Discussion:
Kameras fürs Fahrrad
(zu alt für eine Antwort)
Jochen Walerka
2018-03-26 23:17:36 UTC
Permalink
Raw Message
Hallo NG,
ich suche eine Kamera, um meine Fahrten aufzunehmen. Ich möchte nicht
zusätzlich einen Helm kaufen, weil ich mir den auch nicht aufsetze.
Ausserdem meine ich, dass es Betrachtern von Videos einer Helmkamera
schwindlig wird.
Aber vielleicht gibts auch Stirnkameras.
Passender finde ich eine Lenkerkamera, aber so ein Lenker schwankt ja auch
übel hin und her bei Steigen.

Ich bitte euch um Erfahrungsberichte von konkreten Kameras und Hinweisen,
wo die bestenfalls befestigt werden.

Monetär ist die Zielvorgabe erstmal egal, ich sortiere dann selber aus.

Grüsse
Jo
Johann Mayerwieser
2018-03-26 23:48:48 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Jochen Walerka
Hallo NG,
ich suche eine Kamera, um meine Fahrten aufzunehmen. Ich möchte nicht
zusätzlich einen Helm kaufen, weil ich mir den auch nicht aufsetze.
Ausserdem meine ich, dass es Betrachtern von Videos einer Helmkamera
schwindlig wird.
Aber vielleicht gibts auch Stirnkameras.
Passender finde ich eine Lenkerkamera, aber so ein Lenker schwankt ja
auch übel hin und her bei Steigen.
Bei Helm- oder Stirnkamera schaut der Betrachter dort hin, wo du hin
schaust. Am Steuerrohr befestigt wird das Bild wohl am ruhigsten sein.
L***@web.de
2018-03-27 06:28:34 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Johann Mayerwieser
Bei Helm- oder Stirnkamera schaut der Betrachter dort hin, wo du hin
schaust. Am Steuerrohr befestigt wird das Bild wohl am ruhigsten sein.
Bei einer hochauflösenden schnellen Kammera, lässt sich das Bild nachträglich
digital stabilisieren. Ansonsten gibt es spezielle stabiliserende Halterungen
aus dem Drohnen-Bereich, die "analog" stabiliseren.
Bei der digitalen Variante lässt sicher der Workflow im Video-Bearbeitungs-
Programm meistens speichern (digitale Stabilisierung, Farb/Weiß-Abgleich,
Helligkeitsausgleich, Ton-Stabilisierung, ...)
Gute Kammeras haben einen Bild-Stabilisator drin (und eine Befestigungsgewinde).
Johann Mayerwieser
2018-03-27 06:44:08 UTC
Permalink
Raw Message
Post by L***@web.de
Post by Johann Mayerwieser
Bei Helm- oder Stirnkamera schaut der Betrachter dort hin, wo du hin
schaust. Am Steuerrohr befestigt wird das Bild wohl am ruhigsten sein.
Bei einer hochauflösenden schnellen Kammera, lässt sich das Bild
nachträglich digital stabilisieren. Ansonsten gibt es spezielle
stabiliserende Halterungen aus dem Drohnen-Bereich, die "analog"
stabiliseren.
Bei der digitalen Variante lässt sicher der Workflow im
Video-Bearbeitungs- Programm meistens speichern (digitale
Stabilisierung, Farb/Weiß-Abgleich, Helligkeitsausgleich,
Ton-Stabilisierung, ...)
Gute Kammeras haben einen Bild-Stabilisator drin (und eine
Befestigungsgewinde).
Die Bildstabilisierung ist sicher nicht das geeignete Mittel um
z.B.Kopfdrehungen weg zu bekommen oder Lenkausschläge, weil da bei der
Stabilisierung Bildteile wegfallen müssen. Sie dient dazu,
Zitterbewegungen oder ähnliche Instablilierungen mit sehr geringem
Winkelausschlägen weg zu bekommen.
Anton Ertl
2018-03-27 07:30:13 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Johann Mayerwieser
Post by Jochen Walerka
Passender finde ich eine Lenkerkamera, aber so ein Lenker schwankt ja
auch ÃŒbel hin und her bei Steigen.
Ich habe eine Kamera auf einem Strassenrad am Lenker montiert, und man
sieht in der Aufnahme, wenn ich im Wiegetritt fahre, oder auch nur
etwas staerker reintrete.
Post by Johann Mayerwieser
Bei Helm- oder Stirnkamera schaut der Betrachter dort hin, wo du hin
schaust.
Ja, allerdings profitiert die Kamera auch von der Daempfung durch den
Menschen.
Post by Johann Mayerwieser
Am Steuerrohr befestigt wird das Bild wohl am ruhigsten sein.
Die Unruhe durch eine unebene Fahrbahn kommt auch da durch. Der
Unterschied zwischen einer Asphaltfahrbahn und einer Betonfahrbahn ist
im Bild deutlich zu sehen.

- anton
--
de.rec.fahrrad FAQ: http://0x1a.de/rec/fahrrad/
Radfahrer sollten vor oder hinter fahrenden Kfz fahren und nicht daneben
Jochen Walerka
2018-04-07 22:13:37 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Johann Mayerwieser
Bei Helm- oder Stirnkamera schaut der Betrachter dort hin, wo du hin
schaust. Am Steuerrohr befestigt wird das Bild wohl am ruhigsten sein.
Das war mir neu, danke!

Jo
Joerg
2018-04-07 22:18:52 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Jochen Walerka
Post by Johann Mayerwieser
Bei Helm- oder Stirnkamera schaut der Betrachter dort hin, wo du hin
schaust. Am Steuerrohr befestigt wird das Bild wohl am ruhigsten sein.
Das war mir neu, danke!
Am Steuerrohr wackelt es eher staerker, weil der Fahrer mit seinem recht
flexiblen Koerper viele Stoesse und Ruckeleien abfaengt. Wobei Kameras
heutzutage viel an Software-Tricks enthalten, um Wackeln auszugleichen.
--
Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com/
Olaf Schultz
2018-04-08 07:42:38 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Joerg
Post by Jochen Walerka
Post by Johann Mayerwieser
Bei Helm- oder Stirnkamera schaut der Betrachter dort hin, wo du hin
schaust. Am Steuerrohr befestigt wird das Bild wohl am ruhigsten sein.
Das war mir neu, danke!
Am Steuerrohr wackelt es eher staerker, weil der Fahrer mit seinem recht
flexiblen Koerper viele Stoesse und Ruckeleien abfaengt. Wobei Kameras
heutzutage viel an Software-Tricks enthalten, um Wackeln auszugleichen.
Nur ist der Sound doch arg vom Körperschall des Fahrrades (Kettentrieb!)
dominiert.

Olaf
Joerg
2018-04-08 14:27:02 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Olaf Schultz
Post by Joerg
Post by Jochen Walerka
Post by Johann Mayerwieser
Bei Helm- oder Stirnkamera schaut der Betrachter dort hin, wo du hin
schaust. Am Steuerrohr befestigt wird das Bild wohl am ruhigsten sein.
Das war mir neu, danke!
Am Steuerrohr wackelt es eher staerker, weil der Fahrer mit seinem recht
flexiblen Koerper viele Stoesse und Ruckeleien abfaengt. Wobei Kameras
heutzutage viel an Software-Tricks enthalten, um Wackeln auszugleichen.
Nur ist der Sound doch arg vom Körperschall des Fahrrades (Kettentrieb!)
dominiert.
Dafuer hoert man bei Kopftraegern das Keuchen. Die meisten legen eh eine
fetzige Rock-Musik unter, zumindest im MTB-Bereich.
--
Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com/
Robert Waldner
2018-03-27 06:47:28 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Jochen Walerka
ich suche eine Kamera, um meine Fahrten aufzunehmen. Ich möchte nicht
zusätzlich einen Helm kaufen, weil ich mir den auch nicht aufsetze.
Ausserdem meine ich, dass es Betrachtern von Videos einer Helmkamera
schwindlig wird.
Aber vielleicht gibts auch Stirnkameras.
Passender finde ich eine Lenkerkamera, aber so ein Lenker schwankt ja auch
übel hin und her bei Steigen.
Ich bitte euch um Erfahrungsberichte von konkreten Kameras und Hinweisen,
wo die bestenfalls befestigt werden.
Monetär ist die Zielvorgabe erstmal egal, ich sortiere dann selber aus.
Ich hab eine mit "DBPOWER" gebrandete billige Action Cam (GoPro-Klon),
befestigt am Lenker. Dem Ansehen nach duerften die billigen Action Cams
(DBPOWER, APEMAN, NINE CUBE ...) alle vom selben Hersteller kommen, und
haben auch alle dasselbe Montagekit dabei, das sich gut fuer Befestigung
am Lenker eignet. Gibt auch Stirnbaender dazu.

Mit meiner bin ich zufrieden, tut wie erwartet. Ergebnis siehe zB


Ein gewisses Wackeln ist dabei, und Audio geht durch das wasserdichte
Gehaeuse keins durch. Aber das ist fuer Spielzeug um unter 30,-- schon
ok so.

cheers,
&rw
--
-- "The problem with the IBM keyboards I have is that when you
-- use them to beat lusers, the caps come off the keys.
-- No real damage, but still a nuisance." - Martijn Berlage
Bodo G. Meier
2018-03-27 10:33:03 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Robert Waldner
Ich hab eine mit "DBPOWER" gebrandete billige Action Cam (GoPro-Klon),
befestigt am Lenker. Dem Ansehen nach duerften die billigen Action Cams
(DBPOWER, APEMAN, NINE CUBE ...) alle vom selben Hersteller kommen, und
haben auch alle dasselbe Montagekit dabei, das sich gut fuer Befestigung
am Lenker eignet. Gibt auch Stirnbaender dazu.
Mit meiner bin ich zufrieden, tut wie erwartet. Ergebnis siehe zB
http://youtu.be/L_MNEjEWrEw
Von wegen "boring": die Fahrt auf diesem Zweirichtungsradweg gleich zu
Anfang treibt mir schon beim Zuschauen den Angstschweiss auf die Stirn.

Gruss,
Bodo
Bernd Ullrich
2018-03-27 13:20:26 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Bodo G. Meier
Post by Robert Waldner
Ich hab eine mit "DBPOWER" gebrandete billige Action Cam (GoPro-Klon),
befestigt am Lenker. Dem Ansehen nach duerften die billigen Action Cams
(DBPOWER, APEMAN, NINE CUBE ...) alle vom selben Hersteller kommen, und
haben auch alle dasselbe Montagekit dabei, das sich gut fuer Befestigung
am Lenker eignet. Gibt auch Stirnbaender dazu.
Mit meiner bin ich zufrieden, tut wie erwartet. Ergebnis siehe zB
http://youtu.be/L_MNEjEWrEw
Von wegen "boring": die Fahrt auf diesem Zweirichtungsradweg gleich zu
Anfang treibt mir schon beim Zuschauen den Angstschweiss auf die Stirn.
Mich stört neben der bloosen Existenz des Ghettos vor allen die bis an
die Ghettogrenze gebauten hindernisse hinter dennen sich eine Masse
Leute verstecken können. Das ist alles Kreuzgefährlich...

BU
Jörg "Yadgar" Bleimann
2018-03-28 03:57:24 UTC
Permalink
Raw Message
Hi(gh)!
Post by Robert Waldner
Post by Jochen Walerka
ich suche eine Kamera, um meine Fahrten aufzunehmen. Ich möchte nicht
zusätzlich einen Helm kaufen, weil ich mir den auch nicht aufsetze.
Ausserdem meine ich, dass es Betrachtern von Videos einer Helmkamera
schwindlig wird.
Aber vielleicht gibts auch Stirnkameras.
Passender finde ich eine Lenkerkamera, aber so ein Lenker schwankt ja auch
übel hin und her bei Steigen.
Ich bitte euch um Erfahrungsberichte von konkreten Kameras und Hinweisen,
wo die bestenfalls befestigt werden.
Monetär ist die Zielvorgabe erstmal egal, ich sortiere dann selber aus.
Ich hab eine mit "DBPOWER" gebrandete billige Action Cam (GoPro-Klon),
befestigt am Lenker. Dem Ansehen nach duerften die billigen Action Cams
(DBPOWER, APEMAN, NINE CUBE ...) alle vom selben Hersteller kommen, und
haben auch alle dasselbe Montagekit dabei, das sich gut fuer Befestigung
am Lenker eignet. Gibt auch Stirnbaender dazu.
Mit meiner bin ich zufrieden, tut wie erwartet. Ergebnis siehe zB
http://youtu.be/L_MNEjEWrEw
Ein gewisses Wackeln ist dabei, und Audio geht durch das wasserdichte
Gehaeuse keins durch. Aber das ist fuer Spielzeug um unter 30,-- schon
ok so.
Das Wackeln hält sich aber in Grenzen, und man sieht (das scheint aber
auch typisch Actioncam zu sein, meine Rollei 300 hat das Problem auch
nicht) auch nirgendwo vertikalen Magenta-Smear im Bild, ganz im
Gegensatz zu meinem knapp fünf Stunden langen Tourenvideo vom September
2016, damals noch mit Rollei Compactline 202 und Fujifilm A-150:


Bis bald im Khyberspace!

Yadgar
Christian @Soemtron
2018-03-28 15:45:00 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Robert Waldner
Mit meiner bin ich zufrieden, tut wie erwartet. Ergebnis siehe zB
http://youtu.be/L_MNEjEWrEw
Hab nicht bis zur Hälfte durchgehalten - was für ein Krampf; da fährst Du
freiwillig? Aber die Kamera ist in Ordnung. Kommt das nervige
Dauergeräusch vom Fahrrad oder ist das eine Störung? Ohne das Gedudel
hätte man evtl. eher eine Ahnung, was für Außengeräusche aufgenommen
werden.

Wie lange hält eine Akkuladung? Das ist bis jetzt der Hauptgrund, weshalb
ich von einer Anschaffung abgesehen habe - ein Gerät, was ständig geladen
werden will, und das noch häufiger als alle anderen, die ich nutze. Da
ist dann garantiert im entscheidenden Moment der Akku leer.

cu,
Christian

PGP Key available.
Robert Waldner
2018-03-28 20:47:48 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Christian @Soemtron
Post by Robert Waldner
Mit meiner bin ich zufrieden, tut wie erwartet. Ergebnis siehe zB
http://youtu.be/L_MNEjEWrEw
Hab nicht bis zur Hälfte durchgehalten - was für ein Krampf; da fährst Du
freiwillig?
Vorhandene Radwege sind fuer mich benutzungspflichtig.
Post by Christian @Soemtron
Aber die Kamera ist in Ordnung. Kommt das nervige
Dauergeräusch vom Fahrrad oder ist das eine Störung? Ohne das Gedudel
hätte man evtl. eher eine Ahnung, was für Außengeräusche aufgenommen
werden.
Neben der Musik hoert man auch nur die Gerausche, die das wasserdichte
Aussengehaeuse vom Fahrradrahmen uebertraegt und vlt. noch Geklapper der
Kamera im Gehaeuse an sich, Aussengeraeusche dringen da nicht durch.
Ist ein Kritikpunkt, weil auch kein Anschluss fuer ein ext. Mikro vorhanden
ist.

Ohne das Aussengehaeuse ist die Audioqualitaet passabel (da hab ich aber
nix auf Youtube bzw. veroeffentlichbar).
Post by Christian @Soemtron
Wie lange hält eine Akkuladung? Das ist bis jetzt der Hauptgrund, weshalb
ich von einer Anschaffung abgesehen habe - ein Gerät, was ständig geladen
werden will, und das noch häufiger als alle anderen, die ich nutze. Da
ist dann garantiert im entscheidenden Moment der Akku leer.
Die Akkus sind nicht beruehmt: ca. 1,5-2h pro Ladung (900mAh). Meines
zumindest kam schon mit 2 Akkus (und ein weiteres 2er-Pack inkl.
Ladegeraet hab ich irgendwann dazugekauft). Fuer den Dauerbetrieb abseits
von (USB-)Stromquellen ungeeignet.

Aber fuer ein Spielzeug unter 30,-- find ich das durchaus OK ;)

cheers,
&rw
--
-- We're sysadmins. Sanity happens to other people.
-- Chris King, asr
Martin Gerdes
2018-03-29 21:47:54 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Robert Waldner
Post by Christian @Soemtron
Post by Robert Waldner
Mit meiner bin ich zufrieden, tut wie erwartet. Ergebnis siehe zB
http://youtu.be/L_MNEjEWrEw
Hab nicht bis zur Hälfte durchgehalten - was für ein Krampf; da fährst Du
freiwillig?
Vorhandene Radwege sind fuer mich benutzungspflichtig.
Na ja. Hatten wir das Thema schon einmal?

Für mein Dafürhalten fährst Du auf den Weglein deutlich zu schnell (und
könntest an vielen Stellen mit dem Outoverkehr mithalten.

Insgesamt aber kein Weg, den ich gern mit dem Fahrrad fahren wollte (Nun
gut, Du wirst keine große Alternative haben). Hierzustadt ist es
deutlich besser, muß schon sagen.
Thomas Bliesener
2018-04-01 04:29:09 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Martin Gerdes
Post by Robert Waldner
Vorhandene Radwege sind fuer mich benutzungspflichtig.
Na ja. Hatten wir das Thema schon einmal?
Ja, kürzlich. Stichworte: .at, Rennlenker, Rennradfelgen.
--
bli
Martin Gerdes
2018-03-28 22:13:27 UTC
Permalink
Raw Message
Mit meiner [Kamera fürs Fahrrad] bin ich zufrieden,
tut wie erwartet. Ergebnis siehe zB
http://youtu.be/L_MNEjEWrEw
"Boring bycicle commute"

Christoph! Wenn Du das noch liest: Nicht anschauen! Das überstehst Du
nicht ohne Herzinfarkt!
Jörg "Yadgar" Bleimann
2018-03-28 23:14:03 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Martin Gerdes
Christoph! Wenn Du das noch liest: Nicht anschauen! Das überstehst Du
nicht ohne Herzinfarkt!
Haben Sie Wien schon bei Nacht geseh'n, haben Sie das schon erlebt? ;-)
Ekkart Kleinod
2018-03-27 09:37:38 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Jochen Walerka
Hallo NG,
ich suche eine Kamera, um meine Fahrten aufzunehmen. Ich möchte nicht
zusätzlich einen Helm kaufen, weil ich mir den auch nicht aufsetze.
Ausserdem meine ich, dass es Betrachtern von Videos einer Helmkamera
schwindlig wird.
Aber vielleicht gibts auch Stirnkameras.
Passender finde ich eine Lenkerkamera, aber so ein Lenker schwankt ja auch
übel hin und her bei Steigen.
Ich bitte euch um Erfahrungsberichte von konkreten Kameras und Hinweisen,
wo die bestenfalls befestigt werden.
Monetär ist die Zielvorgabe erstmal egal, ich sortiere dann selber aus.
Grüsse
Jo
ich hab eine GoPro Session am Lenker, reicht für mich völlig aus,
Bildstabilisierung ist ok.

Gruß, Ekkart.
Thomas Ruf
2018-03-27 10:40:45 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Jochen Walerka
Ich bitte euch um Erfahrungsberichte von konkreten Kameras und Hinweisen,
wo die bestenfalls befestigt werden.
Ich finde die Helmbefestigung gar nicht schlecht. Mich stört höchstens, dass ein Teil des Helms immer mit im Bild ist, außerdem ist die Perspektive ein bisschen ungünstig hoch, eben überkopf. Mit Schwenks und unerwünschten Wacklern sehe ich keine Probleme.

Beispiel:


Mit geeigneter Halterung kann man die Kamera auch an der Lenkstange anbringen — mein Favorit.

Beispiel:


Ich verwende einen GoPro-Klon. Vor 2,5 Jahren hat die Kamera ca. 60 Euro gekostet. Für ein paar Euro mehr kann man heute eine billige 360-Grad-Kamera bekommen. Interessant wäre das auf jeden Fall, weil man praktisch alles rundum betrachten kann, d.h. die Kamera sieht wesentlich mehr als du selbst.

Es kommt natürlich immer darauf an, wofür du die Aufnahmen machen willst. Mir geht es nur um Dokumentation, man soll z.B. die Kennzeichen der Autos gut erkennen können und andere Details. Dafür reicht HD (1080p).
Joerg
2018-03-27 15:05:06 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Thomas Ruf
Post by Jochen Walerka
Ich bitte euch um Erfahrungsberichte von konkreten Kameras und
Hinweisen, wo die bestenfalls befestigt werden.
Ich finde die Helmbefestigung gar nicht schlecht. Mich stört
höchstens, dass ein Teil des Helms immer mit im Bild ist, außerdem
ist die Perspektive ein bisschen ungünstig hoch, eben überkopf. Mit
Schwenks und unerwünschten Wacklern sehe ich keine Probleme.
Beispiel: http://youtu.be/Yop87xvJ6WY
Mit geeigneter Halterung kann man die Kamera auch an der Lenkstange
anbringen — mein Favorit.
Beispiel: http://youtu.be/eayPaEDq6ns
Die Zahl der Knappueberholer ist herbe, besonders wo auch noch zwei
Busse dabei waren, deren Fahrer ja angeblich "professionell" sein
sollen. Die Strecke wuerde ich nicht mit dem Fahrrad fahren, da nehme
ich das Auto, wenn es keinen gescheiten Radweg gibt. Oder ich haette
"zufaellig" eine weit auskragende Ladung dabei. Mit korrekt angebrachten
Warnlappen und links sehr ungesund fuer Fahrzeuglack aussehend.
Post by Thomas Ruf
Ich verwende einen GoPro-Klon. Vor 2,5 Jahren hat die Kamera ca. 60
Euro gekostet. Für ein paar Euro mehr kann man heute eine billige
360-Grad-Kamera bekommen. Interessant wäre das auf jeden Fall, weil
man praktisch alles rundum betrachten kann, d.h. die Kamera sieht
wesentlich mehr als du selbst.
Es kommt natürlich immer darauf an, wofür du die Aufnahmen machen
willst. Mir geht es nur um Dokumentation, man soll z.B. die
Kennzeichen der Autos gut erkennen können und andere Details. Dafür
reicht HD (1080p).
Deine Kamera macht einen weit besseren Eindruck als die von Robert.
Welches Modell ist denn dieser GoPro Clone? Vielleicht sind Nachfolger
davon noch erhaeltlich.
--
Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com/
Martin Τrautmann
2018-03-27 18:46:12 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Joerg
Post by Thomas Ruf
Beispiel: http://youtu.be/eayPaEDq6ns
Die Zahl der Knappueberholer ist herbe, besonders wo auch noch zwei
Busse dabei waren, deren Fahrer ja angeblich "professionell" sein
sollen.
Gerade bei denen frage ich mich, ob 'ne Anzeige hilft.
Post by Joerg
Deine Kamera macht einen weit besseren Eindruck als die von Robert.
Welches Modell ist denn dieser GoPro Clone? Vielleicht sind Nachfolger
davon noch erhaeltlich.
Ja, die Bildqualität ist völlig ausreichend.

Schönen Gruß
Martin
Joerg
2018-03-27 19:07:11 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Martin Τrautmann
Post by Joerg
Post by Thomas Ruf
Beispiel: http://youtu.be/eayPaEDq6ns
Die Zahl der Knappueberholer ist herbe, besonders wo auch noch zwei
Busse dabei waren, deren Fahrer ja angeblich "professionell" sein
sollen.
Gerade bei denen frage ich mich, ob 'ne Anzeige hilft.
Kaum. Da muesste schon handfest eine Abdraengung von der Fahrbahn oder
ein Crash nachweisbar sein. Selbst als es das war (Radfahrer brutal
seitlich von der Fahrbahn runtergeschoben) und ich vor einem Gericht als
Zeuge aussagte, wurde der LKW-Fahrer freigesprochen. Das war in Deutschland.

Was ich aber tue, ist ein Anruf oder ein Schreiben an die Firma, wenn es
ein Firmenfahrzeug mit Aufschrift ist. Inklusive praeziser
Ortsbeschreibung, Datum und minutengenauer Uhrzeit. Damit wissen sie,
dass der Vorfall dokumentiert ist. Danach kommen schonmal Reaktionen von
hoeherer Stelle, Personalchef, Sicherheitsbeauftragter, und so. Ich bin
mir sicher, dass der Fahrer dann eine, ahem, Belehrung bekommt.
Hierzulande muessen Firman das tun und auch belegen koennen. Denn wenn
danach wirklich mal ein uebler Crash aehnlicher Sorte passiert, der
eingeschaltete Anwalt Info ueber diesen vorigen Vorfall bekommt und
danach in der Firma keine "Corrective Measures" stattgefunden haben,
geht das fuer die Firma finanziell boese aus.
Post by Martin Τrautmann
Post by Joerg
Deine Kamera macht einen weit besseren Eindruck als die von Robert.
Welches Modell ist denn dieser GoPro Clone? Vielleicht sind Nachfolger
davon noch erhaeltlich.
Ja, die Bildqualität ist völlig ausreichend.
Vor allem fuer eine Kamera, die nur 60 Euro gekostet hat. Sie waere
besonders fuer MTB-Fahrten interessant, denn eine Helmbefestigung ist
auf Pisten mit dichtem Bewuchs gefaehrlich. Es sollte mit etwas
zusaetzlicher Elektronik moeglich sein, die Kamera ans 8V Bord-Lichtnetz
anzuschliessen (das haben bei mit MTB und RR), auch wenn sie selbst nur
eine Li-Ion Zelle hatte. Oder zumindest eine sanfte Nachladung waehrend
der Fahrt. Das waere der andere Vorteil einer Lenkerbefestigung.
--
Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com/
Olaf Schultz
2018-03-27 19:19:44 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Martin Τrautmann
Post by Joerg
Post by Thomas Ruf
Beispiel: http://youtu.be/eayPaEDq6ns
Die Zahl der Knappueberholer ist herbe, besonders wo auch noch zwei
Busse dabei waren, deren Fahrer ja angeblich "professionell" sein
sollen.
Gerade bei denen frage ich mich, ob 'ne Anzeige hilft.
Niedrigschwelliges Angebot: Beschwerde beim Unternehmen, nachdrücklich
selbstverständlich... das wirkt hier in HH recht gut, wenn die
Fluktuation der Fahrer nicht zu groß ist...

Olaf
Joerg
2018-03-27 19:59:40 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Olaf Schultz
Post by Martin Τrautmann
Post by Joerg
Post by Thomas Ruf
Beispiel: http://youtu.be/eayPaEDq6ns
Die Zahl der Knappueberholer ist herbe, besonders wo auch noch zwei
Busse dabei waren, deren Fahrer ja angeblich "professionell" sein
sollen.
Gerade bei denen frage ich mich, ob 'ne Anzeige hilft.
Niedrigschwelliges Angebot: Beschwerde beim Unternehmen, nachdrücklich
selbstverständlich... das wirkt hier in HH recht gut, wenn die
Fluktuation der Fahrer nicht zu groß ist...
Solange das nicht Atze ist, der vorher ein paar Jahre eingesessen hat
und dann aus Rache fuer die Meldung abends mal mit den Jungs von seinem
Moppedclub vorbeikommt. Ist mir aber noch nicht passiert.
--
Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com/
Sepp Ruf
2018-03-27 22:19:21 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Joerg
Post by Olaf Schultz
Niedrigschwelliges Angebot: Beschwerde beim Unternehmen, nachdrücklich
selbstverständlich... das wirkt hier in HH recht gut, wenn die
Fluktuation der Fahrer nicht zu groß ist...
Solange das nicht Atze ist, der vorher ein paar Jahre eingesessen hat
und dann aus Rache fuer die Meldung abends mal mit den Jungs von seinem
Moppedclub vorbeikommt. Ist mir aber noch nicht passiert.
Klarer Fall von hinterm Teich Umvolkung verpasst! Deine "Atzes" haben
laengst (K)Ruecken. Aber Volkan und Achmed kommen vorbei, singutejungs.

Gugsdu Qualitaetsmedium stuttgarter-nachrichten.de
tuerkisches-netzwerk-kriminelle-rocker-tauchen-in-der-tuerkei-unter
tuerkisches-netzwerk-im-suedwesten-erdogans-vertrauter-bezahlt-waffen-fuer-tuerken-rocker
--
#neuegenerasyon
<Loading Image...>
Jörg "Yadgar" Bleimann
2018-03-28 04:04:50 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Sepp Ruf
Umvolkung
So, jetzt reichts!

P L O N K !
Thomas Ruf
2018-03-28 07:34:57 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Joerg
Welches Modell ist denn dieser GoPro Clone? Vielleicht sind Nachfolger
davon noch erhaeltlich.
Es ist diese Kamera:
https://www.amazon.de/gp/product/B00VWJLB06/
Falls es davon noch welche gibt, würde ich mich aber nicht darauf verlassen, dass es wirklich dieselben sind. ;-)
Joerg
2018-03-28 14:41:05 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Thomas Ruf
Post by Joerg
Welches Modell ist denn dieser GoPro Clone? Vielleicht sind Nachfolger
davon noch erhaeltlich.
https://www.amazon.de/gp/product/B00VWJLB06/
Falls es davon noch welche gibt, würde ich mich aber nicht darauf verlassen, dass es wirklich dieselben sind. ;-)
Danke.

Schade, unter der Bezeichung CS720 HD finde ich nur noch die WebCam von
V7, die ich hier am PC habe (die ist recht gut, aber USB-betrieben).

Die einzige "Marke", die ich fuer Deine Kamera finden konnte, ist
"CCBetter". Jedenfalls haben die Entwickler dieser Kamera gute Arbeit
geleistet.
--
Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com/
Martin Gerdes
2018-03-28 22:13:28 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Thomas Ruf
Ich finde die Helmbefestigung gar nicht schlecht.
Mich stört höchstens, dass ein Teil des Helms immer
mit im Bild ist
Beispiel: http://youtu.be/Yop87xvJ6WY
Du fährst für mein Empfinden ziemlich weit rechts. Ich halte sicherlich
vom Randstein mindestens einen halben Meter mehr Abstand.
Post by Thomas Ruf
Mit geeigneter Halterung kann man die Kamera auch an der Lenkstange anbringen — mein Favorit.
Beispiel: http://youtu.be/eayPaEDq6ns
Du bist ja ein Pädagoge! Wer auf der Fahrbahn fahren will, muß den
freudigen Outofahrerausruf "Rad weg!" aushalten können. Outofahrer zur
Rede stellen zu wollen, bringt nichts. Ich hätte den
Schutzstreifenparker natürlich auch abgelichtet, aber hinter ihm
gewartet, bis er wiederkommt, hätte ich sicher nicht. Das bringt nichts.

Im zweiten Video hältst Du deutlich mehr Abstand nach rechts -- Ich
würde dieses Mehr an Abstand nutzen, um auszuweichen, wenn einer zu
knapp überholt. Brüllen bringt ja auch nichts.

Die beiden Busfahrer hingegen hätte ich angezeigt (und hätte dem
Arbeitgeber das Video zugespielt). Das Kennzeichen hattest Du ja.
Post by Thomas Ruf
Mir geht es nur um Dokumentation, man soll z.B. die Kennzeichen
der Autos gut erkennen können und andere Details. Dafür reicht HD (1080p).
Jörg "Yadgar" Bleimann
2018-03-28 03:45:06 UTC
Permalink
Raw Message
Hi(gh)!
Post by Jochen Walerka
Hallo NG,
ich suche eine Kamera, um meine Fahrten aufzunehmen. Ich möchte nicht
zusätzlich einen Helm kaufen, weil ich mir den auch nicht aufsetze.
Ausserdem meine ich, dass es Betrachtern von Videos einer Helmkamera
schwindlig wird.
Aber vielleicht gibts auch Stirnkameras.
Passender finde ich eine Lenkerkamera, aber so ein Lenker schwankt ja auch
übel hin und her bei Steigen.
Ich bitte euch um Erfahrungsberichte von konkreten Kameras und Hinweisen,
wo die bestenfalls befestigt werden.
Monetär ist die Zielvorgabe erstmal egal, ich sortiere dann selber aus.
Ah, mein Thema!

Wenn es billig (aber trotzdem schon HD, also 1280x720) sein soll, kommen
eigentlich nur zwei Möglichkeiten in Frage: entweder eine Rollei
Compactline 415 oder eine Rollei Actioncam 300.

Die Compactline 415 ist eine herkömmliche Digital-Kompaktkamera mit ganz
brauchbarem Videomodus; der hat, wie bei allen mir bekannten
Kompaktkameras allerdings den Nachteil, dass die Aufnahmedauer pro
Einzelvideo begrenzt ist und, anders als bei Actioncams oder Camcordern,
nicht automatisch zwischengespeichert und fortgesetzt wird. In der
Praxis heißt das: alle 24 Minuten anhalten, speichern und neu starten.
Dann ist das Kameragehäuse außerdem nicht regendicht - man müsste mit
Plastikfolie o. ä. improvisieren. Der große Vorteil der Compactline 415
ist allerdings, dass sie erstens handelsübliche AA-Mignonzellen
verwendet und zweitens einen ziemlich niedrigen Stromverbrauch hat - ein
Zweiersatz wiederaufladbare Eneloop-AA-Akkus reicht für vier bis
viereinhalb Stunden Video! Folglich kommt man bei ganzen Tagesetappen
mit vier "Eneloops" und einem Ladegerät (Technoline BC700) aus. Als
Speicherkarten verwendet sie HDSCs bis 32 GB.

Gebraucht bekommt man die Compactline 415 für 30 bis 50 Euro.

Bei der Actioncam 300 ist hingegen ein wasserdichtes Außengehäuse mit
dabei und sie kann, actioncam-typisch, quasi unterbrochen filmen (mit
Pausen von allenfalls wenigen Zehntelsekunden durch das
Zwischenspeichern). Der große Nachteil: sie verwendet proprietäre Akkus,
die jeweils nur etwas über zwei Stunden lang durchhalten, relativ teuer
sind (10 Euro/Stück) und - das ist richtig ärgerlich - bei Akkuwechsel
werden bereits gespeicherte Videodateien auf der Karte überschrieben.
Folglich braucht man für jeden Akku eine eigene Speicherkarte (ebenfalls
SDHCs bis 32 GB), was Langstrecken-Tourenvideos über mehrere Tage oder
gar Wochen zu einer ziemlich teuren Angelegenheit macht - es sei denn,
man schleppt auch noch einen Laptop mit externer Festplatte mit (was man
als state-of-the-art-Globetreter aber sowieso tun würde).

Preislich liegt die Actioncam 300 ähnlich wie die Compactline 415.

Bis bald im Khyberspace!

Yadgar
Arno Welzel
2018-03-29 23:14:00 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Jochen Walerka
Hallo NG,
ich suche eine Kamera, um meine Fahrten aufzunehmen. Ich möchte nicht
zusätzlich einen Helm kaufen, weil ich mir den auch nicht aufsetze.
[...]
Post by Jochen Walerka
Ich bitte euch um Erfahrungsberichte von konkreten Kameras und Hinweisen,
wo die bestenfalls befestigt werden.
Meine Erfahrungen werden vielleicht nicht mehr helfen, weil die Kameras
u.A. so gar nicht mehr direkt verkauft werden.

Das eine ist eine GoPro Hero 3 mit zusätzlichem Lenkerhalter, der mit
Unterstützung durch Federklappe oder Spanngurt auch für die Befestigung
am Gepäckträger genutzt werden kann. Da kommen dann z.B. solche Sachen
heraus - gefilmt nach hinten:



Ein anderes Modell - Sony HDR-AS15 mit dem Lenkerhalter Minoura VC-100-S
- hier auf dem Lenker nach vorne, wo man auch die Auswirkung von
Erschütterungen ganz gut sieht:


--
Arno Welzel
https://arnowelzel.de
https://de-rec-fahrrad.de
http://fahrradzukunft.de
Jochen Walerka
2018-04-07 22:19:48 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Arno Welzel
Meine Erfahrungen werden vielleicht nicht mehr helfen, weil die Kameras
u.A. so gar nicht mehr direkt verkauft werden.
Das eine ist eine GoPro Hero 3 mit zusätzlichem Lenkerhalter, der mit
Unterstützung durch Federklappe oder Spanngurt auch für die Befestigung
am Gepäckträger genutzt werden kann. Da kommen dann z.B. solche Sachen
Hah! Das isses vielleicht!
Die GoPro (neuere Version) kommt in einem Test ganz gut weg. Allerdings wird der Preis bemängelt und auch das spärliche Zubehör.

Danke für die Bestätigung, die meisten anderen Beiträge hier sind wie üblich Schrott.

Jo
Harry Mogelsen
2018-04-08 12:14:49 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Jochen Walerka
Post by Arno Welzel
Meine Erfahrungen werden vielleicht nicht mehr helfen, weil die Kameras
u.A. so gar nicht mehr direkt verkauft werden.
Das eine ist eine GoPro Hero 3 mit zusätzlichem Lenkerhalter, der mit
Unterstützung durch Federklappe oder Spanngurt auch für die Befestigung
am Gepäckträger genutzt werden kann. Da kommen dann z.B. solche Sachen
Hah! Das isses vielleicht!
Die GoPro (neuere Version) kommt in einem Test ganz gut weg. Allerdings wird der Preis bemängelt und auch das spärliche Zubehör.
Danke für die Bestätigung, die meisten anderen Beiträge hier sind wie üblich Schrott.
Dann poste doch gleich im anderen drf, wo die Kameraprofis schreiben,
bevor du hier deine schrottigen, umbruchlosen Endloszeilen ablädst.
Johann Mayerwieser
2018-04-08 09:44:18 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Arno Welzel
Ein anderes Modell - Sony HDR-AS15 mit dem Lenkerhalter Minoura VC-100-S
-
hier auf dem Lenker nach vorne, wo man auch die Auswirkung von
http://youtu.be/-iFQ8Jr_XVo
Ist aber wesentlich besser als die Aufnahmen einer Helmkamera. Bei dieser
sind diese unvermittelten und schnellen Schwenks der Blickrichtung das
Problem. Bei mir (und wahrscheinlich bei vielen anderen) verursacht das
Probleme beim Ansehen. Ich kanns jetzt nicht genau beschreiben, aber
jeder schnelle Schwenk verursacht Unwohlsein, das kann bis zu beginnenden
Schwindelgefühlen und auch leichte Übelkeit führen, wenn es viele schnell
aufeinander folgende Schwenks gibt.
Arno Welzel
2018-04-08 12:21:50 UTC
Permalink
Raw Message
Johann Mayerwieser:

[...]
Post by Johann Mayerwieser
Probleme beim Ansehen. Ich kanns jetzt nicht genau beschreiben, aber
jeder schnelle Schwenk verursacht Unwohlsein, das kann bis zu beginnenden
Schwindelgefühlen und auch leichte Übelkeit führen, wenn es viele schnell
aufeinander folgende Schwenks gibt.
Ja - weil man etwas sieht, was aber nicht zur fehlenden Wahrnehmung der
Beschleunigung des Kopfs passt. Sowas passiert auch bei 3D-Brillen,
weshalb Spiele für 3D-Brillen oft so gestaltet sind, dass man möglichst
stationär an einem Punkt bleibt, statt sich frei durch den Raum zu bewegen.
--
Arno Welzel
https://arnowelzel.de
https://de-rec-fahrrad.de
http://fahrradzukunft.de
Andreas Keppler
2018-04-01 08:28:53 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Jochen Walerka
ich suche eine Kamera, um meine Fahrten aufzunehmen. Ich möchte nicht
zusätzlich einen Helm kaufen, weil ich mir den auch nicht aufsetze.
Ausserdem meine ich, dass es Betrachtern von Videos einer Helmkamera
schwindlig wird.
Ja, meine ich auch.
Deswegen würde ich die Kamera vorne am Rad (nicht am Lenker) festmachen.
Post by Jochen Walerka
Aber vielleicht gibts auch Stirnkameras.
Schwenkt auch zu stark hin und her.
Post by Jochen Walerka
Passender finde ich eine Lenkerkamera, aber so ein Lenker schwankt ja auch
übel hin und her bei Steigen.
Ich bitte euch um Erfahrungsberichte von konkreten Kameras und Hinweisen,
wo die bestenfalls befestigt werden.
Monetär ist die Zielvorgabe erstmal egal, ich sortiere dann selber aus.
Ich würde wegen der weitwinkligkeit und des relativ großen Aufnahmechips
eine der größeren GoPros nehmen. Vor allem wegen des gebotenen
Befestigungszubehörs.

Falls es preislich keine echte Gopro sein soll/darf, schau Dir die
SJxxxx-Modelle bei Amazon mal an. Diese haben dieselben Befestigungen
kompatibel zu GoPro und sind deutlich günstiger.

Gruß
Andreas
Johann Mayerwieser
2018-04-01 10:40:44 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Andreas Keppler
Post by Jochen Walerka
ich suche eine Kamera, um meine Fahrten aufzunehmen. Ich möchte nicht
zusätzlich einen Helm kaufen, weil ich mir den auch nicht aufsetze.
Ausserdem meine ich, dass es Betrachtern von Videos einer Helmkamera
schwindlig wird.
Ja, meine ich auch.
Deswegen würde ich die Kamera vorne am Rad (nicht am Lenker) festmachen.
Ich weiß nicht, wie das in den Videos ankommt, wenn sich die Welt ständig
dreht.
Martin Gerdes
2018-04-01 16:05:27 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Andreas Keppler
Post by Jochen Walerka
ich suche eine Kamera, um meine Fahrten aufzunehmen. Ich möchte nicht
zusätzlich einen Helm kaufen, weil ich mir den auch nicht aufsetze.
Ausserdem meine ich, dass es Betrachtern von Videos einer Helmkamera
schwindlig wird.
Ja, meine ich auch.
Deswegen würde ich die Kamera vorne am Rad (nicht am Lenker) festmachen.
Wie willst Du verhindern, daß sich die Kamera mit dem Rad mitdreht?
Husky-Alex
2018-04-01 10:36:58 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Jochen Walerka
Hallo NG,
ich suche eine Kamera, um meine Fahrten aufzunehmen. Ich möchte nicht
zusätzlich einen Helm kaufen, weil ich mir den auch nicht aufsetze.
Ausserdem meine ich, dass es Betrachtern von Videos einer Helmkamera
schwindlig wird.
Aber vielleicht gibts auch Stirnkameras.
Passender finde ich eine Lenkerkamera, aber so ein Lenker schwankt ja auch
übel hin und her bei Steigen.
Am besten scheint mir zu sein, dass jemand die Kamera führt. Aber dafür
müsste man dann wenigstens zu zweit sein und einer voraus- oder
hinterherfahren.
Post by Jochen Walerka
Ich bitte euch um Erfahrungsberichte von konkreten Kameras und Hinweisen,
wo die bestenfalls befestigt werden.
Monetär ist die Zielvorgabe erstmal egal, ich sortiere dann selber aus.
Vielleicht hier noch der Hinweis, dass man nicht nur an eine Kamera
denken sollte. Sondern darüber hinaus weitere Geräte für die
Videobearbeitung usw. braucht. In meinem Fall war es so, dass ich mir
eine Olympus Though gekauft habe. Deren Videos sind aber so groß, dass
ich die mit meinem Asus Eee PC (erst letztes Jahr im Januar neu gekauft
als ich endlich das Geld hatte gespart dafür) gar nicht vernünftig
ansehen, geschweige denn damit vernünftig bearbeiten kann.

Zumal die damit gemachten Bilder (Fotos) nicht wesentlich besser als bei
meinem Samsung BC2710 sind (nur viel größer, so dass sie gar nicht mehr
auf den Bildschirm passen), hat mir der Kauf eigentlich nicht viel
gebracht. Hatte mir aber auch niemand gesagt. Zur Befestigung auf einem
Helm ist sie mir zu groß und zu schwer. So kann man das Geld natürlich
auch rauswerfen.

Ich müsste fast schon wieder einen neuen Computer kaufen, nur damit ich
mir die Videos ansehen und bearbeiten kann. Mit einem MacBookPro sollte
das z. B. gehen. Aber erstens habe ich mir erst einen neuen Rechner
gekauft. Und zweitens ist ein MacBook Pro einfach viel zu teuer. Nicht
noch mehr Geld ausgeben. Für mich ist das Thema 'Video' damit jedenfalls
vom Tisch. Es gibt dann halt keine. Aus.

H.
--
http://home.chiemgau-net.de/ausserstorfer/
Heiko Jacobs
2018-04-02 16:27:00 UTC
Permalink
Raw Message
Moin

Mir ist vor paar Wochen die Sony HDR-AS50 aufgefallen, auch weil sie mehr
Akkulaufzeit ohne Hilfsmittel haben soll als andere. Bei Saturn online
für 167,- drin, beim Saturn um's Eck war sie glaub vor paar Wochen noch für
wenige € weniger im Laden, aktuell aber nicht, also Sa. mal zum anderen
geradelt, dort für ca. 150,- gesehen, aber nur noch Ausstellungsexemplar
als letzte, die für 127,- mitgenommen samt 64GB MicroSD und 20.000er
USB-Powerbank, waren beide gerade günstiger ...

Heute mal provisorisch befestigt am Kettwiesel-Hauptrahmen ziemlich
parallel zu diesem, also bzgl. Boden leicht nach oben weisend, und mal
eben bei der Runde mitlaufen lassen mit Einstellung MP4 und 30 fps, so
täten laut Bildschirm über 8 h draufpassen, was ungefähr zur Absicht
passt, auch die ganz langen Touren ohne Kartenwechsel mitzuschneiden,
sobald auch die Powerbank drangeschraubt ist ...

Doku der "Best of" für später mit 99 im Seniorenheim, für evtl. Unfälle,
für OSM*) etc. sollen die Hauptanwendungen sein vorerst, vielleicht auch
das eine oder andere Schnippselchen als Abfallprodukt zum allgemeinen
Teilen zur Erbauung, Volksbelustigung oder zum Behufe des gemeinsamen
Kopfschüttels über Mitverkehrsteilnehmende oder Planende oder so,
schaun mer mal.

Die ersten 102 min von eben stimmen zuversichtlich bzgl. Qualität.

Die provisorische Befestigung war insofern gut, dass nix störendes
(Lampe oder andere Fahrradteile incl. pedalierendem Fahrer) drauf war,
aber am Winkel sollte ich noch etwas arbeiten und es mal mit
bodenparallel versuchen und die gemeinsame, noch im Baumarkt
befindliche ;-) Befestigung von Kamera und Navi dürfte etwas stabiler
werden und evtl. etwas Windschutz fürs Mikro könnte auch nicht schaden
(was empfiehlt sich da?). Die relativ zu normalen Rädern tiefe Perspektive
schadet wohl nicht, mal was anderes ... ;-)
Post by Husky-Alex
Vielleicht hier noch der Hinweis, dass man nicht nur an eine Kamera
denken sollte. Sondern darüber hinaus weitere Geräte für die
Videobearbeitung usw. braucht. In meinem Fall war es so, dass ich mir
eine Olympus Though gekauft habe. Deren Videos sind aber so groß, dass
ich die mit meinem Asus Eee PC (erst letztes Jahr im Januar neu gekauft
als ich endlich das Geld hatte gespart dafür) gar nicht vernünftig
ansehen, geschweige denn damit vernünftig bearbeiten kann.
Die Sony scheint von selbst in 4-GB-Schnippsel zu zerlegen.
Der erste Teil der Runde liegt in zwei Teilen vor mit obigen
Einstellungen, der erste Teil hat 3,96 GB und 0:35:09 h
Wenn ich bei den Einstellungen bleibe, wird die Größe der Daten
wohl kein großes Problem werden ...

Wonach ich mich noch umschauen möchte, wäre eine Software für's erwähnte
"das eine oder andere Schnippselchen als Abfallprodukt zum allgemeinen
Teilen zur Erbauung, Volksbelustigung oder zum Behufe des gemeinsamen
Kopfschüttels über Mitverkehrsteilnehmende oder Planende oder so,"

Was gäbe es denn zum brauchbaren Anonymisieren von Leuten und Auto-Kz.?
Am besten Freeware. Mein aktuellster Rechner hat Windows 7 und
mit cygwin notfalls auch ein "Linux für Arme" drauf ...

Avidemux hatte ich mal vor einer Weile installiert, um meine vor einiger
Zeit digitalisierten selbstgedrehten Analog-Videos zu verarbeiten,
bin ich aber noch nicht zu gekommen. ffmpeg liegt seitdem auch auf dem
Rechner, glaub sowohl für Win 7, als auch für cygwin.
Und das Zeugs, was man bei Sony runterladen konnte, das scheint aber
nicht wirklich viel zu können ...

*) Einsatz für OSM vorrangig für eigenes Mapping aus dem Video direkt,
aber Auszüge auf Mapillary teilen würde sich ja auch anbieten, sofern es
was gäbe, mit dem man den GPS-Track des Navis und das MP4 der Kamera
miteinamder verheiraten kann, was für Mapillary brauchbar ist.
Dazu frage ich noch woanders, aber falls hier jemand was wissen sollte ...

Gruß Heiko
Husky-Alex
2018-04-14 10:41:16 UTC
Permalink
Raw Message
Sony HDR-AS50...
... evtl. etwas Windschutz fürs Mikro könnte auch nicht schaden (was
empfiehlt sich da?).
Bei der Olympus Though kann man das Mikrofon komplett abschalten. Dann
werden nur Bilder aufgenommen (Videos ohne Ton). Vielleicht geht das bei
deiner ja auch?

Grüßle,

H.
--
http://home.chiemgau-net.de/ausserstorfer/
Großstadtindianer
Loading...