Discussion:
"Polizei kontrolliert Radfahrer"
Add Reply
Martin Gerdes
2018-04-22 20:22:50 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
"Polizei kontrolliert Radfahrer"

Das wird gestern im Lokalblättchen angekündigt.

Dabei gehe es vordringlich um Falschparken auf Radwegen. Hoppala? Wer
parkt dort denn falsch?

So manipuliert man mit Überschriften.

| Die Polizei Hannover führt vom kommenden Montag an eine Woche
| lang Schwerpunktkontrollen hinsichtlich der Thematik
| „Fehlverhalten von und gegenüber Radfahrern“ durch.
| So soll die Sicherheit des Radverkehrs gesteigert werden.

Wie löblich!

| Hierbei steht insbesondere das regelwidrige Parken auf
| Radwegen im Fokus.

Das freilich dient in besonderem Maße der Sicherheit des Radverkehrts.

| Die Beamten überprüfen unter anderem, ob Radler auf der richtigen
| Straßenseite fahren und sich an die Ampelregelungen halten.
| Gleichzeitig werden Autofahrer sowie Fußgänger geahndet, die sich
| im Bezug auf Fahrradfahrer nicht richtig verhalten.

Ich dachte immer, man könne allenfalls Verstöße ahnden, nicht aber
Menschen. Aber offensichtlich bin ich da nicht auf dem neuesten Stand*.

Ach so (Christoph, aufgepaßt!) es gehe auch um Geisterradler und
Radfahrer, die (huch!) bei Rot über die Ampel fahren.

Wenn also demnächst die Radfahrsicherheit in Hannover alle Grenzen
bricht, wißt Ihr, warum das so ist.


















*Die Schweizer immerhin können Autofahrer büssen:
"Wenn Sie hier parkieren, werden Sie mit 20 Fränkli gebüsst."
Elias Schwerdtfeger
2018-04-23 15:56:07 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Martin Gerdes
"Polizei kontrolliert Radfahrer"
Das wird gestern im Lokalblättchen angekündigt.
Hier die Presseerklärung der Polizeidirektion Hannover ohne das
zusätzliche Geschmiere der Madsack-Redaktionsdunkelkammern:

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/66841/3921747
Post by Martin Gerdes
In diesem Zusammenhang wird es außerdem einen gemeinsamen
Kontrolltag mit dem Verkehrsaußendienst der Landeshauptstadt
Hannover geben.
Einen einzigen Tag lang werden sie Falschparkern auf Radwegen ein
Zettelchen dranhängen. Auch bei Unpassierbarkeit und asozialen Parken
(weder in Hannover-Südstadt noch in Hannover-Linden möchte man auf einen
Rollstuhl angewiesen sein) wird der Abschleppwagen nichts zu tun haben.
Post by Martin Gerdes
Durch den stetig ansteigenden Radfahrverkehr in der
Landeshauptstadt Hannover steigt auch die Anzahl der
Verkehrsunfälle mit beteiligten Fahrradfahrern […] Aus
diesem Grund hat die Reduzierung von Verkehrsunfällen
unter der Beteiligung von Fahrradfahrern einen großen
Stellenwert auf der Agenda der Behörde
<loriot>Ach!</loriot>

Und deshalb, so die »Logik« dieser Sache, muss man die Radfahrer
angehen. Die sind ja schließlich die Unfälle.

Nicht etwa diese »In-den-Spiegel-gucken-wird-überbewertet«-Todesengel
von Rechtsabbiegern und auch nicht jene Henker, die sich schon zur
Kennzeichnung das in die Nacht leuchtende Warnschild »Taxi« (es gibt
sicher eine Sprache, in der dieses Wort »Henker« bedeutet«)
draufgeklemmt haben und fünf bis zehn Zentimeter für einen angemessenen
Abstand beim Überholen eines Radfahrers halten.

Nein, ich fahre nicht fast auf der Mitte der Straße und ich bin gerade
im hannöverschen Stadtverkehr *sehr* defensiv. Während der
Hannover-Messe habe ich mir erstmal »eine Woche Fußgänger« verordnet.
Wenn jetzt noch die ganzen Verpeilten ohne Ortskenntnisse dazukommen,
wirds stellenweise wirklich gefährlich. Schön, dass da jetzt…
Post by Martin Gerdes
Ab Montag wird die Polizei Hannover Schwerpunktkontrollen
an verschiedenen Örtlichkeiten in der Landeshauptstadt
Hannover durchführen. Dabei wird nicht nur ein Fehlverhalten
von, sondern auch ein Fehlverhalten gegenüber Radfahrern
geahndet, um so die Sicherheit des Radverkehrs zu steigern
…die Sicherheit des Radverkehres gesteigert wird. In der Vergangenheit
sah das übrigens so aus, dass Radfahrer angehalten wurden und um
Ordnungsgelder für fehlende Speichenreflektoren oder anderes in der
StVZO genanntes Zeug »erleichtert« wurden. Fürwahr, das erhöht die
Sicherheit ein bisschen, ganz unbestritten! Noch sicherer wäre es
freilich, setzte ich mir einen reflektierenden Plastikhelm mit gelber
Rundumkennleuchte auf das Köpfchen und ließe jemanden vor mir her
laufen, der proklamiert, dass sich ein Radfahrer nähert. Hoffentlich
liest hier keiner aus dem Ausschuss (das Wort hat eine interessante
Doppeldeutigkeit) mit, welcher die nächste Version der StVZO
zusammenkleistert.
Post by Martin Gerdes
Bei den Radverkehrkontrollwochen im vergangenen Jahr
wurden insgesamt 3 122 Verstöße gegenüber und 5 579 Verstöße
von Radfahrern geahndet. Ergebnisse der Kontrollaktion werden
für Anfang Mai erwartet
Im Mai wird dann presseerklärt, wie vielen Radfahrern für meist kleinere
Verstöße ein Ordnungsgeld aus der Tasche gezogen wurde. Zum Beispiel
dort, wo das verkehrsplanlose Nacheinander von Fußgängerzonen und Wegen
mit Benutzungserlaubnis für Radfahrern die Verstöße durch unerfahrene
und meist eher vorsichtige Frühlingsradler geradezu provoziert. (Lister
Meile, Kröpcke, etc.)

Allen durch Hannover Fahrenden kann ich nur empfehlen, die Wege mit der
drangestellten blauen Benutzungspflichtkelle zumindest bis zum Freitag
auch zu benutzen, so beschiss… ähm… bescheiden ihr Zustand auch sein
mag. Dabei bemerkt man dann auch gleich, woher der Trend zum Montainbike
im innerstädtischen Bereich kommt.
U***@web.de
2018-04-24 07:48:21 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Elias Schwerdtfeger
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/66841/3921747
Post by Martin Gerdes
In diesem Zusammenhang wird es außerdem einen gemeinsamen
Kontrolltag mit dem Verkehrsaußendienst der Landeshauptstadt
Hannover geben.
Einen einzigen Tag lang werden sie Falschparkern auf Radwegen ein
Zettelchen dranhängen. Auch bei Unpassierbarkeit und asozialen Parken
(weder in Hannover-Südstadt noch in Hannover-Linden möchte man auf einen
Rollstuhl angewiesen sein) wird der Abschleppwagen nichts zu tun haben.
Bei Rollstuhl auf Radweg komme ich noch nicht
so ganz mit und erbitte Erläuterung des
Zusammenhangs oder der Vermengung.

Gruß, ULF
Elias Schwerdtfeger
2018-04-24 10:54:42 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by U***@web.de
Bei Rollstuhl auf Radweg komme ich noch nicht
so ganz mit und erbitte Erläuterung des
Zusammenhangs oder der Vermengung.
Gruß, ULF
Asoziales Falschparken behindert nicht nur Radfahrer. Die am Rande der
Bürgersteige angebrachten Abschrägungen, die Menschen mit Kinderwagen,
Rollatoren und Rollstühlen das bequeme Überqueren der Fahrbahn
ermöglichen sollen, werden hier so gründlich zugeparkt, dass Behinderte
keine Chance mehr haben.

Manchmal fehlt es mir an Deutlichkeit, zugegeben. ;)
Thomas Bliesener
2018-04-24 18:32:26 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Elias Schwerdtfeger
Asoziales Falschparken behindert nicht nur Radfahrer. Die am Rande der
Bürgersteige angebrachten Abschrägungen, die Menschen mit Kinderwagen,
Rollatoren und Rollstühlen das bequeme Überqueren der Fahrbahn
ermöglichen sollen, werden hier so gründlich zugeparkt, dass Behinderte
keine Chance mehr haben.
Manchmal fehlt es mir an Deutlichkeit, zugegeben. ;)
Deutlicher (und wirkungsvoll) ist das hier:
<Loading Image...>
--
bli
Johann Mayerwieser
2018-04-24 19:57:57 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Thomas Bliesener
<https://www.maciag-offroad.de/shop/artikelbilder/normal/18049/
drc_ventilausdreher1_1327502870.jpeg>

Es gibt gemeinere Sachen, z.B. ein kleines Steinchen in die Ventilkappe
so dass die Luft nicht all zu schnell entweicht. Da hilft Nachfüllen
nicht viel ...
Thomas Bliesener
2018-04-25 00:18:47 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Johann Mayerwieser
Es gibt gemeinere Sachen, z.B. ein kleines Steinchen in die Ventilkappe
so dass die Luft nicht all zu schnell entweicht. Da hilft Nachfüllen
nicht viel ...
Das ist aber ohne pädagogischen Wert.
--
bli
Bernd Ullrich
2018-04-24 21:04:41 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Thomas Bliesener
Post by Elias Schwerdtfeger
Asoziales Falschparken behindert nicht nur Radfahrer. Die am Rande der
Bürgersteige angebrachten Abschrägungen, die Menschen mit Kinderwagen,
Rollatoren und Rollstühlen das bequeme Überqueren der Fahrbahn
ermöglichen sollen, werden hier so gründlich zugeparkt, dass Behinderte
keine Chance mehr haben.
Manchmal fehlt es mir an Deutlichkeit, zugegeben. ;)
---------------------------------------
Post by Thomas Bliesener
<https://www.maciag-offroad.de/shop/artikelbilder/normal/18049/drc_ventilausdreher1_1327502870.jpeg>
Ziemliches Trumm...
Ventile sind noch kleiner und können leicht verloren gehen...

BU
U***@web.de
2018-07-22 16:49:22 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Elias Schwerdtfeger
Post by Martin Gerdes
"Polizei kontrolliert Radfahrer"
Das wird gestern im Lokalblättchen angekündigt.
Hier die Presseerklärung der Polizeidirektion Hannover ohne das
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/66841/3921747
In Hamburg darf man sich derlei etwa so vorstellen:
http://akademie-der-polizei.hamburg.de/fahrradstaffel/

Kam die Tage auch in einer Magazinsendung, finde es aber
nicht mehr.

Loading...