, die als
Schutzwaffen geeignet und den Umständen nach dazu bestimmt sind,
Vollstreckungsmaßnahmen eines Trägers von Hoheitsbefugnissen
abzuwehren, mit sich zu führen (z.B. Sturzhelme, Schutzschilde,
Protektoren u.ä.).??? :-)
Vor der Sternfahrt 2013 nach Stuttgart, als ich mal Teilstrecken-Guide
spielte, hat mich genau diese Frage auch bewegt.
Wer mit Helm und Spiegelbrille den Schalterraum einer Bank betritt, muss ja
wohl gewärtig sein, dass etliche Finger an die Alarmknöpfe wandern. Wenn
viele so auftreten, fühlt sich vermutlich auch die Kundschaft verunsichert.

Vom Stuttgarter Polizeipräsidium kam dann aber die Antwort, keinesfalls
gälte das als Vermummung - schliesslich handele es sich bei der Sternfahrt
ja um eine angemeldete Veranstaltung.
Diese Logik erschliesst sich mir zwar nicht - aber die Idee,
Vermummungsverbot gegen Behelmung auszuspielen, war damit vom Tisch.
Werner Holtfreter
2018-06-03 11:44:48 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Tomas Graser
Vom Stuttgarter Polizeipräsidium kam dann aber die Antwort,
keinesfalls gälte das als Vermummung - schliesslich handele es
sich bei der Sternfahrt ja um eine angemeldete Veranstaltung.
Diese Logik erschliesst sich mir zwar nicht
Ist ja auch Blödsinn, denn jede Versammlung unter freiem Himmel
muss angemeldet werden.
--
Gruß Werner
Die Freiheit des Denkens muss grenzenlos sein
www.nzz.ch/feuilleton/inquisition-gibt-es-noch-heute-sie-funktioniert-nur-anders-als-vor-vierhundert-jahren-ld.1380666
HC Ahlmann
2018-06-03 13:59:15 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Werner Holtfreter
Ist ja auch Blödsinn, denn jede Versammlung unter freiem Himmel
muss angemeldet werden.
Die Erwiderung ist falsch, nicht jede Versammlung unter freiem Himmel
muss angemeldet werden.
--
Munterbleiben
HC

<http://hc-ahlmann.gmxhome.de/> Bordkassen, Kochen an Bord, Törnberichte
Arno Welzel
2018-06-08 08:14:02 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Werner Holtfreter
Post by Tomas Graser
Vom Stuttgarter Polizeipräsidium kam dann aber die Antwort,
keinesfalls gälte das als Vermummung - schliesslich handele es
sich bei der Sternfahrt ja um eine angemeldete Veranstaltung.
Diese Logik erschliesst sich mir zwar nicht
Ist ja auch Blödsinn, denn jede Versammlung unter freiem Himmel
muss angemeldet werden.
Nein, muss man nicht.
--
Arno Welzel
https://arnowelzel.de
https://de-rec-fahrrad.de
http://fahrradzukunft.de
Martin Wohlauer
2018-06-08 16:49:51 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Arno Welzel
Post by Werner Holtfreter
Post by Tomas Graser
Vom Stuttgarter Polizeipräsidium kam dann aber die Antwort,
keinesfalls gälte das als Vermummung - schliesslich handele es
sich bei der Sternfahrt ja um eine angemeldete Veranstaltung.
Diese Logik erschliesst sich mir zwar nicht
Ist ja auch Blödsinn, denn jede Versammlung unter freiem Himmel
muss angemeldet werden.
Nein, muss man nicht.
Wäre ja auch noch schöner. Da trifft man sich auf ein Bierchen mit
seinen Freunden und Bekannten zum Grillen unter freiem Himmel,
vielleicht sogar noch öffentlicher Grillplatz, und dann soll man das
anmelden? Wem denn? =)

Grüßle,

Martin.
U***@web.de
2018-06-09 13:39:35 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Martin Wohlauer
Wäre ja auch noch schöner. Da trifft man sich auf ein Bierchen mit
seinen Freunden und Bekannten zum Grillen unter freiem Himmel,
vielleicht sogar noch öffentlicher Grillplatz
Besser wär's. Wildgrillen auf öffentlichem Gelände wird hier
mit 50 bis 100 Euro, wohl je nach Sofortigkeit der reumütigen
Einsichtsbekundung, zzgl. Schreib- und ggf. Versandgebühren belegt.

Gruß, ULF
Arno Welzel
2018-06-10 14:33:22 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by U***@web.de
Post by Martin Wohlauer
Wäre ja auch noch schöner. Da trifft man sich auf ein Bierchen mit
seinen Freunden und Bekannten zum Grillen unter freiem Himmel,
vielleicht sogar noch öffentlicher Grillplatz
Besser wär's. Wildgrillen auf öffentlichem Gelände wird hier
mit 50 bis 100 Euro, wohl je nach Sofortigkeit der reumütigen
Einsichtsbekundung, zzgl. Schreib- und ggf. Versandgebühren belegt.
Seit wann wird die Nutzung eines öffentlichen Grillplatzes als
"Wildgrillen" betrachtet? Und was hat das mit "man muss Versammlungen
immer anmelden" zu tun?
--
Arno Welzel
https://arnowelzel.de
https://de-rec-fahrrad.de
http://fahrradzukunft.de
Martin Wohlauer
2018-06-10 15:30:42 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Arno Welzel
Post by U***@web.de
Post by Martin Wohlauer
Wäre ja auch noch schöner. Da trifft man sich auf ein Bierchen mit
seinen Freunden und Bekannten zum Grillen unter freiem Himmel,
vielleicht sogar noch öffentlicher Grillplatz
Besser wär's. Wildgrillen auf öffentlichem Gelände wird hier
mit 50 bis 100 Euro, wohl je nach Sofortigkeit der reumütigen
Einsichtsbekundung, zzgl. Schreib- und ggf. Versandgebühren belegt.
Seit wann wird die Nutzung eines öffentlichen Grillplatzes als
"Wildgrillen" betrachtet? Und was hat das mit "man muss Versammlungen
immer anmelden" zu tun?
Nix, aber es ist für manche einfach nicht einzusehen, dass es keine
allgemeingültige Verfügung gibt, Leuten das sich versammeln zu
verbieten. Selbst demonstrieren darf man durchaus spontan.

https://www.recht-gehabt.de/ratgeber/meine-rechte-bei-demonstrationen/darf-man-eine-spontane-demonstration-machen.html

Dann sollte es eben auch keine vorausgeplante sein, schon klar. Das dann
aber auch noch auf ein Treffen zu einer Radtour anwenden zu wollen zeugt
schon von einem sehr schrägen Rechtsverständnis. Wenn ich morgens auf
Arbeit gehe, ist das dann auch schon eine Versammlung, die ich irgendwem
anmelden müsste? Sind immerhin auch über 10 Leute, die da zusammen
kommen. Aber immerhin sind wir nicht vermummt dabei... =)

Grüßle,

Martin.
U***@web.de
2018-06-11 12:42:26 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Arno Welzel
Post by U***@web.de
Post by Martin Wohlauer
Wäre ja auch noch schöner. Da trifft man sich auf ein Bierchen mit
seinen Freunden und Bekannten zum Grillen unter freiem Himmel,
vielleicht sogar noch öffentlicher Grillplatz
Besser wär's. Wildgrillen auf öffentlichem Gelände wird hier
mit 50 bis 100 Euro, wohl je nach Sofortigkeit der reumütigen
Einsichtsbekundung, zzgl. Schreib- und ggf. Versandgebühren belegt.
Seit wann wird die Nutzung eines öffentlichen Grillplatzes
Das fiel unter "Besser wär's."
Post by Arno Welzel
als
"Wildgrillen" betrachtet? Und was hat das mit "man muss Versammlungen
immer anmelden" zu tun?
In dem Fall muß man nicht müssen, es sei denn,
man wolle den Grillplatz vorbuchen. Und in der Tat sind
wir da recht weit von irgendwelchen versammlungsrechtlichen
Anmeldepflichten.
Werner Sondermann
2018-06-02 21:16:23 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Johann Mayerwieser
Post by Werner Sondermann
Am Sonntag veranstaltet der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC)
seine jährliche Fahrrad-Sternfahrt.
Helmpflicht?
WAhnwestenpflicht
Die gelbe "WAHNweste" finde ich nach meinen eher unschönen Erlebnissen
nachts in Schlotterburg beim Befahren der Kantstraße in westlicher
Richtung mit dunkler Bekleidung und Standardbeleuchtung eigentlich gar
nicht so übel.

*Tod, wo ist Dein Stachel*?

w.


/Fahrrad-Demo am Sonntag/
*ADFC-Sternfahrt sorgt für Sperrungen in der ganzen Stadt*
https://www.bz-berlin.de/berlin/adfc-sternfahrt-sorgt-fuer-sperrungen-in-der-ganzen-stadt
------------------------------------------------------------------------------------
Problem: Zu hohes Alter
Immer häufiger verursachen Senioren schwere Verkehrsunfälle
https://www.bz-berlin.de/deutschland/immer-haeufiger-verursachen-senioren-schwere-verkehrsunfaelle
--
"Mehr Licht , mehr Sicht, mehr Sicherheit!"
[Fritz Huschke von Hanstein]
Arno Welzel
2018-06-08 08:15:09 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Werner Sondermann
Post by Johann Mayerwieser
Post by Werner Sondermann
Am Sonntag veranstaltet der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC)
seine jährliche Fahrrad-Sternfahrt.
Helmpflicht?
WAhnwestenpflicht
Die gelbe "WAHNweste" finde ich nach meinen eher unschönen Erlebnissen
nachts in Schlotterburg beim Befahren der Kantstraße in westlicher
Richtung mit dunkler Bekleidung und Standardbeleuchtung eigentlich gar
nicht so übel.
Und Du glaubst, da hätte eine Weste geholfen?
--
Arno Welzel
https://arnowelzel.de
https://de-rec-fahrrad.de
http://fahrradzukunft.de
Werner Sondermann
2018-06-10 21:54:51 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Arno Welzel
Post by Werner Sondermann
Post by Johann Mayerwieser
Post by Werner Sondermann
Am Sonntag veranstaltet der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC)
seine jährliche Fahrrad-Sternfahrt.
Helmpflicht?
WAhnwestenpflicht
Die gelbe "WAHNweste" finde ich nach meinen eher unschönen
Erlebnissen nachts in Schlotterburg beim Befahren der Kantstraße in
westlicher Richtung mit dunkler Bekleidung und Standardbeleuchtung
eigentlich gar nicht so übel.
Und Du glaubst, da hätte eine Weste geholfen?
Ich vermute, eher nicht! ;-(

w.
Werner Sondermann
2018-06-19 21:48:31 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
... Standardbeleuchtung ...
ZWÖLF AKKU-FAHRRADLAMPEN IM TEST

*Fünf Leuchten sind nicht besonders helle*

► Der Testsieger: Busch + Müller IXON IQ Premium / IXBACK senso
(92 Euro)

Vorteile: Besonders hell, großer Lichtkegel, leichte Montage, lange
Leuchtdauer des Rücklichts. Nachteile: hoher Preis, Vorderlicht hält nur
drei Stunden und 45 Minuten.

► Preis-Leistungs-Sieger: Büchel Vancouver (32 Euro)

Die Büchel Vancouver punktet mit hoher Leuchtleistung zu einem moderaten
Preis.

<www.bild.de/auto/auto-news/fahrrad/fahrradlampen-12-leuchten-5-entsprechen-nicht-der-stvo-55946816.bild.html>
----------------------------------------------------------------------------------------------

92 Euro wären mir ehrlich etwas zu teuer.

w.




BTW: Letztens hatten man mir die Akku-Leuchte vorne (so ein Billigteil
vom LIDL) geklaut - und das bei uns auf dem Hof - aber die Halterung am
Lenker dran gelassen.

Susanne Jäger
2018-06-03 08:21:40 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Werner Sondermann
Am Sonntag veranstaltet der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC)
seine jährliche Fahrrad-Sternfahrt. Zu der größten regelmäßigen
Fahrraddemonstration der Welt unter dem Motto "Mobilitätsgesetz
verabschieden - für saubere Luft und ein fahrradfreundliches Berlin!"
werden bis zu 150.000 Teilnehmer aus dem gesamten Bundesgebiet
erwartet.
Offizielle Informationen unter:
https://adfc-berlin.de/aktiv-werden/bei-demonstrationen/sternfahrt/544-auf-zur-sternfahrt-2018.html

Wer online verfolgen will, wie sich Umland und Stadt langsam füllen kann
das hier tun: https://criticalmaps.net/map#9/52.4577/13.5104 (sind
natürlich nur die TeilnehmerInnen - v.a. wohl OrdnerInnen, die sich
dafür tracken lassen)
Und wer in der Gegend ist - und noch unentschlossen sein sollte kann
natürlich auch mindestens im Stadtgebiet noch einsteigen:
http://www.weisweber.de/ADFC/Sternfahrt/2018/Routen.html


Gruß
Susanne, gerade regnets :-( aber ich habe noch eine knappe Stunde Zeit
Loading...