Discussion:
Externer Hilfsantrieb fr Fahrraeder
Add Reply
Alexander Ausserstorfer
2018-06-08 10:50:40 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Heute aus gegebenem Anlass in der Arbeit entdeckt:

https://www.tum.de/die-tum/aktuelles/pressemitteilungen/detail/article/33698/

Wea a richtig's "Rindvieh" is', der tritt hoid noch säiba (so wia i).

Ciao,

A.
--
http://home.chiemgau-net.de/ausserstorfer/
Frei. Wild. Südtirol.
Werner Sondermann
2018-06-08 11:10:54 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Alexander Ausserstorfer
https://www.tum.de/die-tum/aktuelles/pressemitteilungen/detail/article/33698/
Wea a richtig's "Rindvieh" is', der tritt hoid noch säiba (so wia i).
Ob dieser Antrieb auch bei Nässe oder gar Schnee zufriedenstellend
funktionieren wird?

Solch einen ähnlichen Reibrollenantrieb kenne ich noch von dem
benzinbetriebenen "Vélosolex"-Mofa her. Dabei hatte das Reibrad
aber wohl mehr Grip, falls ich mich jetzt recht erinnere.

w.
Sepp Ruf
2018-06-08 15:16:16 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Werner Sondermann
Post by Alexander Ausserstorfer
https://www.tum.de/die-tum/aktuelles/pressemitteilungen/detail/article/33698/
Wea a richtig's "Rindvieh" is', der tritt hoid noch säiba (so wia i).
Rikscha regelt.
Post by Werner Sondermann
Ob dieser Antrieb auch bei Nässe oder gar Schnee zufriedenstellend
funktionieren wird?
Darum geht's doch gar nicht. Es interessiert auch nicht, ob tatsaechlich
eine mehr als einkoepfige Zielgruppe existiert, die bei 99% rel.
Luftfeuchtigkeit gern 4 Kilo extra herumschleppt. Hauptsache ist, ein paar
Hotshit-Bingo-Treffer bei "trendigen" Themen gelandet zu haben, um in
hyperfluiden Publikationen erwaehnt zu werden und einen Industriepartner
oder noch besser Silikontaler aufzutreiben. integrierte elektrische
eMobility-Transportsysteme: Aah! drahtlose Informationsuebertragung durch
wireless Funk: Oooh! klappbare Foldability: Uiiih! automatisch
seitensensitive Seitenerkennungssensorik: Hier, ein Blankoscheck und
Aktienoptionen soviel ihr tragen koennt! (Ja! Nein! Ohh, verfluchte 4 Kilo
Handicap!)
Thomas Bliesener
2018-06-08 21:03:06 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Alexander Ausserstorfer
https://www.tum.de/die-tum/aktuelles/pressemitteilungen/detail/article/33698/
Erinnert mich an Seitenheuler. Ist bei Nässe und Schnee vermutlich
ähnlich zuverlässig. Und bei Trockenheit ähnlich effizient. Wetten, daß
wir von dieser überaus originellen Erfindung nichts mehr hören?
--
bli
Martin Gerdes
2018-06-09 14:46:50 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Thomas Bliesener <***@melix.mx> schrieb:

[Pedelec-Nachrüstsatz]
Post by Thomas Bliesener
Post by Alexander Ausserstorfer
https://www.tum.de/die-tum/aktuelles/pressemitteilungen/detail/article/33698/
Erinnert mich an Seitenheuler. Ist bei Nässe und Schnee vermutlich
ähnlich zuverlässig. Und bei Trockenheit ähnlich effizient. Wetten, daß
wir von dieser überaus originellen Erfindung nichts mehr hören?
Hier hat jemand etwas Ähnliches, noch Kleineres entwickelt.
https://www.add-e.at/

Ich hätte schon einmal Lust, das auszuprobieren, aber 900 Flocken nur
zum Ausprobieren zu investieren, ist mir zuviel.
Arno Welzel
2018-06-10 15:01:25 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Martin Gerdes
[Pedelec-Nachrüstsatz]
Post by Thomas Bliesener
Post by Alexander Ausserstorfer
https://www.tum.de/die-tum/aktuelles/pressemitteilungen/detail/article/33698/
Erinnert mich an Seitenheuler. Ist bei Nässe und Schnee vermutlich
ähnlich zuverlässig. Und bei Trockenheit ähnlich effizient. Wetten, daß
wir von dieser überaus originellen Erfindung nichts mehr hören?
Hier hat jemand etwas Ähnliches, noch Kleineres entwickelt.
https://www.add-e.at/
Vermutlich genaus anfällig, wie die Rollendynamos, die man früher unter
das Tretlager schrauben konnte.
--
Arno Welzel
https://arnowelzel.de
https://de-rec-fahrrad.de
http://fahrradzukunft.de
Werner Sondermann
2018-06-10 15:54:17 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Arno Welzel
Post by Martin Gerdes
[Pedelec-Nachrüstsatz]
Post by Thomas Bliesener
Post by Alexander Ausserstorfer
https://www.tum.de/die-tum/aktuelles/pressemitteilungen/detail/article/33698/
Erinnert mich an Seitenheuler. Ist bei Nässe und Schnee vermutlich
ähnlich zuverlässig. Und bei Trockenheit ähnlich effizient. Wetten,
daß wir von dieser überaus originellen Erfindung nichts mehr hören?
Hier hat jemand etwas Ähnliches, noch Kleineres entwickelt.
https://www.add-e.at/
Vermutlich genaus anfällig, wie die Rollendynamos, die man früher
unter das Tretlager schrauben konnte.
Diese Dinger von Sanyo?
Die waren ganz großer Mist!

w.



BTW: Schlimm sind auch die Seitenläufer-Dynamos aus der Schweiz, wo sich
die Laufrolle immer nach einiger Zeit von selbst auflöst, ganz ohne
daß man den Dynamo überhaupt benutzt hatte. Nach spätestens einem
1/4-Jahr dafür 3 Mark abzudrücken, das war mir irgendwann zuviel.
Arno Welzel
2018-06-10 21:37:45 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Werner Sondermann
Post by Arno Welzel
Post by Martin Gerdes
[Pedelec-Nachrüstsatz]
Post by Thomas Bliesener
Post by Alexander Ausserstorfer
https://www.tum.de/die-tum/aktuelles/pressemitteilungen/detail/article/33698/
Erinnert mich an Seitenheuler. Ist bei Nässe und Schnee vermutlich
ähnlich zuverlässig. Und bei Trockenheit ähnlich effizient. Wetten,
daß wir von dieser überaus originellen Erfindung nichts mehr hören?
Hier hat jemand etwas Ähnliches, noch Kleineres entwickelt.
https://www.add-e.at/
Vermutlich genaus anfällig, wie die Rollendynamos, die man früher
unter das Tretlager schrauben konnte.
Diese Dinger von Sanyo?
Die waren ganz großer Mist!
Die haben grundsätzlich schon funktioniert - aber durch Dreck und Wasser
vom Reifen eben nicht sehr lange. Gestorben sind die meist an verotteten
Lagern. Daher wundert es mich, dass man das selbe kaputte Prinzip erneut
benutzt.
--
Arno Welzel
https://arnowelzel.de
https://de-rec-fahrrad.de
http://fahrradzukunft.de
Werner Sondermann
2018-06-10 21:47:45 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Arno Welzel
Post by Werner Sondermann
Post by Arno Welzel
Post by Martin Gerdes
[Pedelec-Nachrüstsatz]
Post by Thomas Bliesener
Post by Alexander Ausserstorfer
https://www.tum.de/die-tum/aktuelles/pressemitteilungen/detail/article/33698/
Erinnert mich an Seitenheuler. Ist bei Nässe und Schnee vermutlich
ähnlich zuverlässig. Und bei Trockenheit ähnlich effizient.
Wetten, daß wir von dieser überaus originellen Erfindung nichts
mehr hören?
Hier hat jemand etwas Ähnliches, noch Kleineres entwickelt.
https://www.add-e.at/
Vermutlich genaus anfällig, wie die Rollendynamos, die man früher
unter das Tretlager schrauben konnte.
Diese Dinger von Sanyo?
Die waren ganz großer Mist!
Die haben grundsätzlich schon funktioniert - aber durch Dreck und
Wasser vom Reifen eben nicht sehr lange. Gestorben sind die meist an
verotteten Lagern. Daher wundert es mich, dass man das selbe kaputte
Prinzip erneut benutzt.
Bei mir war die Rändelung der Rolle ziemlich schnell abgeschliffen, so
daß der nötige Grip irgendwann fehlte ... und bei Schnee und Eis ging
dann eh gar nichts mehr.

Nach meiner Erinnerung war dieser Sanyo-Dynamo zudem gar nicht
mal so ganz billig gewesen.

w.
Mathias Böwe
2018-06-14 03:53:45 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Werner Sondermann
Bei mir war die Rändelung der Rolle ziemlich schnell abgeschliffen, so
daß der nötige Grip irgendwann fehlte ...
Ein Kommilitone hatte dereinst bei diesem Gerät die Lauffläche mit einer
Mischung aus Zweikomponentenklener und Sand bestrichen. Danach soll der
Dynamo wieder gut funktioniert haben.
Post by Werner Sondermann
und bei Schnee und Eis ging dann eh gar nichts mehr.
Das ist das generelle Problem bei allen kraftschlüssig gekoppelten
Dynamos. Die Idee, einen Mitnehmer in die Speichen zu klappen (wie beim
FER) war damals also nicht ganz abwegig. Der krankte allerdings daran,
daß der Riementrieb für die obligarorische Drehzahlerhöhung wenig robust
war.

Heute gibt es eigentlich keinen Grund mehr, etwas anderes als einen
nabendymo zu verwenden. Dabei fahre ich selbst noch den einen oder
anderen Rollendynamo spazieren, allerdings nur als Schutzmanntröster.
Weil Fahrten bei Dunkelheit mit diesen Rädern im Sub-Promille-Bereich
liegen, erscheinen mir die Nachteile hinnehmbar, man gewinnt aber ein
hybscheres Erscheinungsbild durch die schlankere Nabe.

Mathias
--
Ich bin wieder hier, in meinem Revier,
war nie wirklich weg, hab' mich nur versteckt.
Reindl Wolfgang
2018-06-14 16:36:49 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Mathias Böwe
Weil Fahrten bei Dunkelheit mit diesen Rädern im Sub-Promille-Bereich
liegen,
Fahrten sollten nichtnur bei Dunkelheit sondern auch bei Tageslicht im
"Sub-Promille-Bereich" liegen! Und zwar DEUTLICH im Sub-Pomille-Bereich
und das egal mit welcher Fahrzeugart!

SCNR
Wolfgang
--
If there were any Microsoft product that doesn's suck, it would be a
vacuum cleaner.
Werner Holtfreter
2018-06-15 11:42:28 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Mathias Böwe
Heute gibt es eigentlich keinen Grund mehr, etwas anderes als
einen nabendymo zu verwenden.
Außer vielleicht die Wirbelstromverluste, die auch bei
ausgeschaltetem Licht wirken. keine Ahnung, wie groß die sind. Sie
bremsen leicht.
--
Gruß Werner
Die Freiheit des Denkens muss grenzenlos sein
www.nzz.ch/feuilleton/inquisition-gibt-es-noch-heute-sie-funktioniert-nur-anders-als-vor-vierhundert-jahren-ld.1380666
Gerald Eіscher
2018-06-15 13:23:47 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Werner Holtfreter
Post by Mathias Böwe
Heute gibt es eigentlich keinen Grund mehr, etwas anderes als
einen nabendymo zu verwenden.
Außer vielleicht die Wirbelstromverluste, die auch bei
ausgeschaltetem Licht wirken. keine Ahnung, wie groß die sind. Sie
bremsen leicht.
Wer sich an den Wirbelstromverlusten stört, verwendet hoffentlich
Schlauchreifen mit Seidenkarkasse. Andere Reifen bremsen zu stark.
--
Gerald

| FAQ zu de.rec.fahrrad: http://0x1a.de/rec/fahrrad/ |
| Wiki von de.rec.fahrrad: http://de-rec-fahrrad.de |
Werner Holtfreter
2018-06-15 23:53:19 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Gerald Eіscher
Wer sich an den Wirbelstromverlusten stört, verwendet hoffentlich
Schlauchreifen mit Seidenkarkasse. Andere Reifen bremsen zu stark.
Zu den Widerstandswerten verschiedener Reifen gibt Zahlen im Web. Wo
sind die Widerstandswerte der leerlaufenden Nabendynamos? Ohne
Zahlen brachen wir nicht weiter diskutieren.
--
Gruß Werner
Die Freiheit des Denkens muss grenzenlos sein
www.nzz.ch/feuilleton/inquisition-gibt-es-noch-heute-sie-funktioniert-nur-anders-als-vor-vierhundert-jahren-ld.1380666
Sepp Ruf
2018-06-16 06:37:05 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Werner Holtfreter
Post by Gerald Eіscher
Wer sich an den Wirbelstromverlusten stört, verwendet hoffentlich
Schlauchreifen mit Seidenkarkasse. Andere Reifen bremsen zu stark.
Zu den Widerstandswerten verschiedener Reifen gibt Zahlen im Web. Wo
sind die Widerstandswerte der leerlaufenden Nabendynamos? Ohne
Zahlen brachen wir nicht weiter diskutieren.
Gut erkannt, Leerkurbler: Du haettest dich gelegentlich mit hierzugroup
regelmaessig behandelten Fahrradthematiken beschaeftigen sollen, statt
ueberwiegend chartafern offtopic zu schwatzen!
Werner Holtfreter
2018-06-16 13:04:06 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Sepp Ruf
Post by Werner Holtfreter
Post by Gerald Eіscher
Wer sich an den Wirbelstromverlusten stört, verwendet
hoffentlich Schlauchreifen mit Seidenkarkasse. Andere Reifen
bremsen zu stark.
Zu den Widerstandswerten verschiedener Reifen gibt Zahlen im Web.
Wo sind die Widerstandswerte der leerlaufenden Nabendynamos? Ohne
Zahlen brachen wir nicht weiter diskutieren.
Gut erkannt, Leerkurbler: Du haettest dich gelegentlich mit
hierzugroup regelmaessig behandelten Fahrradthematiken
beschaeftigen sollen, statt ueberwiegend chartafern offtopic zu
schwatzen!
Auch du hast also keine Zahlen und dein persönlicher Angriff ist
nutzlos. Und das in einem Tread, der bisher On Topic war.
--
Gruß Werner
Die Freiheit des Denkens muss grenzenlos sein
www.nzz.ch/feuilleton/inquisition-gibt-es-noch-heute-sie-funktioniert-nur-anders-als-vor-vierhundert-jahren-ld.1380666
Sepp Ruf
2018-06-16 15:52:44 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Werner Holtfreter
Post by Sepp Ruf
Post by Werner Holtfreter
Post by Gerald Eіscher
Wer sich an den Wirbelstromverlusten stört, verwendet
hoffentlich Schlauchreifen mit Seidenkarkasse. Andere Reifen
bremsen zu stark.
Zu den Widerstandswerten verschiedener Reifen gibt Zahlen im Web.
Wo sind die Widerstandswerte der leerlaufenden Nabendynamos? Ohne
Zahlen brachen wir nicht weiter diskutieren.
Gut erkannt, Leerkurbler: Du haettest dich gelegentlich mit
hierzugroup regelmaessig behandelten Fahrradthematiken
beschaeftigen sollen, statt ueberwiegend chartafern offtopic zu
schwatzen!
Auch du hast also keine Zahlen und dein persönlicher Angriff ist
nutzlos. Und das in einem Tread, der bisher On Topic war.
Wie Professor Schneeflocke-Brotseidenkarkasse wuenschen.
--
"Don't tread on geistig Brachenland!"
Gerald Eіscher
2018-06-16 15:55:22 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Werner Holtfreter
Post by Gerald Eіscher
Wer sich an den Wirbelstromverlusten stört, verwendet hoffentlich
Schlauchreifen mit Seidenkarkasse. Andere Reifen bremsen zu stark.
Zu den Widerstandswerten verschiedener Reifen gibt Zahlen im Web. Wo
sind die Widerstandswerte der leerlaufenden Nabendynamos?
http://de.lmgtfy.com/?s=d&q=verluste+nabendynamo
--
Gerald

| FAQ zu de.rec.fahrrad: http://0x1a.de/rec/fahrrad/ |
| Wiki von de.rec.fahrrad: http://de-rec-fahrrad.de |
Werner Holtfreter
2018-06-16 19:09:46 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Gerald Eіscher
Post by Werner Holtfreter
Post by Gerald Eіscher
Wer sich an den Wirbelstromverlusten stört, verwendet
hoffentlich Schlauchreifen mit Seidenkarkasse. Andere Reifen
bremsen zu stark.
Zu den Widerstandswerten verschiedener Reifen gibt Zahlen im Web.
Wo sind die Widerstandswerte der leerlaufenden Nabendynamos?
http://de.lmgtfy.com/?s=d&q=verluste+nabendynamo
Danke, http://fahrradzukunft.de/14/neue-nabendynamos-im-test zeigt
z.B. Verluste von
0,5 W bei 10 km/h beim besten Dynamo bis
12,6 W bei 50 km/h beim schlechtesten Dynamo.

Speziell die oberen Werte finde ich nicht vernachlässigbar.
--
Gruß Werner
Die Freiheit des Denkens muss grenzenlos sein
www.nzz.ch/feuilleton/inquisition-gibt-es-noch-heute-sie-funktioniert-nur-anders-als-vor-vierhundert-jahren-ld.1380666
Gerald Eіscher
2018-06-16 20:15:33 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Werner Holtfreter
Post by Gerald Eіscher
Post by Werner Holtfreter
Zu den Widerstandswerten verschiedener Reifen gibt Zahlen im Web.
Wo sind die Widerstandswerte der leerlaufenden Nabendynamos?
http://de.lmgtfy.com/?s=d&q=verluste+nabendynamo
Danke, http://fahrradzukunft.de/14/neue-nabendynamos-im-test zeigt
z.B. Verluste von
0,5 W bei 10 km/h beim besten Dynamo bis
12,6 W bei 50 km/h beim schlechtesten Dynamo.
Speziell die oberen Werte finde ich nicht vernachlässigbar.
Ich auch nicht, aber derartige Nabendynamos muss man ja nicht kaufen.
Bei Reifen (ähnliche Bauart, aber unterschiedliche Modelle) gibt's
größere Unterschiede, da gehen die rund 3 W Leerlaufverluste für einen
mittelpreisigen Nabendynamo fast im Rauschen unter.
Anders formuliert: Wer sich an den Leerlaufverlusten eines Nabendynamos
stört, sollte sich zu allererst Gedanken über den Rollwiderstand seiner
Reifen machen.
--
Gerald

| FAQ zu de.rec.fahrrad: http://0x1a.de/rec/fahrrad/ |
| Wiki von de.rec.fahrrad: http://de-rec-fahrrad.de |
Martin Gerdes
2018-06-17 10:13:46 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Werner Holtfreter
Post by Gerald Eіscher
Post by Werner Holtfreter
Wo sind die Widerstandswerte der leerlaufenden Nabendynamos?
http://de.lmgtfy.com/?s=d&q=verluste+nabendynamo
Danke, http://fahrradzukunft.de/14/neue-nabendynamos-im-test zeigt
z.B. Verluste von
0,5 W bei 10 km/h beim besten Dynamo bis
12,6 W bei 50 km/h beim schlechtesten Dynamo.
Speziell die oberen Werte finde ich nicht vernachlässigbar.
Joerg? Bist Du das? Wer fährt (aus eigener Kraft) mit dem Fahrrad 50
km/h? (Den Berg runter kann ich das auch, aber in der Ebene schaffe ich
das nicht).

Ralph Aichinger
2018-06-09 17:43:42 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Thomas Bliesener
Erinnert mich an Seitenheuler. Ist bei Nässe und Schnee vermutlich
ähnlich zuverlässig. Und bei Trockenheit ähnlich effizient. Wetten, daß
Die Zielgruppe traut sich bei Nässe eh nicht raus ;)

/ralph
--
-----------------------------------------------------------------------------
https://aisg.at
ausserirdische sind gesund
Martin Gerdes
2018-06-10 09:40:01 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Ralph Aichinger
Post by Thomas Bliesener
Erinnert mich an Seitenheuler. Ist bei Nässe und Schnee vermutlich
ähnlich zuverlässig. Und bei Trockenheit ähnlich effizient. Wetten, daß
Die Zielgruppe traut sich bei Nässe eh nicht raus ;)
Doch.
Loading...