Discussion:
Frau stirbt nach Unfall mit selbstfahrendem Auto von Uber
(zu alt für eine Antwort)
Wolf Blechflamingo
2018-03-19 17:43:42 UTC
Permalink
Raw Message
Tempe (dpa). Bei einem Unfall mit einem selbstfahrenden Auto des
Fahrdienst-Vermittlers Uber ist eine Frau ums Leben gekommen. Es ist der
erste bekanntgewordene tödliche Unfall mit einem Roboterwagen. Das
Fahrzeug habe die Fußgängerin erfasst, als sie auf die Fahrbahn gekommen
sei, berichteten der Sender ABC und die "New York Times" unter Berufung
auf die Polizei. Das Auto war autonom unterwegs mit einem
Sicherheitsfahrer am Steuer. Uber kooperiere mit den Ermittlungen,
teilte das Unternehmen mit. Firmenchef Khosrowshahi sprach bei Twitter
von "unglaublich traurigen Nachrichten".



War nur eine Frage der Zeit. Selbstfahrmüll. Technik kann keinen
Blickkontakt, keine Handgesten erkennen und verstehen.

Wolf
Bernd Ullrich
2018-03-19 20:30:42 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Wolf Blechflamingo
Tempe (dpa). Bei einem Unfall mit einem selbstfahrenden Auto des
Fahrdienst-Vermittlers Uber ist eine Frau ums Leben gekommen. Es ist der
erste bekanntgewordene tödliche Unfall mit einem Roboterwagen. Das
Fahrzeug habe die Fußgängerin erfasst, als sie auf die Fahrbahn gekommen
sei, berichteten der Sender ABC und die "New York Times" unter Berufung
auf die Polizei. Das Auto war autonom unterwegs mit einem
Sicherheitsfahrer am Steuer. Uber kooperiere mit den Ermittlungen,
teilte das Unternehmen mit. Firmenchef Khosrowshahi sprach bei Twitter
von "unglaublich traurigen Nachrichten".
--------------------------------------------
Post by Wolf Blechflamingo
War nur eine Frage der Zeit. Selbstfahrmüll. Technik kann keinen
Blickkontakt, keine Handgesten erkennen und verstehen.
DEn Müll braucht im Straßenverkehr eh realiter niemand.

BU
Johann Mayerwieser
2018-03-19 21:24:00 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Wolf Blechflamingo
Tempe (dpa). Bei einem Unfall mit einem selbstfahrenden Auto des
Fahrdienst-Vermittlers Uber ist eine Frau ums Leben gekommen. Es ist der
erste bekanntgewordene tödliche Unfall mit einem Roboterwagen. Das
Fahrzeug habe die Fußgängerin erfasst, als sie auf die Fahrbahn gekommen
sei, berichteten der Sender ABC und die "New York Times" unter Berufung
auf die Polizei. Das Auto war autonom unterwegs mit einem
Sicherheitsfahrer am Steuer. Uber kooperiere mit den Ermittlungen,
teilte das Unternehmen mit. Firmenchef Khosrowshahi sprach bei Twitter
von "unglaublich traurigen Nachrichten".
Endlich gibt es eine Verwendung für die aufblasbaren Puppen: Beim
Überqueren der Fahrbahn an einer Angel vor sich her getragen reagiert das
selbstfahrende Auto bevor man selbst auf die Fahrbahn tritt.
Selbstfahrende Autos sollten an einen Druckluftanschluss vefügen, mit dem
der Fußgänger die nächste Puppe aufblasen kann, wenn seine durch ein
selbstfahrendes Auto zerstört wurde.
Bernd Ullrich
2018-03-19 22:35:25 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Johann Mayerwieser
Post by Wolf Blechflamingo
Tempe (dpa). Bei einem Unfall mit einem selbstfahrenden Auto des
Fahrdienst-Vermittlers Uber ist eine Frau ums Leben gekommen. Es ist der
erste bekanntgewordene tödliche Unfall mit einem Roboterwagen. Das
Fahrzeug habe die Fußgängerin erfasst, als sie auf die Fahrbahn gekommen
sei, berichteten der Sender ABC und die "New York Times" unter Berufung
auf die Polizei. Das Auto war autonom unterwegs mit einem
Sicherheitsfahrer am Steuer. Uber kooperiere mit den Ermittlungen,
teilte das Unternehmen mit. Firmenchef Khosrowshahi sprach bei Twitter
von "unglaublich traurigen Nachrichten".
--------------------------------
Post by Johann Mayerwieser
Endlich gibt es eine Verwendung für die aufblasbaren Puppen: Beim
Überqueren der Fahrbahn an einer Angel vor sich her getragen reagiert das
selbstfahrende Auto bevor man selbst auf die Fahrbahn tritt.
Selbstfahrende Autos sollten an einen Druckluftanschluss vefügen, mit dem
der Fußgänger die nächste Puppe aufblasen kann, wenn seine durch ein
selbstfahrendes Auto zerstört wurde.
Es gibbet im realen Leben keine "selbstfahrende Autos" , das sind nur
Versuchsschimären einer durchgeknallten\abgesoffenen\zugekoksten
"Entwickler" Mafia.
Wer sowas siehet darf Handeln...

BU
Chr. Maercker
2018-03-20 11:08:48 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Wolf Blechflamingo
Tempe (dpa). Bei einem Unfall mit einem selbstfahrenden Auto des
Fahrdienst-Vermittlers Uber ist eine Frau ums Leben gekommen. Es ist der
erste bekanntgewordene tödliche Unfall mit einem Roboterwagen. Das
Fahrzeug habe die Fußgängerin erfasst, als sie auf die Fahrbahn gekommen
sei, berichteten der Sender ABC und die "New York Times" unter Berufung
auf die Polizei. Das Auto war autonom unterwegs mit einem
Sicherheitsfahrer am Steuer. Uber kooperiere mit den Ermittlungen,
teilte das Unternehmen mit. Firmenchef Khosrowshahi sprach bei Twitter
von "unglaublich traurigen Nachrichten".
War nur eine Frage der Zeit. Selbstfahrmüll. Technik kann keinen
Blickkontakt, keine Handgesten erkennen und verstehen.
Mir scheint, Automaten haben die gleichen Probleme wie Menschen bei der
Entscheidung, was "angepasste Geschwindigkeit bedeutet.
--
CU Chr. Maercker.

RADWEGE sind TOD-SICHER! Schlaue Füchse fahren Fahrbahn.
Thomas Bliesener
2018-03-20 13:41:52 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Wolf Blechflamingo
War nur eine Frage der Zeit. Selbstfahrmüll. Technik kann keinen
Blickkontakt, keine Handgesten erkennen und verstehen.
Gab es Blickkontakt und Gesten? Ich habe noch keine Angaben zum
Unfallhergang gelesen.

Auch ein Autoauto ist der Physik unterworfen und hat einen Bremsweg.
Wenn ich zum Beispiel zwischen Stehzeugen heraus kurz vor einem Autoauto
auf die Fahrbahn laufe, wird das auch bei tadelloser Software schiefgehen.

Opfer dieser Technik wird es zweifellos geben, insbesondere Radfahrer
sollen schwierig zu erfassen sein, aber es ist die Frage, ob dies hier
der Fall war, oder ob die Journaille das nur blind hochjazzt.
--
bli
Anton Ertl
2018-03-20 16:02:11 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Thomas Bliesener
Auch ein Autoauto ist der Physik unterworfen und hat einen Bremsweg.
Wenn ich zum Beispiel zwischen Stehzeugen heraus kurz vor einem Autoauto
auf die Fahrbahn laufe, wird das auch bei tadelloser Software schiefgehen.
Wenn das Auto, dieser unklaren Situation angepasst, langsam gefahren
wird, nicht (weder mit Software noch mit Wetware). Allerdings hat
schon lange die Raser- und Parkerlobby das sagen, und hat schon vor
ca. 90 Jahren durchgesetzt, dass Fussgaenger im Allgemeinen in dieser
Situation Nachrang haben; und deswegen gibt es auch keinen Druck von
den Rasern, dass die Parker von der Strasse wegkommen.

Als einzige Ausnahme gibt es den Zebrastreifen, wo Fussgaenger
zumindest laut Gesetzestext Vorrang haben (wie das in der
Rechtsprechung ausschaut, ist wieder eine andere Sache). Aber auch
das passt den Rasern nicht, deswegen veranstaltet Citroen (zumindest
hierzulande) gerade eine neue Jaywalking-Kampagne, wo ein Fussgaenger,
der die Strasse auf dem Zebrastreifen ueberquert, als Jay (Toelpel)
dargestellt wird.

- anton
--
de.rec.fahrrad FAQ: http://0x1a.de/rec/fahrrad/
Radfahrer sollten vor oder hinter fahrenden Kfz fahren und nicht daneben
Peter Heitzer
2018-03-20 16:32:58 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Anton Ertl
Post by Thomas Bliesener
Auch ein Autoauto ist der Physik unterworfen und hat einen Bremsweg.
Wenn ich zum Beispiel zwischen Stehzeugen heraus kurz vor einem Autoauto
auf die Fahrbahn laufe, wird das auch bei tadelloser Software schiefgehen.
Wenn das Auto, dieser unklaren Situation angepasst, langsam gefahren
wird, nicht (weder mit Software noch mit Wetware). Allerdings hat
Dann dürfte an parkenden Fahrzeugen nur mit Schrittgeschwindigkeit
vorbeigefahren werden. Es könnte ja jederzeit eine Autotüre
aufgerissen werden und eine Person springt heraus.
--
Dipl.-Inform(FH) Peter Heitzer, ***@rz.uni-regensburg.de
Chr. Maercker
2018-03-20 17:29:15 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Peter Heitzer
Dann dürfte an parkenden Fahrzeugen nur mit Schrittgeschwindigkeit
vorbeigefahren werden. Es könnte ja jederzeit eine Autotüre
aufgerissen werden und eine Person springt heraus.
"Unangepasste Geschwindigkeit" wird bisweilen so ähnlich ausgelegt. In
vielen Fällen können Fahrzeugführer aber statt dessen größeren Abstand
zu parkenden Autos halten. Nur Radfahrern billigt man den nicht immer
und überall zu.
--
CU Chr. Maercker.

RADWEGE sind TOD-SICHER! Schlaue Füchse fahren Fahrbahn.
Anton Ertl
2018-03-21 13:11:24 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Anton Ertl
Post by Thomas Bliesener
Auch ein Autoauto ist der Physik unterworfen und hat einen Bremsweg.
Wenn ich zum Beispiel zwischen Stehzeugen heraus kurz vor einem Autoauto
auf die Fahrbahn laufe, wird das auch bei tadelloser Software schiefgehen.
Wenn das Auto, dieser unklaren Situation angepasst, langsam gefahren
wird, nicht (weder mit Software noch mit Wetware). Allerdings hat
Dann dÃŒrfte an parkenden Fahrzeugen nur mit Schrittgeschwindigkeit
vorbeigefahren werden.
So ist es. Waere interessant, wenn man das zum stehenden Recht
erheben und durchsetzen wuerde. Waeren die Autofahrer dann immer noch
so daran interessiert, dass man ueberall und jederzeit parken kann?
Es könnte ja jederzeit eine AutotÌre
aufgerissen werden und eine Person springt heraus.
Oder eine Person (das defa-Kind) tritt hinter einem Auto hervor auf
die Strasse.

- anton
--
de.rec.fahrrad FAQ: http://0x1a.de/rec/fahrrad/
Radfahrer sollten vor oder hinter fahrenden Kfz fahren und nicht daneben
Loading...