Discussion:
Interaktive Karte: Wo Berlin fuer Radler am gefaehrlichsten ist
Add Reply
Werner Sondermann
2018-05-08 07:50:41 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Interaktive Karte zeigt außerdem: Die geplanten neuen Trassen
++ Die größten Klau-Kieze

Radfahr-Atlas Berlin

Geplante Radschnellwege (dicke Linien), Fahrradstraßen (dünne Linien),
Orte mit besonders vielen Radfahrern (orange) und Unfallschwerpunkte
(rot)

Ein zunehmendes Ärgernis ist Fahrradklau. 2010 wurden rund 19 500, 2016
über 34 000 Räder geklaut. Besonders oft vor Bahnhöfen, Schulen und
Einkaufszentren, die meisten in Mitte, Friedrichshain-Kreuzberg und
Pankow. Täter werden selten erwischt, die Aufklärungsquote der Polizei
lag zuletzt bei 3,5 Prozent.

<www.bz-berlin.de/berlin/geplante-trassen-klau-kieze-gefaehrlichste-strecken-die-rad-karte-fuer-berlin>
<www.bild.de/regional/berlin/fahrrad/interaktive-karte-zu-farradfahren-in-berlin-55623722.bild.html>
---------------------------------------------------------

Diese Karte sagt im Grunde gar nicht aus, auch nichts über die
Wahrscheinlichkeit, daß einem sein Rad an bestimmten Stellen statistisch
gesehen häufiger geklaut würde.

Ich hab für mich persönlich festgestellt: Je wertvoller das Rad, desto
"klau", ganz egal wo es steht. Das wird dir dann auch vom Hof geklaut.

w.


BTW: Und der ADFC stellt mal natürlich mal wieder Forderungen,
Forderungen, Forderungen.
--
"Wenn sich wat bewegt, is immer nen Grund fuer da.
Ohne Grund bewegt sich nix." [Vava Luna]
Patrick Rammelt
2018-05-10 17:33:40 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Werner Sondermann
Interaktive Karte zeigt außerdem: Die geplanten neuen Trassen
++ Die größten Klau-Kieze
Radfahr-Atlas Berlin
Geplante Radschnellwege (dicke Linien), Fahrradstraßen (dünne Linien),
Orte mit besonders vielen Radfahrern (orange) und Unfallschwerpunkte
(rot)
<www.bild.de/regional/berlin/fahrrad/interaktive-karte-zu-farradfahren-in-berlin-55623722.bild.html>
Was sind bei denen denn "Fahrradstraßen"? Die einzige Fahrradstraße in
Berlin, die ich persönlich kenne ist nicht drin (Teufelsseestr.) und ich
bezweifle doch ganz stark, dass die dünn markierten Straßen zu
Fahrradstraßen erklärt werden sollen.
Bei den geplanten Schnellwegen frage ich mich auch: wird an der
Heerstraße mit dem (sogar an Berliner Verhältnissen gemessen)
unterirdischsten Radweg überhaupt tatsächlich was verbessert (fallen
auch da endlich die Blauschilder)?
--
Patrick
Susanne Jäger
2018-05-10 17:56:31 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Patrick Rammelt
Post by Werner Sondermann
Interaktive Karte zeigt außerdem: Die geplanten neuen Trassen
++ Die größten Klau-Kieze
Radfahr-Atlas Berlin
Geplante Radschnellwege (dicke Linien), Fahrradstraßen (dünne Linien),
Orte mit besonders vielen Radfahrern (orange) und Unfallschwerpunkte
(rot)
<www.bild.de/regional/berlin/fahrrad/interaktive-karte-zu-farradfahren-in-berlin-55623722.bild.html>
Was sind bei denen denn "Fahrradstraßen"? Die einzige Fahrradstraße in
Berlin, die ich persönlich kenne ist nicht drin (Teufelsseestr.) und ich
bezweifle doch ganz stark, dass die dünn markierten Straßen zu
Fahrradstraßen erklärt werden sollen.
Nun es gibt schon einige Fahrradstraßen in Berlin (unvollständige Liste:
http://de.fahrrad.wikia.com/wiki/Liste_der_Fahrradstra%C3%9Fen_in_Deutschland)
inzwischen ist mindestens die Weserstraße in Neukölln dazu gekommen.

Aber insgesamt kann man diese ganze Karte als Ausgeburt des
Qualitätsjournalismus in der Pfeife rauchen. Die haben diverse
Informationen aus z.T. unklaren Quellen irgendwie auf eine Karte gepackt
um etwas zu visualisieren. :-(

Die dünnen Linien scheinen das fertiggestellte Hauptroutennetz
abzubilden
http://www.berlin.de/senuvk/verkehr/politik_planung/rad/schnellverbindungen/index.shtml
da gibt es z.T. Fahrradstraßen auf den Strecken.
Die "Klau-Schwerpunkte" gehen auf die Antwort auf eine Kleine Anfrage im
Abgeordnetenhaus zurück
<http://pardok.parlament-berlin.de/starweb/adis/citat/VT/18/SchrAnfr/S18-13845.pdf>
in der für jeden Bezirk die 5 Orte mit den meisten Fahrradiebstählen
benannt wurden, das dann wieder zusammenzuführen und zu behaupten es
wären die Klau-Schwerpunkte Berlins ist natürlich Quatsch.
Die "Radschnellwege" sind als zu prüfende Trassenkorridore hier
einzusehen:
http://www.berlin.de/senuvk/verkehr/politik_planung/rad/schnellverbindungen/index.shtml
da sind jetzt die ersten drei in der genaueren Prüfung und werden in
irgendeiner Form demnächst angegangen.
Wo sie die Unfallschwerpunkte hernehmen ist mir ein Rätsel, die Zahlen
passen zu nichts, was in den letzten Jahren veröffentlicht wurde.
Post by Patrick Rammelt
Bei den geplanten Schnellwegen frage ich mich auch: wird an der
Heerstraße mit dem (sogar an Berliner Verhältnissen gemessen)
unterirdischsten Radweg überhaupt tatsächlich was verbessert (fallen
auch da endlich die Blauschilder)?
Was hat denn ein Radschnellweg mit Benutzungspflicht zu tun? :-( Die
werden doch so großartig, dass alle ganz begeistert darauf fahren
werden. ;-) Na ja ich bin schon gespannt, wie man es schaffen will
einigermaßen beschleunigte Trassen im verdichteten (Innen-)stadtgebiet
herzustellen. Heerstraße war in der ersten Prüfrunde für Radschnellwege
dabei, ist inzwischen aber zurückgestellt, ob da irgendwann mal was
kommt ...

alles in allem, vergiß diesen "Radfahr-Atlas"

Gruß
Susanne

Loading...